Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Materialprüfung> Mit separater Deformations- und Spannungsmessung

Rotationsrheometer ARES G2Mit separater Deformations- und Spannungsmessung

Wer heute rheologische Eigenschaften erfassen will, kommt in vielen Fällen mit der Vorgabe der Spannung und der Messung der Deformation allein zu keinen zufriedenstellenden Ergebnissen. Zu optimalen Resultaten kommt der Anwender erst, wenn die zweite physikalische Größe, das Drehmoment, unabhängig von der Winkelposition (-geschwindigkeit) erfasst wird. Dies kann das vor kurzem neu eingeführte und nachfolgend beschriebene deformationsgesteuerte Rotationsrheometer ARES G2 leisten, denn es basiert auf dem Prinzip von getrennter Deformations- und Drehmomentmessung.

Rotationsrheometer ARES G2: Mit separater Deformations- und Spannungsmessung

Die zwei physikalischen Größen zur Bestimmung der rheologischen Eigenschaften, Deformation und Spannung, werden direkt im Rheometer erfasst. Dadurch werden Trägheitseinflüsse fast vollständig ausgeschaltet und die durch das Messsystem bedingte Korrekturen weitgehend überflüssig.

Der Frequenzbereich des Drehmomentaufnehmers wurde auf 100 Hz nach oben und der Drehmomentbereich nach unten auf 50 nN·m erweitert. Der Antriebsmotor ist luftgelagert und mit einem optischen Winkelaufnehmer versehen worden. Sowohl zeitabhängige als auch Oszillationsmessungen sind jetzt positionsunabhängig und somit können verschiedene Versuchsmoden nahtlos kombiniert werden.

Anzeige

Die Anwendungsmöglichkeiten des ARES-G2 wurden durch die Einführung von spannungsgesteuerten Versuchsabläufen (Kriechversuch und Spannungsrampen) und der Erfassung und Auswertung von nichtlinearen (LAOS – Large Amplitude Oscillation Strain) Oszillationsmessungen erweitert. Die Auswertung der nichtlinearen Oszillationsmessungen wurde in die bekannten Versuchsmoden der linearen Oszillationsmessungen (Frequenz-, Zeit- und Amplituden-Durchläufe) integriert. Dazu wurde die Korrelationsmethode, welche sich bisher auf die Aufnahme der elastischen und viskosen Deformationsanteile auf die Frequenz der Anregungsschwingung beschränkt hat, auf die Aufnahme von Beiträgen bis zur neunten harmonischen Frequenz erweitert.

Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsNeues iPad-App von Waters

Die Waters Corporation (NYSE: WAT) hat eine App für das iPad von Apple vorgestellt, mit der Kunden einfach und in Sekundenschnelle die für sie am besten geeigneten Waters® ACQUITY UPLC® Probenplatten, Vials und Filter auswählen können. "Wir freuen uns sehr, die im Labor von heute immer wichtiger werdende Mobilkommunikationstechnologie nutzen zu können", sagte Dr. Mark Bayham, Leiter Channel Management bei Waters. "Viele unserer Kunden verwenden ihre mobilen Geräte inzwischen auch im Berufsleben, so auch im Labor. Für diese Kunden haben wir unsere iPad-App mit der gleichen Kompetenz und dem gleichen Innovationswillen entwickelt, die wir bei Waters stets bei der Produktentwicklung einsetzen. Diese erste Version der App wurde speziell für das iPad entwickelt. Sie bereitet den Boden für weitere innovative Tools für Laborwissenschaftler."

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Thomas Gigl und Stefan Seidlmayer an der Positronenquelle NEPOMUC. (Foto: Wenzel Schürmann / TUM)

Positronen decken Ursache aufKapazitätsverlust von Lithiumionen-Batterien

Akkus, deren Kathode aus einer Mischung aus Nickel, Mangan, Kobalt und Lithium besteht, gelten derzeit als die leistungsfähigsten. Doch auch sie haben eine begrenzte Lebensdauer. Schon beim ersten Zyklus verlieren sie bis zu 10 % ihrer Kapazität.

…mehr
Sandwichartiger Aufbau der SiGeSn-Diode, die womöglich zu neuartigen energieeffizienten Anwendungen für die optische On-Chip-Datenübertragung führt. (Copyright: Forschungszentrum Jülich)

Photodiode mit ZinnWeiterer Schritt zur On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silicium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet.

…mehr
Die Härteprüfeinrichtung BarOtation reduziert den Bedienereinfluss auf ein Minimum und sorgt so für exakte, reproduzierbare Ergebnisse.

Automatisierte MaterialprüfungHärteprüfeinrichtung für Elastomere

Elastomere, insbesondere Dichtungen, gehören zu den wesentlichen Bestandteilen technischer Anwendungen. Von ihnen hängen Zuverlässigkeit und Lebensdauer von Produkten und Aggregaten entscheidend ab.

…mehr

Neue Stellenanzeigen