Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Materialprüfung> Härteprüfung genau und günstig

Photodiode mit ZinnWeiterer Schritt zur On-Chip-Datenübertragung

Sandwichartiger Aufbau der SiGeSn-Diode, die womöglich zu neuartigen energieeffizienten Anwendungen für die optische On-Chip-Datenübertragung führt. (Copyright: Forschungszentrum Jülich)

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silicium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet.

…mehr

Härteprüfgerät IRHD Compact IIIHärteprüfung genau und günstig

Qualitätskontrolle zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis – das zeigt Bareiss mit dem IRHD Compact III, einem preisgünstigen digitalen und kompakten Härteprüfgerät für weichelastische Stoffe, mit dem schnell, einfach und zuverlässig die Härte im Messbereich IRHD Micro entsprechend DIN ISO 48 (DIN 53519/2) ermittelt werden kann. Neu und ab sofort erhältlich ist eine weitere Messeinrichtung für den Messbereich IRHD Normal, entsprechend DIN ISO 48 (DIN 53519/1). Vorhandene IRHD Micro Compact können jederzeit mit dieser Messeinrichtung nachgerüstet werden.

Härteprüfgerät IRHD Compact III: Härteprüfung genau und günstig

Mit seiner innovativen Technik ist das Prüfgerät besonders interessant für die Härteprüfungen im Warenein- und -ausgang an Weichgummi, hochelastischen und plastisch verformbaren Werkstoffen. Im IRHD-Micro-Bereich eignet es sich für Proben mit einer Materialstärke von 0,6…5,0 mm und im IRHD-Normal-Bereich für Proben mit einer Materialstärke von 6,0…10 mm.

Dank seiner günstigen Abmessungen findet es überall Platz. Bei Bedarf können die Eindringkörper IRHD M/IRHD N vom Kunden selbst ausgewechselt werden.

Anzeige

Ein Datenausgang sowie das mitgelieferte PC-Kabel erlauben es, die Messwerte in einem PC weiterzuverarbeiten. Für eine Überprüfung, Justierung und Kalibrierung genügt es, die Messeinrichtungen im praktischen Transportkoffer an Bareiss zu senden, während der Prüfständer beim Kunden verbleibt. Als amtlicher DKD-Kalibrierdienst erstellt Bareiss jederzeit Kalibrierscheine für die Messeinrichtungen.

Besonders interessant: Seit 1996 ist Bareiss ein amtliches DKD-Kalibrierlaboratorium. Im Dezember 2009 hat das Unternehmen eine Akkreditierungs-Erweiterung für eine breite Produktpalette erhalten (siehe unter http://www.bareiss.de).

Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Multifunktionshärteprüfer

Härteprüfer für ElastomereMultifunktionsgerät für Härte, Temperatur und Feuchte

Der digitale Härteprüfer HPE von Bareiss ist ein mobiles Messgerät für Härtemessungen nach Shore. Die neue Generation des Multifunktionshärteprüfers HPE III bietet die Vereinigung der relevanten Prüfdaten.

…mehr
digitale Härteprüfgerät

HärteprüfgerätJetzt noch mehr Bedienkomfort

Das digitale Härteprüfgerät HPE II Barcol von Bareiss dient zur Härtebestimmung an ebenen und schwach gekrümmten Materialien aus glasfaserverstärkten Kunststoffen, Duroplasten, harten Thermoplasten, Aluminium etc.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Sandwichartiger Aufbau der SiGeSn-Diode, die womöglich zu neuartigen energieeffizienten Anwendungen für die optische On-Chip-Datenübertragung führt. (Copyright: Forschungszentrum Jülich)

Photodiode mit ZinnWeiterer Schritt zur On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silicium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet.

…mehr
Die Härteprüfeinrichtung BarOtation reduziert den Bedienereinfluss auf ein Minimum und sorgt so für exakte, reproduzierbare Ergebnisse.

Automatisierte MaterialprüfungHärteprüfeinrichtung für Elastomere

Elastomere, insbesondere Dichtungen, gehören zu den wesentlichen Bestandteilen technischer Anwendungen. Von ihnen hängen Zuverlässigkeit und Lebensdauer von Produkten und Aggregaten entscheidend ab.

…mehr
Das metallorganische Gerüst ist sandwichartig aufgebaut (a). In einer aktiven Schicht, eingebettet zwischen sogenannten Opferschichten, wird die molekulare Textilie gewebt (b). (Abbildung: KIT)

Zweidimensionale TextilienMetallorganische Gerüste als Webstühle

Ein wichtiger Fortschritt in der Herstellung zweidimensionaler polymerbasierter Materialien ist Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gelungen: Um Tücher aus monomolekularen Fäden zu fertigen, nutzten die Wissenschaftler die am KIT entwickelten SURMOFs – auf Oberflächen verankerte metallorganische Gerüste.

…mehr

Neue Stellenanzeigen