Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Laborgeräte>

Aufbereitung von Laborglas

Aufbereitung von LaborglasMehr Kapazität und Flexibiliät

Für nahezu jede Form von Laborglas bietet Miele Professional jetzt die passenden Einsätze an – sie ermöglichen in den neuen Laborspülern eine gründliche Aufbereitung. Mehr als 100 verschiedene Bestückungsvarianten lassen sich mit dem flexiblen Beladungsträger-Konzept zusammenstellen.

Beladungsträger-System

Ob für Laborflaschen, Rund- oder Erlenmeyerkolben, Pipetten oder ähnliche Formate: Mit nur vier unterschiedlichen Beladungsträgern können Kunden jetzt das für ihren individuellen Aufbereitungsbedarf passende Beladungssystem zusammenstellen. Jeweils zwei Labormodule passen auf jede der beiden Spülebenen.

Leicht und intuitiv lassen sie sich in den Ober- oder Unterkorb einsetzen. Werden weniger als vier Module benötigt, können auf dem freien Platz Einsätze platziert werden – beispielsweise zur Aufnahme von Becher- oder Reagenzgläsern, die aufgrund ihrer offenen Geometrie keine Injektorreinigung benötigen.

Ergänzend zu den vier Basismodulen ist jetzt auch ein spezielles Modul für die Aufnahme von großvolumigen Messzylindern im Angebot, das mit seinen beschichteten Auflageflächen Kratzer am Laborglas verhindert. Und da die Zylinder schräg in das Modul gestellt werden, laufen Wasserreste aus den Standfüßen gut ab, so dass ein zufriedenstellendes Trocknungsergebnis erreicht wird.

Anzeige
Weitere Beiträge zuLaborspülerLaborglasreinigung

Dank der neuen Laborspüler von Miele Professional gewinnt der Anwender Flexibilität, Komfort und zusätzlichen Platz: Weil die Heizelemente nicht mehr im Spülraum untergebracht sind, sondern in einer neuen, patentierten Umwälzpumpe, können die Beladungsträger das gewonnene Volumen komplett ausnutzen. So lassen sich pro Charge beispielsweise 128 Laborflaschen aufbereiten – oder 98 Pipetten, Letztere zusammen mit weiterem Laborglas.

Weitere Beiträge zum Thema

Laborspüler

Miele auf der ACHEMA 2015Neue Laborspüler, Prozesschemie und mehr

Eine Produktoffensive startet Miele Professional zur ACHEMA 2015 mit der Vorstellung einer neuen Geräteserie von leistungsstarken Laborspülern sowie den darauf abgestimmten Prozesschemikalien (Halle 4.1, Stand H 15).

…mehr
Neue Laborspüler: Mit intelligentem Spülsystem

Neue LaborspülerMit intelligentem Spülsystem

Die neuen Laborspüler von Miele Professional sind so leistungsstark wie nie zuvor – und verbrauchen dabei weniger Wasser, Strom und Prozesschemie. Dafür sorgt ein neues intelligentes Spülsystem, das den Spüldruck in jeder einzelnen Programmphase der jeweiligen Anforderung anpasst. Zudem verfügen die Untertischgeräte über ein modulares Konzept verschiedener Beladungsträger zur Aufnahme von Laborglas unterschiedlichster Geometrie.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Laborspüler

Prozesschemikalien für LaborspülerGründliche und schonende Reinigung von Laborglas

Für eine effektive, aber auch werterhaltende Aufbereitung von Laborutensilien bietet Miele Professional ab Ende 2015 die entsprechende Prozesschemie an – abgestimmt auf unterschiedlichste Anwendungen und Anschmutzungen.

…mehr
Produkt-News: Innovation für die Laborglas-Aufbereitung: Miele Reinigungs- und Desinfektionsautomat G 7893

Produkt-NewsInnovation für die Laborglas-Aufbereitung: Miele Reinigungs- und Desinfektionsautomat G 7893

Miele, innovativer Marktführer für die analysenreine Laborglas-Aufbereitung,

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

RETSCH Scheibenschwingmühlen: Schnelle und reproduzierbare Pulverisierung großer Probenvolumina (Bild: Retsch GmbH)

ScheibenschwingmühlenSchnelle und reproduzierbare Pulverisierung großer Probenvolumina

Scheibenschwingmühlen sind unschlagbar, wenn es um die schnelle und reproduzierbare Probenvorbereitung, z. B. für die Röntgenfluoreszenzanalytik, geht.

…mehr

Neue Stellenanzeigen