Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Arbeitsschutz>

Deutscher Gefahrgut-Preis 2017

Deutscher Gefahrgut-PreisGerhard Lahmann erhält Auszeichnung

Gerhard Lahmann, Leiter Gefahrgutmanagement und Transportadministration bei der Westfalen Gruppe, Münster, hat den 27. Deutschen Gefahrgut-Preis erhalten. Der Preis wird seit 1991 an Personen verliehen, die Außergewöhnliches auf dem Gebiet der Gefahrgutbeförderung geleistet und einen Beitrag zur Sicherheit der Beförderung gefährlicher Güter erbracht haben.

Enak Ferlemann (rechts), parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, überreichte in Hamburg den Deutschen Gefahrgut-Preis an Gerhard Lahmann. (Foto: ecomed-Storck GmbH)

Die Jury begründete die Preisverleihung an Lahmann mit seiner praxisgerechten Umsetzung der Vorschriften beim Transport von Gasen und Kraftstoffen im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit bei der Westfalen Gruppe. „Besondere Beachtung verdienen in diesem Zusammenhang seine intensiven Bemühungen, alle Beteiligten, insbesondere auch die Fahrer, durch Schulung zu sensibilisieren und erforderliches Wissen für ein sicheres Verhalten zu vermitteln“, heißt es.

Darüber hinaus habe Lahmann seine berufliche Tätigkeit durch langjähriges ehrenamtliches Wirken ergänzt. „Er hat sein Wissen und seine Erfahrung erfolgreich dazu genutzt, das Recht besser, sicherer, aber auch einfacher in der Anwendung zu machen.“

Anzeige
Weitere Beiträge zuSicherheitstechnik

Lahmann zeigte sich erfreut über die Auszeichnung. „Ehrenamtliches Engagement leistet man nicht, weil man einen Lohn erwartet, sondern weil man persönlich davon überzeugt ist, dass dieses Engagement wichtig und richtig ist“, erwiderte der 55-Jährige. Lahmann ist seit 1990 bei der Westfalen Gruppe tätig und engagiert sich in zahlreichen Verbänden und Gremien – zum Beispiel als Sprecher im Logistik-Ausschuss der UNITI e.V. (Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen) und in der Expertengruppe Transport im Industriegaseverband (IGV) e.V.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Mit der Neuauflage der Gefahrstoffbroschüre bietet der Sicherheitstechnik-Spezialist asecos wieder ein komprimiertes Handbuch für Gefahrstofflagerung auf dem aktuellsten Stand von Technik und Gesetzgebung.

Neue GefahrstoffbroschüreAuf aktuellem Stand von Technik und Gesetzgebung

Mit der Neuauflage der Gefahrstoffbroschüre bietet der Sicherheitstechnik-Spezialist asecos wieder ein komprimiertes Handbuch für Gefahrstofflagerung auf dem aktuellsten Stand von Technik und Gesetzgebung. 

…mehr
Thomas Walkenhorst

Full-Service-Provider stellt Weichen für...Führungswechsel bei TÜV SÜD Chemie Service

Seit ihrer Gründung im Jahr 2005 hat sich die TÜV SÜD Chemie Service GmbH zu einem führenden Full-Service-Provider für die chemische Industrie und die Prozessindustrie entwickelt.

…mehr
AR-System zur manuellen oder roboterunterstützten Prüfung von Bauteilen oder großen Oberflächen. (© Foto Fraunhofer IZFP)

Sensor- und InspektionssystemDer intelligente Blick ins Materialinnere

Flugzeuge, Züge oder Energieanlagen müssen regelmäßig überprüft werden. Denn entdeckt man Schäden zu spät, kann das Sicherheitsrisiken bergen. Zudem geht es oft mit teuren Stillstandzeiten einher. Forscher überführen die althergebrachten Prüfroutinen mit dem Sensor- und Inspektionssystem 3D-SmartInspect nun in die digitale Welt von morgen.

…mehr
IntraSafe-System

Fahrerassistent erhöht SicherheitFlurförderfahrzeuge in der Chemielogistik

Der Transport von chemischen Produkten und Abfällen unterliegt besonderen Sicherheitsanforderungen und muss ständig auf den neuesten Stand der Technik sowie aktuellen Gefahrgutrichtlinien angepasst werden.

…mehr
Die Stahl-Auffangwannen von Protecto sind ein vielseitig nutzbarer Schutz zur vorschriftsmäßigen Lagerung von Gefahrstoffen.

AuffangwannenFür wassergefährdende Flüssigkeiten

Die Stahl-Auffangwannen von Protecto sind ein vielseitig nutzbarer Schutz zur vorschriftsmäßigen Lagerung von Gefahrstoffen. Auf der neuen Ausführung mit der Typenbezeichnung GS2s können bis zu zwei 1000-l-Behälter gelagert werden, z.B. IBC/KTC, die einzeln stehend oder auf Euro-/Chemiepalette bis zu 1 m breit sind.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung