Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Laborgeräte> Die Lösung für hochwertige Fluoreszenzdekonvolution

Mikoskopsystem BX63Die Lösung für hochwertige Fluoreszenzdekonvolution

Die BX3-Mikroskopsysteme von Olympus wurden mit Blick auf die Anwender konstruiert, um unter anderem die Qualität der im Rahmen von Life-Science-Forschungsprojekten aufgenommenen Fluoreszenzbilder zu maximieren. Das Hochleistungssystem BX63 eignet sich für die komfortable Ausführung der täglichen Routineanwendungen und weist gleichzeitig eine Reihe technisch ausgereifter Funktionen für höchste Ansprüche auf, zu denen auch die schnelle Dekonvolution von Z-Stapel-Fluoreszenzbildern zählt. Dieses Verfahren eignet sich besonders für die Darstellung dickerer Objekte, wie Gewebe und Zellen, bei starker Vergrößerung.

Mikoskopsystem BX63: Die Lösung für hochwertige Fluoreszenzdekonvolution

Mittels Dekonvolution wird die Unschärfe der einzelnen Bilder im Z-Stapel entfernt. Dadurch erhöhen sich die Bildschärfe und somit die Präzision der nachfolgenden Bildanalyse. Das lässt sich jedoch nur erreichen, wenn der Abstand zwischen den Z-Stapel-Bildern genauestens kontrolliert wird. Zu diesem Zweck ist das vollautomatische BX63-Mikroskopstativ mit einem hochpräzisen Fokussiermechanismus ausgestattet, der statt des Tisches den Objektivrevolver bewegt. Dadurch wird die Stabilität des Systems verbessert und die Z-Auflösung optimiert. In Verbindung mit dem Softwarepaket cellSens und dem Dekonvolutionsmodul genügen wenige Mausklicks, um äußerst akkurat dekonvolvierte Fluoreszenzbilder zu erzeugen.

Anzeige
Weitere Beiträge zuFluoreszenzmikroskopie

Bilddekonvolution ist ein leistungsstarkes Tool für die Forschung in den Life Sciences. Es dient der Entfernung von Unschärfen und bietet dem Anwender die Möglichkeit, Bilder zu erzeugen, auf denen jedes Detail scharf aufgelöst ist. Diese Technik eignet sich besonders für die mikroskopische Untersuchung von Zellorganellen oder dicken Objekten bei starker Vergrößerung, da unter derartigen Bedingungen der Schärfentiefebereich verringert ist und der Unschärfeeffekt des Streulichtes verstärkt wird. Damit Dekonvolution zu einem leistungsstarken Tool für die Life-Science-Forschung werden kann, muss sie schnell und einfach durchführbar sein. Mit dem Softwarepaket cellSens lässt sich das BX63 intuitiv steuern. Die Planung und Durchführung von Experimenten wird erleichtert.
Die resultierenden Bildstapel lassen sich mit dem leistungsstarken VoxelViewer dreidimensional visualisieren – zur Anzeige von Strukturen und ISO-Projektionen genügt ein Mausklick. Tiefergehende Analysen, inklusive Stereo-Adaptionen des Bildes, sind ohne weiteres möglich. Dank der Echtzeit-Deblur-Funktion sehen Anwender bereits während der Live-Anzeige der Kamera geschärfte Bilder.

Weitere Beiträge zum Thema

Einzelmolekül-Fluoreszenzmikroskopie

Einzelne Moleküle auf Nanoebene abbilden?Neue Software simuliert superhochaufgelöste Lichtmikroskopie

Wissenschaftler am Institut für Anatomie und Zellbiologie der Mediznischen Fakultät Heidelberg haben die Opensource Software SuReSim (Super Resolution Simulation) entwickelt.

…mehr
Fluoreszierende Zellen

FluoreszenzmikroskopieNeun verschiedene Zellstrukturen auf einen Streich

Fortschritt für die biomedizinische Bildgebung: Im Biozentrum der Uni Würzburg wurde die Fluoreszenzmikroskopie so weiterentwickelt, dass sich jetzt bis zu neun verschiedene Zellstrukturen gleichzeitig markieren und abbilden lassen.

…mehr
Geheimnis des Wurzelwachstums: Forscher beobachteten den Prozess Zelle für Zelle

Geheimnis des WurzelwachstumsForscher beobachteten den Prozess Zelle für Zelle

Im Gegensatz zu Tieren bilden Pflanzen ihr Leben lang neue Organe: Wurzeln, Äste, Blätter, Blüten und Früchte. Frankfurter Forscher wollten wissen, inwiefern Pflanzen dabei einem festgelegten Bauplan folgen.

 

…mehr
Fluoreszenzkamera

Schnelle KameraFür den Blick in die Zelle

PCO präsentiert auf der SPIE Photonics West in San Francisco vom 13. bis 18. Februar 2016 mehrere Neuheiten: Die weiterentwickelte sCMOS-Kamera pco.edge sowie die wegweisende Fluoreszenzkamera pco.flim.

…mehr
TIRF-Strahlenteiler für die Fluoreszenzmikroskopie

StrahlenteilerFiltersysteme für TIRF-Mikroskopie

Zur Realisierung des TIRF-Modus sind am Mikroskop einige technische Voraussetzungen erforderlich. Neben spezifischen Lasern und hochaperturigen Objektiven ist hierbei auf die Filterspezifikation zu achten.

…mehr

Neue Stellenanzeigen