Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Laborgeräte>

Scharf, aber nicht gefährlich - Neue Sicherheitsscheren

Scharf, aber nicht gefährlichNeue Sicherheitsscheren

Die Solinger Firma Martor hat ihr Sortiment konsequent erweitert. Die drei neuen Sicherheitsscheren Secumax 363, 564 und 565 glänzen vor allem durch ihren fingerfreundlichen Spezialschliff, und das heißt: Die Schneiden sind nicht schräg, sondern gerade geschliffen. Trotzdem können Sie damit mühelos z.B. Karton, Papier, Folien, Stoffe, Schnüre und Umreifungen durchtrennen. Die abgerundeten Spitzen bewahren Sie zudem vor Stichverletzungen.

Sicherheitsschere

Auch Stabilität und Ergonomie zählen zu den vorrangigen Produktmerkmalen. Die Griffe bestehen aus stabilem, glasfaserverstärktem Kunststoff, die Schneiden aus rostfreiem Edelstahl. Beide Scherenhälften werden in der Mitte von einer echten Schraube zusammengehalten. Der Soft-Grip sorgt dafür, dass der Griff angenehm und rutschfest in Ihrer Hand liegt.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Produkt-News: Handy

Produkt-NewsHandy

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

CEMO-Hauptkatalog 2016/17

Hauptkatalog 2016/17Fundgrube für Praktiker

Eine ganze Reihe praxiserprobter Lösungen rund um mobiles und stationäres Tanken, Gefahrguthandling und den Winterdienst zeigt der neue, über 250 Seiten starke CEMO-Hauptkatalog 2016/17.

…mehr
Labormühlen

Probenzerkleinerung leicht gemachtEin wichtiger Schritt

Die analysengerechte Zerkleinerung und Homogenisierung von Feststoffproben ist ein wichtiger Schritt in der Probenvorbereitung. Es lassen sich jedoch nicht alle Materialien problemlos bei Raumtemperatur zerkleinern.

…mehr
Handbuch THOMAFLUID® III

THOMAFLUID® IIIVerbinder aus Kunststoff

RCT Reichelt Chemietechnik präsentiert ein neues Handbuch THOMAFLUID® III Verbinder aus Kunststoff. Das Handbuch liefert eine benutzerfreundliche Übersicht über die im Sortiment von Reichelt Chemietechnik erhältlichen einteiligen Schlauchverbinder.

…mehr

Neue Stellenanzeigen