Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences

TürarretierungenFluchtwege bleiben frei

Schaltschranktüren in Fluchtwegen müssen sich während der Betriebszeit eines Gebäudes einfach mit einem Handgriff in Fluchtrichtung öffnen lassen. Bei konventionellen Türarretierungen von Schaltschränken besteht jedoch die Gefahr, dass bei geöffneten Türen der Fluchtweg versperrt bleibt.

Mit einer Neuentwicklung sorgt Rittal jetzt für mehr Sicherheit im Notfall: Die neue Rittal Türarretierung für Fluchtwege löst bei leichtem Händedruck selbsttätig aus und gibt die Türöffnung in beide Richtungen frei. In Verbindung mit 180°-Scharnieren ist somit sichergestellt, dass keine Fluchtwege im Gefahrenfall durch arretierte Türen versperrt sind.

Diese Türarretierungen sind für Rittal TS 8 Stahlblech- und Edelstahltüren mit Türrohrrahmen erhältlich. Zum Lieferumfang gehört das entsprechende Befestigungsmaterial.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Mit der Neuauflage der Gefahrstoffbroschüre bietet der Sicherheitstechnik-Spezialist asecos wieder ein komprimiertes Handbuch für Gefahrstofflagerung auf dem aktuellsten Stand von Technik und Gesetzgebung.

Neue GefahrstoffbroschüreAuf aktuellem Stand von Technik und Gesetzgebung

Mit der Neuauflage der Gefahrstoffbroschüre bietet der Sicherheitstechnik-Spezialist asecos wieder ein komprimiertes Handbuch für Gefahrstofflagerung auf dem aktuellsten Stand von Technik und Gesetzgebung. 

…mehr
Thomas Walkenhorst

Full-Service-Provider stellt Weichen für...Führungswechsel bei TÜV SÜD Chemie Service

Seit ihrer Gründung im Jahr 2005 hat sich die TÜV SÜD Chemie Service GmbH zu einem führenden Full-Service-Provider für die chemische Industrie und die Prozessindustrie entwickelt.

…mehr
Enak Ferlemann (rechts), parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, überreichte in Hamburg den Deutschen Gefahrgut-Preis an Gerhard Lahmann. (Foto: ecomed-Storck GmbH)

Deutscher Gefahrgut-PreisGerhard Lahmann erhält Auszeichnung

Gerhard Lahmann, Leiter Gefahrgutmanagement und Transportadministration bei der Westfalen Gruppe, Münster, hat den 27. Deutschen Gefahrgut-Preis erhalten.

…mehr
IntraSafe-System

Fahrerassistent erhöht SicherheitFlurförderfahrzeuge in der Chemielogistik

Der Transport von chemischen Produkten und Abfällen unterliegt besonderen Sicherheitsanforderungen und muss ständig auf den neuesten Stand der Technik sowie aktuellen Gefahrgutrichtlinien angepasst werden.

…mehr
Die Stahl-Auffangwannen von Protecto sind ein vielseitig nutzbarer Schutz zur vorschriftsmäßigen Lagerung von Gefahrstoffen.

AuffangwannenFür wassergefährdende Flüssigkeiten

Die Stahl-Auffangwannen von Protecto sind ein vielseitig nutzbarer Schutz zur vorschriftsmäßigen Lagerung von Gefahrstoffen. Auf der neuen Ausführung mit der Typenbezeichnung GS2s können bis zu zwei 1000-l-Behälter gelagert werden, z.B. IBC/KTC, die einzeln stehend oder auf Euro-/Chemiepalette bis zu 1 m breit sind.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Bildergalerien bei LABO online
Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung