Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Materialprüfung> Alle Gewichte fest installiert

Fließprüfgerät MflowAlle Gewichte fest installiert

Mit dem Mflow bietet Zwick ein Prüfgerät an, mit dem die Schmelzindexwerte MFR und MVR schnell und komfortabel bestimmt werden können. Das System ist modular aufgebaut und kann jederzeit mit Funktionen wie z.B. Wegmessung nachgerüstet werden. Eine neuartige Absteckvorrichtung erhöht die Sicherheit und den Bedienkomfort.

Fließprüfgerät Mflow: Alle Gewichte fest installiert

Bei der Fließprüfung (MFR-, MVR-Bestimmung) kommen je nach zu prüfenden Polymer jeweils unterschiedliche Prüfgewichte zum Einsatz. Die einzelnen Gewichtsstücke müssen dann manuell vom Bediener aufgelegt werden. Dieser Vorgang ist nicht nur mühsam, sondern birgt auch ein Sicherheitsrisiko, da das Gewichtsstück herunterfallen und den Bediener verletzen könnte.

Eine Neuentwicklung löst dieses Problem: Für das modular aufgebaute Mflow gibt es jetzt eine Zusatzeinrichtung, mit der das jeweilige Prüfgewicht während der Prüfung programmgesteuert aufgelegt und abgehoben wird. Zusätzlich ist es mit dieser Einrichtung jetzt möglich, das zu verwendende Gewicht durch einfaches Abstecken auszuwählen.

Anzeige

Das Gerät hält dabei die in der ISO 1133 festgelegten Prüfgewichte bis 21,6 kg vor. Die Gewichte sind verwechslungssicher angeordnet. Eine leichtgängige Schwenkeinrichtung sorgt für den notwendigen Bedienkomfort zum Reinigen des Geräts.

Das Gerät kann wahlweise über eine integrierte Rechnerelektronik oder von einem PC aus gesteuert werden. Die innovative Kennfeldsteuerung (APC) sorgt für sichere Messwerte auch bei untrainierten Bedienern.

Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Einladung zur 17. Fachmesse für Prüftechnik

NewsEinladung zur 17. Fachmesse für Prüftechnik

Flexibles und wirtschaftliches Prüfen steht im Mittelpunkt der testXpo, der diesjährigen Fachmesse für Prüftechnik.

…mehr
News: 18. Fachmesse für Prüftechnik

News18. Fachmesse für Prüftechnik

Zurzeit sind ganz besonders Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz industrieller Prozesse gefragt. Sicher und reproduzierbar sollen die Prozesse sein, jede Unterbrechung des Produktionsprozesses bedeutet einen hohen Kostenfaktor.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Im mikroskopischen Fluoreszenzbild lassen sich die Strukturen aus Molekülen erkennen, die zu Testzwecken auf die bioabbaubare Beschichtung gedruckt wurden. (Bild: KIT)

Bioabbaubare Polymerfilme für ImplantatePolymere mit abbaubarem Rückgrat synthetisiert

Medizinische Implantate tragen oft Oberflächensubstrate, die Wirkstoffe abgeben oder auf denen Biomoleküle sowie Zellen besser haften können.

…mehr
Moderne Schadensanalytik: Wie Kunststoffe altern

Moderne SchadensanalytikWie Kunststoffe altern

Immer mehr Sicherheitsbauteile bestehen aus Kunststoffen. Im täglichen Gebrauch müssen sie nicht nur aggressiven Medien standhalten, sondern auch hohe mechanische Lasten ertragen.

…mehr
Lichtinduzierte Synthese ermöglicht ein maßgeschneidertes Moleküldesign. Vergleichbar einer bunten Perlenkette platzieren sich Bauteile an die gewünschte Stelle. (Grafik: KIT)

Mit Licht zu PräzisionspolymerenZielgerichtetes Design definierter Molekülketten

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge.

…mehr

Neue Stellenanzeigen