Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Laborgeräte> Mobile Kalibrierung von Pipetten

Sicheres Proben-HandlingRacks für Küvetten und Probenröhrchen

Sicheres Proben-Handling: Racks für Küvetten und Probenröhrchen

Die hier vorgestellten Tube und Cuvette Racks gewährleisten eine anwenderfreundliche Handhabung von klar und übersichtlich angeordneten Probengefäßen.

 

…mehr

GPC-PipettenkalibrierwaagenMobile Kalibrierung von Pipetten

Die Waagen der GPC-Serie sind dafür konzipiert, Volumina von Pipetten aller Größenordnungen gravimetrisch zu prüfen. Dank der Probengefäße mit einem Fassungsvermögen von 6 ml bzw. 21 ml können, je nach eingesetztem Waagenmodell, Pipetten mit einem Volumen bis zu 1000 µl kalibriert werden. Müssen größere Volumina geprüft werden, stehen die Modelle GPC65-CW und GPC225-CW sowie ein als optionales Zubehör erhältliches 50-ml-Gefäß mit einem speziellen Pipettier-Windschutz zur Verfügung.

sep
sep
sep
sep
GPC-Pipettenkalibrierwaagen: Mobile Kalibrierung von Pipetten

Diese Waagenmodelle benötigen keinen Standard-Windschutz. Damit entfällt das Öffnen und Schließen der Windschutztüren, was zu einer deutlichen Zeitersparnis führt. Auf Grund der serienmäßigen Ausrüstung mit einer Verdunstungsfalle wird die Luftfeuchtigkeit im Probenraum auf 60...90 % gehalten und so der Verlust von Flüssigkeit aus dem Probengefäß verhindert. Das modulare System ermöglicht darüber hinaus eine ergonomische, an die Bedürfnisse der Mitarbeiter angepasste Gestaltung des Kalibrierarbeitsplatzes.
Die von der Pipette aufgenommene Flüssigkeit wird mit der entsprechenden Waage gewogen. Diese übermittelt den Wägewert an einen PC, auf dem die Software, wie z.B. Picaso von Sartorius, aus dem Flüssigkeitsgewicht und der Flüssigkeitsdichte das Volumen berechnet und mit dem Nennvolumen der Pipette vergleicht. Nach Abschluss einer Messreihe wird das Ergebnis der Kalibrierung als GLP-konformes Protokoll ausgedruckt.

Anzeige

Im optionalen Transportkoffer lässt sich die GPC-Pipettenkalibrierwaage mit dem wichtigsten Zubehör sicher verpacken. Damit können die Pipetten auch direkt am Einsatzort kalibriert werden.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Dr. Joachim Kreuzburg, Vorstandsvorsitzender von Sartorius: „Gegenüber dem Vorjahreszeitraum konnten wir unseren Umsatz um 18 % und den Gewinn sogar um ein Viertel erhöhen.“

Neun-Monatszahlen 2016Sartorius wächst zweistellig

Sartorius hat die ersten neun Monate 2016 mit deutlich zweistelligen Wachstumsraten bei Umsatz und Gewinn abgeschlossen.

…mehr
News: CECIP: neue Präsidentin der „Legal Metrology Group“

NewsCECIP: neue Präsidentin der „Legal Metrology Group“

Sartorius-Expertenwissen auf europäischer Verbandsebene

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Simulationsschrank von Binder mit dem APT.LineTM Prinzip (Bild: Binder)

SimulationsschränkeEnergieeffiziente Wärmeschränke und Inkubatoren

Simulationsschränke von Binder mit dem weiterentwickelten APT.LineTM Prinzip sind leistungsstark und trotzdem energieeffizient.

…mehr
Industriekamera

Neue AnwendungsperspektivenModerne Industriekamera

Mit der neuen EXO304 Tracer hat SVS-Vistek ihre Industriekameras weiter in Richtung höherer Auflösung und Bildqualität entwickelt und die Anwendungsmöglichkeiten in der industriellen Bildverarbeitung ausgeweitet.

…mehr
Trichtergestelle

Für Trichter, Filter, PipettenVielseitige Laborgestelle

Die neuen Trichtergestelle von Bürkle sind bruchsicher und chemikalienbeständig. Die verwendeten Materialen sind PP und verchromter Stahl – die einstellbare Höhe reicht bis 450 mm.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung