Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Laborgeräte>

Workshop Probenaufbereitung und Partikelmessung

Probenaufbereitung und PartikelmessungWorkshops mit Praxistraining

Die beiden Workshops rund um das Thema Probenvorbereitung und Partikelmessung am 06. Oktober 2015 in Hamburg und am 08. Oktober 2015 in Berlin vermitteln Ihnen fundiertes Wissen und informieren Sie über neue Möglichkeiten in der Probenvorbereitung und Partikelmessung. Außerdem erhalten Sie wertvolle Tipps und Informationen, die das Arbeiten einfacher und schneller machen.

Eine bewusst kleine Anzahl von Teilnehmern garantiert einen persönlichen und intensiven Austausch. Die Workshops bestehen aus einem theoretischen sowie praktischen Teil.

Inhalte der Workshops:

  • Probenaufbereitung durch Zerkleinerung und Teilung.
  • Möglichkeiten der Probennahme und Probenteilung.
  • Häufige Fehler bei der Probenvorbereitung.
  • Verfahrenstechnische Grundlagen der mechanischen Zerkleinerung.
  • Definition von Werkstoffeigenschaften und deren Einfluss auf die Probenaufbereitung.
  • Möglichkeiten der Partikelherstellung bis in den Nano-Bereich und damit verbundene Einflussfaktoren.
  • Applikationsbezogene Aufgabenstellungen.
Anzeige


Grundlagen der Bestimmung von Partikelgrößenverteilungen mittels Laser-Streuung und dynamischer Bildanalyse:

  • Die neue Generation der Laser-Partikelmessgeräte Analysette 22 MicroTec plus und NanoTec plus zur Trocken- und Nassmessung.
  • Physikalische Grundlagen.
  • Apparative Umsetzung.
  • Problematik der Probenvorbereitung und Dispergierung (Nass- und Trocken-Dispergierung, Einsatz diverser Additive).
  • Auswertung und Interpretation der Messwerte.
  • Die neuen Partikelmessgeräte Analysette 28 zur schnellen Analyse von Partikelform und -größe.

Praxis:
Bringen Sie Ihre Proben mit. Man wird Ihre Proben zerkleinern und/oder die Partikelgröße und -form analysieren. Experten von Fritsch stellen Ihnen Lösungen vor, wie die Probe entsprechend der Aufgabenstellungen am schnellsten und einfachsten aufbereitet bzw. analysiert werden kann.

Wer sollte daran teilnehmen?
Jeder der mit Labormühlen oder Partikelmessgeräten arbeitet und Alle, die an detaillierten Theorien und praktischen Anwendungen der Zerkleinerung und Partikelmessung interessiert sind.

Die Teilnahme an den Workshops ist natürlich kostenlos.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fritsch.de/aktuelles/workshops/

Weitere Beiträge zum Thema

Partikelmessgerät

Fritsch auf der analyticaProbenaufbereitung und Partikelmessung

Auf der analytica zeigt das Unternehmen Fritsch Innovationen aus den Bereichen Zerkleinerung, Siebanalyse, Partikelmessung und Probenteilung.

…mehr

Workshop ProbenaufbereitungMit Praxistraining

Dieser Workshop rund um das Thema Probenvorbereitung vermittelt Ihnen fundiertes Wissen, informiert Sie über neue Möglichkeiten in der Probenvorbereitung und Sie erhalten wertvolle Tipps und Informationen, die das Arbeiten einfacher und schneller machen.

…mehr
Perlmühle

Labor-PerlmühleIm Edelstahlgehäuse

Die neue horizontale Perlmühle Dispermat® SL-B basiert auf der bewährten SL-Technologie. Über die Steuerung im separaten Gehäuse (ebenfalls aus Edelstahl) lässt sich die Drehzahl stufenlos von 0...6000 min-1 verstellen.

…mehr
Webseite und neuer Gesamtkatalog

Zerkleinern, Sieben & AssistierenRelaunch der Retsch Webseite und neuer Gesamtkatalog

Retsch, führender Anbieter für Geräte zur Probenvorbereitung und Charakterisierung von Feststoffen, präsentiert die Webseite www.retsch.de in neuer, frischer Optik. Die Seite wird durch große Bilder und eine übersichtliche Struktur gekennzeichnet.

…mehr
Die Retsch GmbH hat ihr Brecher- und Mühlenprogramm um eine komplette Produktlinie für Anwendungen mit großen Aufgabegrößen und hohen Durchsätzen erweitert. Diese wird unter dem Namen „X-Large“ in das bestehende Programm integriert und ergänzt es in vielen Bereichen.

Neue ProduktlinieGroße Backenbrecher und Mühlen

Die Retsch GmbH hat ihr Backenbrecher- und Mühlenprogramm um eine komplette Produktlinie für Anwendungen mit großen Aufgabegrößen und hohen Durchsätzen erweitert. Diese wird unter dem Namen „X-Large“ in das bestehende Programm integriert und ergänzt es in vielen Bereichen.

…mehr

Neue Stellenanzeigen