Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Life Sciences> Genomics/Proteomics>

Neues RNA-Bioinformatik-Zentrum - Zelldaten analysieren und interpretieren

Neues RNA-Bioinformatik-ZentrumZelldaten analysieren und interpretieren

Neues Leistungszentrum der Universitäten Freiburg und Leipzig: Moderne Methoden zur Untersuchung von Zellfunktionen, zum Beispiel bei der Genomforschung, sorgen für enorme Datenmengen im Terrabyte-Bereich. Die Analyse dieses riesigen Volumens und dessen Interpretation stellen die Lebenswissenschaften vor große Herausforderungen.

Ribonukleinsäure

Das neue RNA-Bioinformatik-Zentrum (RBC), das Prof. Dr. Rolf Backofen von der Professur Bioinformatik am Institut für Informatik der Albert-Ludwigs-Universität koordiniert, soll die Lücke zwischen anfallenden Datenmengen, Analyse und Interpretation schließen. Das Gemeinschaftsprojekt der Universitäten Freiburg und Leipzig sowie dem Max-Delbrück Center Berlin wird als eines von sechs Leistungszentren vom Bundesministerium für Bildung und Forschung bis 2020 mit 3,3 Mio. Euro gefördert. Es ist Teil des Projekts „Deutsches Netzwerk für Bioinformatik-Infrastruktur“, das zum 1. März 2015 gestartet ist.

Lange Zeit konzentrierten sich die Lebenswissenschaften auf die DNA, also die Erbinformation und die Proteine. In den vergangenen Jahren hat sich gezeigt, dass die Ribonukleinsäure (RNA) eine wichtigere Rolle als bisher angenommen spielt: Neben der Aufgabe, Erbinformation in Proteine umzusetzen, ist sie an allen wichtigen Prozessen der Zelle beteiligt.

Anzeige

So kann eine Fehlfunktion der RNA schwerwiegende Krankheiten verursachen. Darunter sind viele Arten von Krebs sowie Krankheiten des Nervensystems wie Autismus oder Alzheimer. Für die Analyse von RNA-basierten Daten wurden daher viele experimentelle Methoden entwickelt. Diese Methoden erzeugen viele Daten, die verwaltet und analysiert werden müssen. „Mit dem RBC wollen wir deutschlandweit eine zentrale Anlaufstelle für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Analyse von RNA-Daten etablieren. Unser Ziel ist die Schaffung einer Plattform, die unterschiedliche Algorithmen und Arbeitsabläufe zur Analyse von RNA-Daten vereint und als Open-Source- Projekt frei zur Verfügung steht“, erklärt Backofen.

Kontakt:
Prof. Dr. Rolf Backofen
Institut für Informatik
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
E-Mail: backofen@informatik.uni-freiburg.de

Weitere Beiträge zum Thema

dreidimensionale Struktur

Dunkle Materie im ProteomAuf der Suche nach Strukturen „dunkler Proteine“

Ob Antikörper, Enzym oder Transportstoff: Proteine haben lebenswichtige Funktionen. Zwar können Wissenschaftler die dreidimensionale Struktur vieler Proteine zumindest teilweise aufklären.

…mehr

SequenzierdienstleistungenQiagen schließt Partnerschaft mit BGI

Qiagen gab gestern eine Ausweitung seiner Geschäftsbeziehung mit BGI, dem weltweit größten Anbieter für Genomsequenzierung, bekannt. Das chinesische Unternehmen BGI wird künftig all seinen Kunden die Ingenuity® Variant Analysis™-Software im Rahmen seiner Bioinformatikservices zur integrierten Analyse und Interpretation der sequenzierten DNA-Informationen zur Verfügung stellen.

…mehr
Dr. Cynthia Sharma

Heinz-Maier-Leibnitz-PreisNachwuchspreis für Dr. Cynthia Sharma

Er gilt als der wichtigste Preis für den Wissenschaftsnachwuchs in Deutschland: der Heinz-Maier-Leibnitz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Die zehn Preisträger für 2015 wurden am 2. April bekannt gegeben.

…mehr
Dr. Jonathan Karr

BioinformatikLebende Zelle am Computer simulieren

Vom 9. bis zum 13. März 2015 treffen sich junge Informatiker, Bioinformatiker und Systembiologen an der Universität Rostock um gemeinsam ein Simulationsmodell für die Zelle zu erarbeiten. Eingeladen hat dazu Dr. Dagmar Waltemath vom Lehrstuhl Systembiologie & Bioinformatik.

…mehr

Next Generation SequencingGenvarianten-Analyse

Quiagens webbasierte Ingenuity Variant Analysis Software ermöglicht die schnelle Identifikationen von Genvarianten, die mit spezifischen Erkrankungen assoziiert sind. Die Datenverarbeitung findet in einer sicheren und privaten Cloud-Umgebung statt.

…mehr

Neue Stellenanzeigen