Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Materialprüfung> Nano-Impakt-Untersuchungen an Oberflächen

NanoTest-SystemNano-Impakt-Untersuchungen an Oberflächen

NanoTest-System: Nano-Impakt-Untersuchungen  an Oberflächen

Viele Materialien zeigen unterschiedliche Eigenschaften bei hohen oder niedrigen Verformungsgeschwindigkeiten. Das NanoTest-System von MicroMaterials verfügt neben der Nanoindentation-Messung über die Möglichkeit ultraschnelle Impakt-Experimente durchzuführen, um die Materialeigenschaften bei hohen Verformungsgeschwindigkeiten, weit höher als bei anderen Systemen, zu untersuchen. Ermöglicht wird dies durch die Pendelgeometrie. Kontrollierte Impakts mit hoher Energie werden innerhalb von Sekundenbruchteilen aufgeprägt. So lassen sich z.B. DLC-Schichten bezüglich ihrer Schlagwiderstandsfähigkeit untersuchen. Ein Schichtversagen, etwa aufgrund von Grenzflächenversagen (Delamination), internem Stress oder dem spröden Charakter des Materials, lässt sich somit innerhalb kurzer Zeit feststellen. Material- und Probeneigenschaften können damit deutlich schneller erkannt werden als im realen Einsatz des Produkts.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Zusammenschluss zwischen LOT-Oriel Europa und Quantum Design

NewsZusammenschluss zwischen LOT-Oriel Europa und Quantum Design

Gründer und Aktionäre der LOT-Oriel Holding AG (LOT) haben eine Mehrheit ihrer Aktien an die deutsche Firma Quantum Design Europe GmbH (QDE) verkauft.

…mehr
Küvettensystem

KüvettensystemFTIR-Spektroskopie von Flüssigkeiten

Pearl ist eine spezielle Zubehöreinheit für die IR-spektroskopische Transmissions-Analyse von Flüssigkeiten und viskosen Proben im nahen und mittleren Infrarot.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

OLED-Leuchtstoffe

Organische LeuchtdiodenMolekülbibliotheken für OLEDs

Organische Leuchtdioden (OLEDs) sind vielversprechende Kandidaten für flexible Flachbildschirme. Mit einem von Chemikern der Goethe-Universität entwickelten Screening-Verfahren lassen sich Leitstrukturen zur Optimierung der Lichtausbeute nun schneller identifizieren.

…mehr
Spallations-Neutronenquelle

20 Jahre Spallations-Neutronenquelle SINQMit Teilchen Materialien untersuchen

Ob Materialien für die Elektronik der Zukunft, Batterien oder Schwerter aus der Bronzezeit – seit 20 Jahren nutzen Forschende verschiedener Disziplinen die Spallations-Neutronenquelle SINQ des Paul Scherrer Instituts PSI für ihre Untersuchungen. 

…mehr
Strukturen aus Glas

Komplexe Formen aus Glas3D-Druck jetzt auch mit Glas möglich

Dreidimensionales Drucken ermöglicht das Herstellen äußerst kleiner und komplexer Strukturen auch in kleiner Serie. Durch ein am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entwickeltes Verfahren lässt sich erstmals auch Glas für diese Technik nutzen.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung