Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Laborgeräte>

Magnetische Organisationssysteme für die Prozessoptimierung

Magnetlösungen für ProzessoptimiererViel Platz für KVP-Ideen

Damit Teamleiter, Lean-Management-Experten und Innovationsmanager ihre Aufgaben als KVP-Spezialisten und Prozessverbesserer effektiv erfüllen können, benötigen sie das richtige Handwerkszeug zur Organisation, Dokumentation und Visualisierung von Vorschlägen und Fortschritten.

KVP-Magnetband

Der Magnetsysteme-Hersteller Schallenkammer entwickelt daher regelmäßig neue Lösungen für dieses Einsatzgebiet. So zum Beispiel die Kombination aus KVP-Magnetband, KVP-Dokumentationstafel und KVP-Erfolgsausweis. Jedes dieser mit Textfeldern und Tabellen bedruckten Arbeitsmittel lässt sich einzeln oder im Zusammenspiel anwenden und kann mit Non-Permanent-Stiften beschrieben werden.

Als Trägermaterial fungiert GraviFlex®-Magnetfolie, die an allen eisenhaltigen Flächen – etwa an Schaltschränken, Maschinengehäusen oder Stahlblechtüren – festen Halt findet.

Das KVP-Magnetband ist eine 508 x 55 mm lange, beschreibbare Magnetfolie mit mehreren typischen KVP-Textfeldern, in die Vorschläge, Ideen, Aufgaben und Termine eingetragen werden können. Mit wenigen Handgriffen lassen sich diese Magnetfolien dann auf jeder eisenhaltigen Oberfläche anbringen, anordnen und wieder abnehmen. Ganz flexibel und viel einfacher als dies beispielsweise mit einem Flipchart möglich wäre.

Anzeige
Weitere Beiträge zuQualitätsmanagementMagnete

Die KVP-Dokumentationstafel hat A3-Format (420 x 297 mm) und auf der beschriftungsfähigen Sichtseite eine Tabelle zur Auflistung mehrerer KVP-Aufgaben, ihrer Bearbeiter und ihrer Fertigstellungstermine. Die KVP-Aktivitäten eines ganzen Jahres lassen sich schließlich zusammenfassend auf einen Blick in der mehrfarbig angelegten Tabelle des KVP-Erfolgsausweises von Schallenkammer darstellen.

Eine sinnvolle Ergänzung zu den KVP-Produkten sind die magnetischen Haftnotizpads (75 x 75 mm) und die weithin sichtbaren GraviFlex®-Ampelsymbole im Schallenkammer-Programm für KVP-Spezialisten und Prozessoptimierer. Und wo eisenhaltige Flächen zur Befestigung der magnetischen Produkte fehlen, helfen die bewährten FerroPad®-Haftflächen des Kürnacher Herstellers weiter.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Updates für EntscheiderForum Qualitätsmanager/in 2016

In den Normen und Standards zu Qualitätsmanagement und Akkreditierung ist derzeit viel Bewegung. Für Qualitätsbeauftragte und Qualitätsmanager liefert das diesjährige Forum Qualitätsmanager/in 2016, 13. bis 14. September in Saarbrücken, Updates zu allen wichtigen Themen – mit Expertengesprächen, Diskussionen und intensivem Erfahrungsaustausch.

…mehr
Michael Klosky, B.Sc.

Qualitäts-TippAudits und Inspektionen -4- : Die Goldenen Inspektionsregeln

In den vergangenen Qualitätstipps wurde einerseits auf die Unterscheidung zwischen einem Audit und einer Inspektion, andererseits aber auch auf verschiedene Auditarten und Klassifizierungen von Audits eingegangen.

…mehr
Qualitätsmanagement

SensoTech erfüllt erneut ISO 9001 StandardQualitätsbewusstsein seit 25 Jahren

Für die Optimierung industrieller Herstellungsprozesse bietet SensoTech seinen Kunden innovative und zuverlässige Analysenmesstechnik, die hochpräzise die Konzentration in Prozessflüssigkeiten bestimmt.

…mehr
Pharmazeutisches Qualitätsrisikomanagement: Teil 5: Methoden zur Risikoanalyse  – Das Poka-Yoke-System

Pharmazeutisches QualitätsrisikomanagementTeil 5: Methoden zur Risikoanalyse – Das Poka-Yoke-System

Im letzten Qualitätstipp haben Sie die Klassiker unter den Tools zur Durchführung von Risikoanalysen kennengelernt – das Ishikawa-Diagramm und die FMEA.  Eine Methode, die ich im Rahmen von Six Sigma+Lean und im TQM kennengelernt habe ist das Poka-Yoke-System.

…mehr

GDCh-KursQualitätsmanagement im analytischen Labor

Dr. Martina Hedrich von der BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung bietet vom 13. bis 14. Oktober 2014 im Rahmen des GDCh-Fortbildungsprogramms den Kurs "Qualitätsmanagement im analytischen Labor" an. Er spricht Chemiker, Chemieingenieure, Lebensmittelchemiker sowie andere Natur-wissenschaftler und technische Mitarbeiter gleichermaßen an.

…mehr

Neue Stellenanzeigen