Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Materialprüfung> Farbmessgerät mit Farbdisplay

Farbmessgerät sph900Farbmessgerät mit Farbdisplay

Die ColorLite GmbH bringt ihr neues portables Farbmessgerät sph900 auf den Markt. Das leistungsfähige und handliche Spektralphotometer mit 45°/0°-Geometrie oder wahlweise mit Adapter für d/8°-Geometrie ist mit der allerneuesten Technologie ausgestattet.

Farbmessgerät sph900: Farbmessgerät mit Farbdisplay

Das Gerät verfügt über ein O-LED-Farbdisplay mit brillanter Farbwiedergabe. Es besitzt einen integrierten Bluetooth-Anschluss und ermöglicht es dem Kunden somit, die Messwerte kabellos auf den PC zu übertragen. Zusätzlich dazu steht ein direkter USB-Anschluss mit optionaler RS-232-Schnittstelle als Industriestandard zur Verfügung. Die Messzeit von weniger als 1 s erlaubt eine sehr schnelle Messung.

Ebenfalls wurde an eine intelligente Schnittstelle für Zubehör gedacht. So erkennt das Gerät nicht nur angeschlossenes Zubehör sofort, sondern schaltet außerdem automatisch benötigte Einstellungen entsprechend ein.

Die Menüführung ist einfach und übersichtlich. Dies hilft auch ungeübten Mitarbeitern, den Messvorgang schnell und fehlerfrei durchzuführen. Bis zu 1000 Standards mit dazugehörigen Grenzwerten können gespeichert werden.

Anzeige

Abgerundet wurde ebenso die Optik. Die Oberfläche ist mit einem Soft-Touch-Lack beschichtet, der das Gerät angenehm griffig und ansprechend macht.
Wie schon das bewährte sph850 erreicht auch das sph900 seine flexible Einsatzfähigkeit durch die intelligente Ausführung des gefederten Messkopfes. Dieser nur 25 mm im Durchmesser kleine Messkopf befindet sich extern vom Gerät, mit dem er durch eine flexible Leitung verbunden ist. Die Messung samt Kalibrierung wird dann ganz einfach durch Niederdrücken des Messkopfes ausgelöst. Das ermöglicht auch die Messung an schwer zugänglichen Stellen. Diverse Messkopfausführungen und ein stets erweitertes Zubehörangebot für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete lassen kaum Kundenanforderungen und -wünsche offen. Zur laufenden Überwachung der Produktion sind Industrie- und vollautomatische Online-Versionen der spektralen Farbmesstechnik verfügbar. Sie werden ständig an die individuellen Erfordernisse angepasst. Es ist möglich, auch produktspezifische Kundenanforderungen an Gerät und Software umzusetzen.

Anzeige

Weiterer Beitrag zu dieser Firma

Kunststoffstrang

Für die Messung am KunststoffstrangSpektrale Inline-Farbmessung

Die Farbe ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal in der kunststoffverarbeitenden Industrie. Während der Produktion von Polymeren und Farbmitteln hin zu abgekühlten Spritzgießteilen ändert sich die Farbe bedingt durch die Thermochromie des Materials.

…mehr
ColorCube

Red Dot Award 2016ColorCube wurde prämiert

ColorCube von ColorLite wurde mit dem begehrten Red Dot Award 2016 prämiert, der internationalen Auszeichnung für hohe Designqualität.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Schematische Darstellung des Funktionsprinzips einer Batterieelektrode (links) und einer Sauerstoffmembran (rechts) auf Basis der nanostrukturierten Komposit-Materialien. (Grafik: Dr. Matthias Elm)

Nachwuchswettbewerb „NanoMatFutur“Effiziente Energiespeicher im Fokus

Dr. Matthias Elm wird im neu gegründeten Zentrum für Materialforschung (LaMa) der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) eine Nachwuchsgruppe aufbauen. Im Rahmen des Nachwuchswettbewerbs „NanoMatFutur“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) konnte sich der Nachwuchswissenschaftler mit seinem Projekt „NIKO – Nanostrukturierte Ionenleiter-Komposite als Schlüsselkomponenten für effiziente Energiespeicher- und -wandlertechnologien“ durchsetzen.

…mehr
Diese Grenzschicht erlaubt den Transport von Information über den Drehimpuls von Elektronen. (Bild: Christoph Hohmann / NIM)

Wenn Elektronen „spinnen“Informationstransport per Spin

Heutige Computertechnologie basiert auf dem Transport elektrischer Ladung in Halbleitern. Doch schon in naher Zukunft wird das Potential dieser Technologie ausgeschöpft sein, da die verwendeten Bauteile nicht weiter miniaturisiert werden können.

…mehr
Marburger Arbeitsgruppe Experimentelle Halbleiterphysik

Hauchdünne HalbleiterschichtenUntergrund beeinflusst Halbleiter-Monolagen

Hauchdünne Halbleiterschichten verhalten sich unterschiedlich, je nachdem, auf welchem Untergrund sie aufgebracht sind. Das hat ein Team um den Physiker Dr. Arash Rahimi-Iman von der Philipps-Universität Marburg herausgefunden.

…mehr

Neue Stellenanzeigen