Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Laborgeräte>

Scharf, aber nicht gefährlich - Neue Sicherheitsscheren

Scharf, aber nicht gefährlichNeue Sicherheitsscheren

Die Solinger Firma Martor hat ihr Sortiment konsequent erweitert. Die drei neuen Sicherheitsscheren Secumax 363, 564 und 565 glänzen vor allem durch ihren fingerfreundlichen Spezialschliff, und das heißt: Die Schneiden sind nicht schräg, sondern gerade geschliffen. Trotzdem können Sie damit mühelos z.B. Karton, Papier, Folien, Stoffe, Schnüre und Umreifungen durchtrennen. Die abgerundeten Spitzen bewahren Sie zudem vor Stichverletzungen.

Sicherheitsschere

Auch Stabilität und Ergonomie zählen zu den vorrangigen Produktmerkmalen. Die Griffe bestehen aus stabilem, glasfaserverstärktem Kunststoff, die Schneiden aus rostfreiem Edelstahl. Beide Scherenhälften werden in der Mitte von einer echten Schraube zusammengehalten. Der Soft-Grip sorgt dafür, dass der Griff angenehm und rutschfest in Ihrer Hand liegt.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Produkt-News: Handy

Produkt-NewsHandy

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Katalog

Neuer KatalogGasequipment

Die Westfalen Gruppe hat unter dem Titel „Technisches Equipment für die Gasentnahme“ die Neuauflage ihres über 100 Seiten starken Kataloges veröffentlicht.

…mehr
Plattenfedermanometer

Für sterile AnwendungenPlattenfedermanometer

Für höchste Sicherheitsansprüche bei sterilen Anwendungen hat Wika das neue Plattenfedermanometer Typ PG43SA-D entwickelt. Es verfügt über eine integrierte Plattenfederüberwachung.

…mehr
Feuchtebestimmer

Feuchtebestimmungunkompliziert und leistungsstark

Das Unternehmen Ohaus, Hersteller von Waagen und Laborausrüstung, hat kürzlich die Markteinführung der neuen Feuchtebestimmer MB120 und MB90 bekannt gegeben.

…mehr

Neue Stellenanzeigen