Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Arbeitsschutz>

Gefahrstofflagerung nach aktuellem Stand von Technik und Gesetzgebung

Neue GefahrstoffbroschüreAuf aktuellem Stand von Technik und Gesetzgebung

Mit der Neuauflage der Gefahrstoffbroschüre bietet der Sicherheitstechnik-Spezialist asecos wieder ein komprimiertes Handbuch für Gefahrstofflagerung auf dem aktuellsten Stand von Technik und Gesetzgebung. Berücksichtigt wurden unter anderem die aktuellen Veränderungen infolge der europäischen CLP-Verordnung (Classification Labelling and Packaging).

Mit der Neuauflage der Gefahrstoffbroschüre bietet der Sicherheitstechnik-Spezialist asecos wieder ein komprimiertes Handbuch für Gefahrstofflagerung auf dem aktuellsten Stand von Technik und Gesetzgebung.

Durch die im November 2016 veröffentlichte Gefahrstoffverordnung wurde die Einstufung und Kennzeichnung von chemischen Stoffen aus der CLP-Verordnung in deutsches Recht überführt. Dies hat unmittelbare Auswirkungen auf die Lageranforderungen, für z. B. alle giftigen, entzündbaren sowie krebserzeugenden und keimzellmutagenen Stoffe.

Das 135-seitige Handbuch bietet praxisorientiert und verständlich aufbereitet einen Überblick über den gegenwärtigen Wissensstand. Neben den wichtigen Vorschriften zur neuen Gefahrstoffverordnung dient die neue Broschüre als umfassendes Nachschlagewerk zu bestehenden Gesetzen und Vorschriften in den Bereichen Gefahrenstofflagerung und -handling. Die komplexe Gefahrstoffthematik ist in zehn detaillierte Kapitel gegliedert und beinhaltet Begriffserklärungen, Definitionen und Kennzeichnungen.

Anzeige

Fokus der Broschüre liegt auf der Gefahrstofflagerung in Sicherheitsschränken nach DIN EN 14470-1 und auf der Lagerung und Bereitstellung von Druckgasbehältern nach DIN EN 14470-2. Zusätzlich finden Nutzer Tipps für den richtigen Umgang mit den einzelnen Stoffklassen, wie beispielsweise Säuren und Laugen oder akut toxischen Stoffen sowie zur Entsorgung von Chemikalienabfällen.

Die Broschüre kann ab sofort kostenfrei unter www.asecos.com/Gefahrstoffbroschuere angefordert werden.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Explosionsunterdrückungssystem

ExplosionsunterdrückungssystemErstickt Staubexplosionen im Keim

Staubexplosionen haben wegen des extremen Druckanstiegs eine verheerende Zerstörungskraft. Das Explosionsunterdrückungssystem IPD von Bormann & Neupert by BS&B erkennt einen kritischen Druckanstieg bereits im Millibarbereich und reagiert blitzschnell.

…mehr
IntraSafe-System

Fahrerassistent erhöht SicherheitFlurförderfahrzeuge in der Chemielogistik

Der Transport von chemischen Produkten und Abfällen unterliegt besonderen Sicherheitsanforderungen und muss ständig auf den neuesten Stand der Technik sowie aktuellen Gefahrgutrichtlinien angepasst werden.

…mehr
Absaug- und Filteranlage

Absaug- und FilteranlageEffektive Reinigung von Laserrauch

Die ULT AG bietet mit dem LAS 1200 eine Absaug- und Filteranlage mit einem speziellen Filtrationskonzept an. Um Laserrauch oder -staub nachhaltig zu reinigen, wird der Luftstrom durch fünf unterschiedliche Filterstufen geleitet.

…mehr
PSA

Persönliche SchutzausrüstungPSA – worauf es bei der Anschaffung ankommt

Für Arbeitsschutz und Persönliche Schutzausrüstung (PSA) gelten klare Vorgaben vom Gesetzgeber. In den Betrieben gibt es aber oft zu wenig Personal, zu wenig Zeit und keine Spezialisten für das betriebsfremde Thema.

…mehr
Absaug- und Filtergerät ASD 300 Ex zum Beseitigen explosionsfähiger Stäube (Foto: ULT AG)

Stationäres Absaug- und FiltergerätExplosive Stäube kostenoptimiert absaugen und filtern

Mit dem Absaug- und Filtergerät ASD 300 Ex bietet die ULT AG eine kosteneffiziente Lösung zum Beseitigen explosionsfähiger Stäube an. Es handelt sich dabei um eine stationäre Anlage für explosive Stäube der Staubexplosionsklasse St. 1.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung