Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Analyseninstrumente> Waters stellt das neue Synapt G2 vor

QToF-Massenspektrometer SYNAPTWaters stellt das neue Synapt G2 vor

Das High-End Massenspektrometer für mehr Leistungsfähigkeit, Vielseitigkeit und Geschwindigkeit

Die Waters Corporation hat auf der diesjährigen ASMS die Einführung des Waters® SYNAPT™ G2 Systems, eines äußerst leistungsfähigen Massenspektrometers der nächsten Generation, bekanntgegeben. Es beinhaltet die neue QuanTof™-Technologie sowie eine erweiterte High Definition MS™ Technologie. Qualitative und quantitative Quadrupol Time-of-Flight MS-Analysen werden damit auf ein bislang unerreichtes Niveau gehoben. Forschern bietet das SYNAPT G2 System einfache Bedienbarkeit, hohe Flexibilität für verschiedene Anwendungen und ein völlig neues Leistungsniveau für die Bereiche Biopharmazeutik, Metabolitenidentifizierung, Metabolomforschung, Proteomforschung, Biomarkerstudien sowie für Anwendungen im Lebensmittel- und Umweltbereich. Die Vorstellung des SYNAPT G2 Systems fand auf dem 57. von der American Society for Mass Spectrometry (ASMS) veranstalteten Kongress zu Massenspektrometrie und verwandten Themen in Philadelphia (USA) statt.

Anzeige

Das System liefert eine herausragende Leistung für qualitative und quantitative Bestimmungen. Wissenschaftler profitieren von einer Auflösung von mehr als 40000 FWHM, sehr hoher Empfindlichkeit, einer Datenerfassungsrate von 20 Spektren/s, massengenauen Daten (RMS 1 ppm) und einem dynamischen Bereich von bis zu fünf Größenordnungen. Das SYNAPT G2 nutzt, wenn es mit der ACQUITY® UltraPerformance LC® Technologie (UPLC®) von Waters kombiniert wird, die Leistungsfähigkeit und Geschwindigkeit der UPLC voll aus und überzeugt gegenüber anderen LC/MS- und LC/MS/MS-Systemen. Waters wird die ersten SYNAPT G2 Geräte voraussichtlich im vierten Quartal 2009 ausliefern.

Konzipiert für eine einfachere Generierung von Analyseergebnissen:

Im SYNAPT G2 ist der von Waters Engineered Simplicity™ genannte Entwicklungsansatz verwirklicht. Diese „eingebaute Einfachheit“ ist ein Hauptmerkmal der Xevo-Massenspektrometer von Waters und in diesem Fall sind die Komponenten dieses Ansatzes erstmals Elemente einer vielseitigen High-End MS-Plattform. Diese Elemente, einschließlich der IntelliStart™-Technologie zur Kalibrierung und Gerätevorbereitung und zur dauernden Überwachung der Geräteleistung, automatisieren die Systemeinrichtung, halten die Möglichkeiten für menschliche Fehler klein und machen das Massenspektrometer „zugänglicher“ für Anwender, die vielleicht Neulinge in der Massenspektrometrie sind, aber trotzdem konsistent hochqualitative Ergebnisse generieren müssen.

Vielseitigkeit und Flexibilität:

Waters bietet eine Auswahl von UPLC-Einlässen und universellen Ionenquellen dafür an, um möglichst viele experimentelle Optionen und Forschungsanwendungen zu ermöglichen. Es handelt sich dabei um die Einlasstechnologien nanoACQUITY UPLC® und TRIZAIC™ UPLC sowie um die folgenden Ionenquellen: Elektrospray (ESI), Nanoflow-ESI, chemische Atmosphärendruck-Ionisierung (APCI), kombinierte ESI/APCI (ESCi), Atmospheric Solids Analysis Probe (ASAP) und Atmosphärendruck-Gaschromatographie (APGC). Diese Ionenquellen sind auch kompatibel mit den Waters Massenspektrometern Xevo™ TQ und Xevo™ QTof.

Da die APGC-Quelle im SYNAPT G2 System auswechselbar gestaltet wurde, können Wissenschaftler GC/MS- und LC/MS-Experimente mit demselben Gerät durchführen. Labors müssen in Zukunft nicht mehr separate Massenspektrometer für LC/MS/MS- und GC/MS/MS-Arbeiten vorhalten.

Waters bietet auch eine leistungsfähige, auswechselbare MALDI-Quelle mit breiten Anwendungsmöglichkeiten dafür an. Beispielsweise können mit High Definition Imaging MALDI (HDI MALDI), der Kombination von MALDI und Ionenmobilitätsspektrometrie, Metaboliten und Medikamentenwirkstoffe besser in Gewebeproben lokalisiert werden.

Das Unternehmen bietet eine Vielzahl von allgemeinen und spezialisierten Applikationsmanagern für die MassLynx™ MS Software an. Mit ihnen kann das SYNAPT G2 viele Aufgaben erledigen, wie zum Beispiel Screening, Dekonvolution, Identifizierung, Quantifizierung von Verbindungen, qualitative und quantitative Profilerstellung und Charakterisierung.

Die Plattform für heute – das Sprungbrett für morgen:

Die SYNAPT G2 Produktreihe bietet Labors eine Auswahl an Systemen an, die für die Anforderungen von heute und auch schon für die von morgen konfiguriert sind. Neben dem SYNAPT G2 mit voller HDMS-Funktionalität können Wissenschaftler sich auch für HDMS-fähige Versionen des SYNAPT G2 MS und des MALDI SYNAPT G2 MS entscheiden, die später vor Ort auf volle HDMS-Funktionalität der zweiten Generation aufgerüstet werden können.

Traditionell innovativ für die Time-of-Flight Massenspektrometrie:

Waters machte die Quadrupol Time-of-Flight Technologie bekannt durch die Einführung des ersten kommerziell erhältlichen QToF-Systems im Jahre 1996. Mit der Einführung des SYNAPT HDMS Systems im Jahre 2006 wurde erstmals die neue Ionenmobilitätstechnologie in ein Quadrupol Time-of-Flight Massenspektrometer integriert. Auf der Pittcon Konferenz 2007 wurde das System mit dem Editors Gold Award für die beste Produktneuheit ausgezeichnet. Es wird inzwischen von einigen der renommiertesten Universitäten und Forschungsinstituten der Welt eingesetzt, darunter die Universität Cambridge, das Imperial College London, die Universität Oxford, die Universität Warwick, die Universität Leeds, die University of California Davis, die University of California Los Angeles, die Duke University, die Northeastern University, die Rockefeller University, das Van Andel Institute und die Vanderbilt University.

Das SYNAPT G2 System ist ein Beleg für das Vorhaben von Waters, die Forschungsvorteile der Massenspektrometrie beständig zu erweitern. Weitere Produktinformationen darüber finden Sie im Internet unter www.waters.com/synaptG2.

Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsNeues iPad-App von Waters

Die Waters Corporation (NYSE: WAT) hat eine App für das iPad von Apple vorgestellt, mit der Kunden einfach und in Sekundenschnelle die für sie am besten geeigneten Waters® ACQUITY UPLC® Probenplatten, Vials und Filter auswählen können. "Wir freuen uns sehr, die im Labor von heute immer wichtiger werdende Mobilkommunikationstechnologie nutzen zu können", sagte Dr. Mark Bayham, Leiter Channel Management bei Waters. "Viele unserer Kunden verwenden ihre mobilen Geräte inzwischen auch im Berufsleben, so auch im Labor. Für diese Kunden haben wir unsere iPad-App mit der gleichen Kompetenz und dem gleichen Innovationswillen entwickelt, die wir bei Waters stets bei der Produktentwicklung einsetzen. Diese erste Version der App wurde speziell für das iPad entwickelt. Sie bereitet den Boden für weitere innovative Tools für Laborwissenschaftler."

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

NDIR-basierte CO2-Sensoren

NDIR-GassensorenKohlendioxid-Messung im Vol-%-Bereich

Die Messung von Kohlendioxid in Prozess- und Abgasen spielt in zahlreichen Industriebranchen eine entscheidende Rolle.

…mehr
MAT Gasanalysatoren: Zuverlässige Kontrolle von Schutzgasverpackungen

MAT GasanalysatorenZuverlässige Kontrolle von Schutzgasverpackungen

Qualitätssicherung und stetig wachsende Ansprüche der Verbraucher erfordern eine Kontrolle von Schutzatmosphären in Verpackungen. Um am Markt erfolgreich zu sein, müssen Hersteller eine erstklassige Qualität über lange Zeiträume gewährleisten.

…mehr
Das neue Empyrean Nano Edition kombiniert verschiedene Techniken der Röntgenstreuung und eignet sich damit ideal zur Materialanalyse. (Bild: Panalytical)

MaterialanalysePlattform für SAXS/WAXS-Experimente

Das Empyrean Nano Edition ist ein neues Mehrzweck-Diffraktometer, das verschiedene Techniken der Röntgenstreuung miteinander kombiniert.

…mehr

Neue Stellenanzeigen