Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Materialprüfung> Fremdpartikel aufspüren

Partikelcharakterisierung Morphologi G3Fremdpartikel aufspüren

Auf der Powtech 2008 (30. Sept. – 2. Okt., Nürnberg) zeigte Malvern Instruments die neuesten Anwendungen für das Morphologi G3 Partikelcharakterisierungssystem. Dieses liefert Informationen zur Partikelgröße und Partikelform einer Probe und wird hauptsächlich im pharmazeutischen Bereich, aber immer mehr auch in anderen Industriezweigen eingesetzt. Die Einführung eines statistischen Datenanalyse-Tools ermöglicht eine schnellere und einfachere Analyse im Hinblick auf Chargenunterschiede. Die Auswirkungen von Größe und Form auf das Produkt selbst, aber auch auf dessen Fließ- und Fördereigenschaften, können ebenfalls schnell bestimmt werden.

Partikelcharakterisierung Morphologi G3: Fremdpartikel aufspüren

Auf der Powtech 2008 wurde zudem eine neue Erweiterung des Morphologi G3 zur Messung von Partikeln auf Filterpapier vorgestellt. Diese Methode ermöglicht das Auffinden von Fremdpartikeln in Arzneimitteln und Hydraulikflüssigkeiten, aber auch im Rahmen der Produktreinheitskontrolle bei der Komponentenherstellung in der Automobilindustrie und anderen Branchen.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsMalvern "en Blog" auf www.materials-talks.com

Mit der Einführung von http://www.materials-talks.com bietet das Malvern Instruments Team einen neuen globalen Kommunikationsweg, um Gedanken, Meinungen, Erfahrungen und Fachwissen auszutauschen. Leser sind herzlich eingeladen, dies zu teilen und mit Malvern in Verbindung zu treten.

…mehr

NewsMalvern nutzt Synergien und bündelt Ressourcen

Um die Effektivität der Übernahme der Firma Viscotek durch Malvern Instruments vor zwei Jahren zu erhöhen und um die gemeinsamen Synergien noch besser zu nutzen, werden die Verwaltungsbüros zusammengelegt.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

OLED-Leuchtstoffe

Organische LeuchtdiodenMolekülbibliotheken für OLEDs

Organische Leuchtdioden (OLEDs) sind vielversprechende Kandidaten für flexible Flachbildschirme. Mit einem von Chemikern der Goethe-Universität entwickelten Screening-Verfahren lassen sich Leitstrukturen zur Optimierung der Lichtausbeute nun schneller identifizieren.

…mehr
Spallations-Neutronenquelle

20 Jahre Spallations-Neutronenquelle SINQMit Teilchen Materialien untersuchen

Ob Materialien für die Elektronik der Zukunft, Batterien oder Schwerter aus der Bronzezeit – seit 20 Jahren nutzen Forschende verschiedener Disziplinen die Spallations-Neutronenquelle SINQ des Paul Scherrer Instituts PSI für ihre Untersuchungen. 

…mehr
Strukturen aus Glas

Komplexe Formen aus Glas3D-Druck jetzt auch mit Glas möglich

Dreidimensionales Drucken ermöglicht das Herstellen äußerst kleiner und komplexer Strukturen auch in kleiner Serie. Durch ein am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entwickeltes Verfahren lässt sich erstmals auch Glas für diese Technik nutzen.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung