Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Laborgeräte>

Mikrowellen-Aufschlusstechnik – einfacher durch Druckbehälter mit Schnappdeckel

Vereinfachte Mikrowellen-AufschlusstechnikDruckbehälter mit Schnappdeckel

Die spektroskopischen Verfahren wie AAS, ICP-OES und ICP-MS sind im Laufe der Zeit immer schneller, nachweisstärker und komfortabler geworden. Einzig der Probenaufschluss war zeitaufwendig und im Probendurchsatz limitiert.

Mikrowellen-Gerät Discover

Seit 1985 wird diesem Engpass beim Aufschluss mit dem Einsatz von Mikrowellen-Systemen begegnet. CEM als Pionier in der Mikrowellen-Labortechnik entwickelte seinerzeit das weltweit erste Mikrowellen-Druckaufschlussgerät, das MDS 81. Hier konnten 12 Proben unter erhöhten Temperaturen und Drücken mit Mineralsäuren aufgeschlossen werden.

In den neunziger Jahren wurden die Mikrowellen-Geräte wesentlich weiterentwickelt. So wurden verbesserte Sensorsysteme, bessere Druckbehälter, einfachere Software, erhöhter Sicherheitsstandard und ein verbesserter Eintrag der Mikrowellen-Energie entwickelt. Durch dieses hohe technische Niveau konnte sich die Mikrowellen-Aufschlusstechnik in den analytischen Labors etablieren, so dass sie im täglichen Routinebetrieb eingesetzt wird und Eingang in eine Vielzahl von DIN, EN, ISO und VDI-Normen gefunden hat.

Anzeige

Nun wird die Bedienung nochmals deutlich einfacher: Früher wurden die aus mehreren Komponenten bestehenden Druckbehälter aufwändig verschraubt und zusammengebaut. Nun gibt es eine Alternative. Die Probe wird in einen Quarzbehälter eingewogen und dann wird die Säure hinzugegeben. Anschließend wird der Schnappdeckel aufgesetzt – fertig. Kein Verschrauben, keine Stützmäntel, keine weitere Montage nötig.

Somit sind es nur noch drei Schritte beim Aufschluss:

  1. Schritt: Probe einwiegen.
  2. Schritt: Deckel aufsetzen.
  3. Schritt: Aufschluss starten.

Im Discover SP-D verschließt ein motorgetriebener Druckverschluss den Aufschlussbehälter druckdicht. Nach Aufschlussende öffnet der Druckverschluss und die entweichenden Gase werden abgesaugt. Somit wird ein druckloses Aufschlussgefäß sicher entnommen. Und der besondere Clou: Neben der einfachen und schnellen Handhabung dauert ein Aufschluss in der Discover Mikrowelle nur noch 10 min.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Mikrowellensystem ETHOS.lab

Mikrowellenunterstützte ExtraktionFür Fette und Pestizide

Wer heute Fettbestimmung und Probenvorbereitung für die organische Spurenanalytik von Pestiziden, PAKs oder PCBs im Labor unkompliziert erledigen will, sollte die mikrowellenunterstützte Extraktion mit ETHOS.lab in Betracht ziehen.

…mehr
App zur Steuerung der Mars 6 Mikrowellen-Laborgeräte

Mikrowellenaufschluss-SteuerungMit Smartphone und Tablet-PC

CEM bietet eine neue App zur Steuerung der Mikrowellengeräte an. Mit dieser iLink App können auf Tablet-PCs und Smartphones mehrere Mars 6 Labor-Mikrowellengeräte kontrolliert und angesteuert werden.

…mehr
Mikrowellen-Muffelöfen

Mikrowellen-MuffelöfenFür kontrollierte Schmelzvorgänge

Jetzt wurde ein leistungsfähiges Mikrowellen-Programm entwickelt, das Proben in 5 bis 6 min auf über 1000 °C aufheizt. Die exakte Temperatursteuerung wird durch eine automatische Verfolgung des Programmverlaufs gewährleistet.

…mehr
Gute Probenvorbereitung: Garant für zuverlässige Analysenergebnisse!

Gute ProbenvorbereitungGarant für zuverlässige Analysenergebnisse!

Ende 2014 bot ein Firmen-Konsortium der Unternehmen Retsch, CEM und Agilent an sieben Terminen in sieben Orten in Deutschland Praxis-Seminare zur Feststoffanalytik an.

…mehr
Mikrowellenaufschluss-System

Mikrowellenaufschluss-SystemeFür unterschiedliche Ansprüche

In der modernen Analytik haben alle Anwender Eines gemeinsam: Sie benötigen eine funktionierende Applikation. Während allerdings Routinelabore oder auch Labore für Studium und Ausbildung effiziente Systeme ohne viel Beiwerk bevorzugen.

…mehr

Neue Stellenanzeigen