Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Service> Specials> Analytica> LAUDA iVisc – Innovatives Gerät für die ökonomische Viskositätsbestimmung

analytica-NewsLAUDA iVisc – Innovatives Gerät für die ökonomische Viskositätsbestimmung

Das neue LAUDA iVisc ist ein Kapillarviskosimeter zur automatischen Messung und Auswertung der kinematischen Viskosität nach DIN 51562, ASTM D445. Darüber hinaus eröffnet es die Möglichkeit der Berechnung von Polymerdaten, z. B. VZ-, IV-, K-Wert und dynamischer Viskositäten von Ölen, Schmierstoffen und Getränken. Es wird sich preislich im Segment für Einsteiger-Viskosimeter bewegen und ist ab sofort lieferbar.

analytica-News: LAUDA iVisc –  Innovatives Gerät für die ökonomische Viskositätsbestimmung

Eine einfache „Plug & Play“ Geräteinstallation und eine intuitive graphische Bedienerführung machen das iVisc überaus benutzerfreundlich. Das vollautomatische, platzsparende und mobile System zeichnet sich mit einer Leistungsaufnahme von weniger als 1 Watt durch eine überzeugende energieeffiziente Technik aus. Weiteres Leistungsmerkmal ist eine hochsensible, intelligente NIR-Meniskuserfassung. In das LAUDA iVisc passen Ubbelohden und Micro-Ubbelohden sowie Micro-Ostwald- und Cannon-Fenske-Kapillaren. Der Betrieb ist über eine Steuer- und Auswerteeinheit, z. B. Netbook oder wahlweise über einen PC möglich. Eine USB-Schnittstelle dient der Steuerung und Spannungsversorgung des Gerätes. Da die Messung von Viskositäten temperaturabhängig erfolgt, ist der Einsatz eines Thermostaten notwendig. Zur Temperierung kann beispielsweise der Wärmethermostat ET 15 S der Gerätelinie LAUDA ECO verwendet werden.

Anzeige

Das iVisc kann in jedem Testlabor, in dem Viskositäten bestimmt werden müssen, eingesetzt werden. Weitere vielfältige Applikationsbeispiele finden sich bei der Qualitätskontrolle bei Polymerherstellern, Compoundern und Herstellern von Kunststofffertigteilen.

LAUDA Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG

Pfarrstr. 41-43

DE-97922 Lauda- Königshofen

www.lauda.de

Halle: B1

Stand-Nr. 235/334

Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Vakuumpumpsystem

Mehr Leistung mit neuem MembrandesignVakuumpumpsystem verbessert

Das KNF Vakuumpumpsystem wird häufig für die Anwendungen Rotationsverdampfung und Destillation eingesetzt. Jetzt wurde es überarbeitet und u.a. mit Rampenfunktion und Gasballastventil ausgestattet.

…mehr
Lauda-Messeteam

30 % mehr Besucher für LaudaPeltier-Umwälzthermostate und mehr

Für das Unternehmen Lauda war die 25. analytica eigenen Angaben zufolge ein voller Erfolg. So konnte der Temperiergerätehersteller einen Fachbesucherzuwachs von über 30 % gegenüber der letzten analytica vor zwei Jahren verzeichnen.

…mehr
Infrarot-Mikroskopsystem

Automatisierte MikroprobenanalyseIR-Mikroskop zur Fehleranalyse

Shimadzu hat auf der analytica erstmals das brandneue AIM-9000-Infrarot-Mikroskop für die automatisierte Mikroprobenanalyse vorgestellt.

…mehr
Mikro-Dispense-Modul

Alternative zur SpritzenpumpeDosiersystem für die Analysentechnik

HNP Mikrosysteme präsentierte auf der analytica das Mikro-Dispense-Modul µDispense, ein kompaktes Dosiersystem für die Analysetechnik und eine prozesssichere Alternative zur häufig eingesetzten Spritzenpumpe.

…mehr
Miniatur-Membran-Absperrventil

Für Diagnostik und AnalytikMiniatur-Membran-Absperrventile

Mit dem neuen R9 Miniatur-Membran-Absperrventil präsentierte Parker Hannifin in München eine 9-mm-Ventilserie, die die Forderungen der Life-Sciences-Industrie nach besonders kompakten und zugleich leistungsfähigen Komponenten erfüllt.

…mehr

Neue Stellenanzeigen