Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Materialprüfung> Oberfächenkontrolle

Mikrodefekte detektierenOberfächenkontrolle

Mit der Integration des patentierten Bildverarbeitungssys-tems trevista in die Prüfzellen der Produktfamilien VVC 610 und VVC 811 der Vester Elektronik wurde der Anwendungsbereich dieser kompletten Systemlösungen jetzt auf weitere Aufgaben der Qualitätskontrolle ausgedehnt. Diese Bildverarbeitungstechnologie erschließt das eindeutige, störungsfreie und sehr schnelle Detektieren von nur wenige Mikrometer großen Defekten und Verschmutzungen auf stark glänzenden oder diffus streuenden Oberflächen.

Mikrodefekte detektieren: Oberfächenkontrolle

Mit dem Bildverarbeitungswerkzeug trevista des Partner- unternehmens SAC, be- stehend aus speziell strukturiert angesteuerter LED-Dombeleuchtung und besonderen Bildverarbeitungsalgorithmen, können funktionsrelevante Lage- und Größenbeschreibungen (Topografie) von Beschädigungen eines Bauteiles extrem genau lokalisiert und in einer 3D-Abbildung dargestellt werden.

Aus Kontur, Schattierung und Helligkeitswerten werden die Informationen über die Form von Mikrodefekten generiert.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Materialprüfung: Mikrodefekte schnell und eindeutig detektieren

MaterialprüfungMikrodefekte schnell und eindeutig detektieren

Mit der Integration des patentierten Bildverarbeitungssystems trevista in die Prüfzellen der Produktfamilien VVC 610 und VVC 811 der Vester Elektronik GmbH wird der Anwendungsbereich dieser kompletten Systemlösungen für weitere Aufgaben der Qualitätskontrolle erheblich ausgedehnt.…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Kriechenden Kunststoffen auf der SpurFraunhofer LBF nimmt neuen Langzeitprüfstand in Betrieb

Manchmal verhalten sich Kunststoffe wie Amphibien - sie kriechen. Dazu kommt es, wenn konstante mechanische Belastungen lange genug auf sie einwirken und sich Kunststoffbauteile dann mit der Zeit immer mehr verformen. Wenn Bauteile ausgelegt werden, muss dieses Kriechverhalten entsprechend berücksichtigt und beispielsweise durch Simulationen vorhergesagt werden. Dazu sind geeignete Materialmodelle erforderlich.

…mehr
Chemische Herstellung einer eindimensionalen Kohlenstoffschicht „Graphen“: Das Lösungsmittel Benzonitril (grauer Kreis) nimmt die Verursacher von möglichen Defekten auf und färbt sich dabei rot – heraus kommt defektfreies Graphen (roter Kreis). (Grafik: FAU/Philipp Vecera)

Fehlerfrei losgelöstKostengünstiges und defektfreies Graphen

Graphen gilt als eines der vielversprechendsten neuen Materialien. Es defektfrei und kostengünstig herzustellen, ist für Wissenschaftler weltweit jedoch nach wie vor eine große Herausforderung.

…mehr
Zertifizierung  und Kalibrierung von Analysensieben: Was ist der Unterschied?

Zertifizierung und Kalibrierung von...Was ist der Unterschied?

Die Korngrößenbestimmung mit Hilfe der Siebanalyse ist ein seit Jahrzehnten anerkanntes Prüfverfahren. Es dient in allen Bereichen als Basis für die Beurteilung von Schüttgütern, Pulvern und Mahlprodukten.

…mehr
Lithium-Ionen wandern durch den Elektrolyten (gelb) in die Schicht aus kristallinem Silizium (c-Si) ein. Im Lauf der Beladung bildet sich eine 20 Nanometer dünne Schicht (rot) in der Silizium-Elektrode, die extrem viele Lithium-Atome aufnimmt. Skizze: HZB

Energiespeicher-ForschungKapazität von Lithium-Ionen-Akkus kann um das Sechsfache gesteigert werden

Lithium-Ionen-Akkus könnten ihre Kapazität um das Sechsfache erhöhen, wenn ihre Anode statt aus Graphit aus Silizium bestünde, berichtet das Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) in einer Pressemitteilung.

…mehr

Neue Stellenanzeigen