Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Dosier- und Vakuumtechnik> Vakuumpumpe löst Kondensationsproblem

Chemie-Hybrid-Pumpe RC 6Vakuumpumpe löst Kondensationsproblem

Drehschieberpumpen werden häufig eingesetzt, wenn ein Endvakuum im Bereich von 10-3 mbar benötigt wird, wie bei Gefriertrocknungen oder der Vakuumdestillation. Dabei entstehen jedoch häufig kondensierende oder korrosive Dämpfe, die bei diesen ölgedichteten und aus eisenbasierenden Werkstoffen gebauten Pumpen schwerwiegende Störungen hervorrufen können.

Chemie-Hybrid-Pumpe RC 6: Vakuumpumpe löst Kondensationsproblem

Die neue Chemie-Hybrid-Pumpe RC 6 von VACUUBRAND beugt solchen Problemen vor. Sie ist eine Weiterentwicklung der Chemie-Hybridpumpen RC 5 und RC 4 und basiert auf der korrosionsoptimierten Kombination einer zweistufigen Drehschieberpumpe und einer Chemie-Membranpumpe aus hochresistenten Materialien. Die Membranpumpe evakuiert den Ölkasten der Drehschieberpumpe und verringert sowohl den Sauerstoffpartialdruck als auch den Partialdruck korrosiver Gase. Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch bleiben die Dampfdrücke gebräuchlicher Lösemittel unterhalb des Sättigungsdampfdrucks und somit findet im Ölkasten praktisch keine Kondensation statt. Weniger Kondensat bedeutet weniger Korrosion und somit längere Lebensdauer für Öl und Pumpenaggregat.

Anzeige

Die Chemie-Hybrid-Pumpe RC 6 basiert auf dem neuen XS-Drehschieberpumpen-Aggregat. Die neue Bi-Material-Chemie-Membranpumpenstufe bietet höchste mechanische und chemische Stabilität. Die Vakuum-Anzeige für den Ölkasten dient zugleich als Wartungsanzeige für die Membranpumpe. Ein neuer Eco-Motor mit elektronischer Anlaufsteuerung reduziert den Energieverbrauch.

Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Vakuumpumpstand

Intelligenter VakuumpumpstandSpart Energie und Wartungskosten

Die „Total Cost of Ownership“ so niedrig wie möglich zu halten, war eines der Ziele bei der Entwicklung des Pumpstandes PC 3001 Variopro von Vacuubrand.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Prof. Dr. Andreas Greiner, Amir Reza Bagheri M.Sc. und Prof. Dr. Seema Agarwal mit dem neuen Infusionssystem in einem Labor der Bayreuther Polymerchemie. (Foto: Christian Wißler)

Malaria-TherapienBald viel einfacher, flexibler und effizienter?

Malaria-Infektionen lassen sich möglicherweise schon bald viel effizienter behandeln als heute. Forscher an den Universitäten Bayreuth und Jerusalem haben hierfür ein neuartiges Verfahren zur Wirkstoff-Freisetzung entwickelt. 

…mehr
Durch Folien aus Formgedächtnislegierung (FGL) lassen sich auch komplexe Aktorgeometrien auf kleinstem Bauraum umsetzen. (Foto: © memetis)

Mikrofluidische KomponentenFolienbasierte Miniatur-Aktoren aus Formgedächtnislegierungen

Die Ausgründung memetis am Karlsruher Institut für Technologie entwickelt folienbasierte Miniatur-Aktoren aus Formgedächtnislegierungen (FGL).

…mehr
Biofilme sind strukturierte Bakterienansammlungen und an vielen schwer behandelbaren chronischen Infektionen beteiligt.

Erforschung von BiofilmenBildgebende Darstellung lebender Zellen

Biofilme sind strukturierte Bakterienansammlungen und an vielen schwer behandelbaren chronischen Infektionen beteiligt, z.B. Endokarditis, Zystitis und der bei Patienten mit zystischer Fibrose häufig bestehenden Pseudomonas aeruginosa-Infektion der Lunge.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung