Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Arbeitsschutz>

TÜV SÜD Chemie Service GmbH unter neuer Leitung

Full-Service-Provider stellt Weichen für die ZukunftFührungswechsel bei TÜV SÜD Chemie Service

Seit ihrer Gründung im Jahr 2005 hat sich die TÜV SÜD Chemie Service GmbH zu einem führenden Full-Service-Provider für die chemische Industrie und die Prozessindustrie entwickelt. Zum 1. März 2017 übernimmt Thomas Walkenhorst (37) die Leitung des Unternehmens von Dr. Hans-Nicolaus Rindfleisch (65). Der neue Geschäftsführer wird von Hans Joachim Machetanz (48) unterstützt, der zum Chief Operating Officer berufen wurde.

Thomas Walkenhorst

Die TÜV SÜD Chemie Service GmbH ist aus den Eigenüberwachungen von Bayer, Hoechst und Dow hervorgegangen und hat sich in den vergangenen 12 Jahren zu einem Full-Service-Provider für die Branche entwickelt. Dabei konnte sich das Unternehmen unter Führung von Dr. Hans-Nicolaus Rindfleisch nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit erfolgreich positionieren und viele neue Kunden dazugewinnen. Parallel zu dieser Entwicklung wurde der Mitarbeiterstamm von 80 auf 200 ausgebaut. Bis einschließlich Mai 2017 ist Dr. Rindfleisch noch für die Leitung der Business Unit Chemical, Oil and Gas des TÜV SÜD-Konzerns verantwortlich, in der sich weltweit über 1200 Mitarbeiter an 30 Industriestandorten um die Sicherheit und Zuverlässigkeit des Anlagenbetriebs kümmern.

Anzeige
Weitere Beiträge zuSicherheitstechnik

Thomas Walkenhorst ist als neuer Geschäftsführer angetreten, um die Erfolgsgeschichte der TÜV SÜD Chemie Service GmbH fortzusetzen. „Wir werden unsere starke Position in der Prozessindustrie in Deutschland halten und durch eine intensive Zusammenarbeit mit anderen Gesellschaften des TÜV SÜD-Konzerns strategisch weiter ausbauen“, sagt Walkenhorst. Ein weiterer Schwerpunkt liege auf der Ausweitung der internationalen Aktivitäten in Ländern wie China und Singapur sowie wichtigen Emerging Markets in Asien.

Hans Joachim Machetanz

„Inhaltlich werden wir vor allem unsere Aktivitäten in der Prozesssicherheit und im Bereich der elektrotechnischen Sicherheit ausbauen“, ergänzt der neue COO Hans Joachim Machetanz. Zudem soll TÜV SÜD Chemie Service mit ihren Leistungen zu einem integralen Bestandteil bei Projekten der Chemie-, Pharma- und Prozessindustrie werden. „Mit der Verwurzelung unseres Unternehmens in der Chemieindustrie haben wir dafür beste Voraussetzungen“, so der neue COO. „Rund 75 Prozent unserer Mitarbeiter stammen aus der Branche.“

Weitere Informationen zu den Leistungen von TÜV SÜD Chemie Service gibt es im Internet unter www.tuev-sued.de/chemieservice.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Mit der Neuauflage der Gefahrstoffbroschüre bietet der Sicherheitstechnik-Spezialist asecos wieder ein komprimiertes Handbuch für Gefahrstofflagerung auf dem aktuellsten Stand von Technik und Gesetzgebung.

Neue GefahrstoffbroschüreAuf aktuellem Stand von Technik und Gesetzgebung

Mit der Neuauflage der Gefahrstoffbroschüre bietet der Sicherheitstechnik-Spezialist asecos wieder ein komprimiertes Handbuch für Gefahrstofflagerung auf dem aktuellsten Stand von Technik und Gesetzgebung. 

…mehr
Enak Ferlemann (rechts), parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, überreichte in Hamburg den Deutschen Gefahrgut-Preis an Gerhard Lahmann. (Foto: ecomed-Storck GmbH)

Deutscher Gefahrgut-PreisGerhard Lahmann erhält Auszeichnung

Gerhard Lahmann, Leiter Gefahrgutmanagement und Transportadministration bei der Westfalen Gruppe, Münster, hat den 27. Deutschen Gefahrgut-Preis erhalten.

…mehr
AR-System zur manuellen oder roboterunterstützten Prüfung von Bauteilen oder großen Oberflächen. (© Foto Fraunhofer IZFP)

Sensor- und InspektionssystemDer intelligente Blick ins Materialinnere

Flugzeuge, Züge oder Energieanlagen müssen regelmäßig überprüft werden. Denn entdeckt man Schäden zu spät, kann das Sicherheitsrisiken bergen. Zudem geht es oft mit teuren Stillstandzeiten einher. Forscher überführen die althergebrachten Prüfroutinen mit dem Sensor- und Inspektionssystem 3D-SmartInspect nun in die digitale Welt von morgen.

…mehr
IntraSafe-System

Fahrerassistent erhöht SicherheitFlurförderfahrzeuge in der Chemielogistik

Der Transport von chemischen Produkten und Abfällen unterliegt besonderen Sicherheitsanforderungen und muss ständig auf den neuesten Stand der Technik sowie aktuellen Gefahrgutrichtlinien angepasst werden.

…mehr
Die Stahl-Auffangwannen von Protecto sind ein vielseitig nutzbarer Schutz zur vorschriftsmäßigen Lagerung von Gefahrstoffen.

AuffangwannenFür wassergefährdende Flüssigkeiten

Die Stahl-Auffangwannen von Protecto sind ein vielseitig nutzbarer Schutz zur vorschriftsmäßigen Lagerung von Gefahrstoffen. Auf der neuen Ausführung mit der Typenbezeichnung GS2s können bis zu zwei 1000-l-Behälter gelagert werden, z.B. IBC/KTC, die einzeln stehend oder auf Euro-/Chemiepalette bis zu 1 m breit sind.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung