Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Mikroskopie> Neuer Treiber für Mikroskopkameras

Bildanalysesoftware ImageJNeuer Treiber für Mikroskopkameras

Mit dem neuen Kameratreiber können ProgRes® Mikroskopkameras von Jenoptik jetzt erstmals auch direkt in der Bildanalysesoftware ImageJ angesteuert werden. Neben der manuellen wie automatischen Einstellung der Belichtungszeit können Auflösung und Farbwiedergabe der Kameras gewählt werden. Triggerung und Kühlung entsprechend ausgestatteter ProgRes® Kameras sind ebenfalls aktivierbar. Der Treiber ist für Microsoft Windows und Apple Macintosh Betriebssysteme erhältlich.

Bildanalysesoftware ImageJ: Neuer Treiber für Mikroskopkameras

ImageJ ist ein freies, quelloffenes Bildverarbeitungsprogramm, welches vor allem für wissenschaftliche und medizinische Bildanalysen verwendet wird. Das ursprünglich am National Institutes of Health (NIH, Bethesda, Maryland, USA) entwickelte Programm basiert auf der Programmiersprache Java und steht für viele Betriebssysteme zur Verfügung. Es existieren zahlreiche Erweiterungen für unterschiedliche Bildverarbeitungsanwendungen.

„Die Einbindung der ProgRes® Kamerasteuerung in ImageJ über einen eigenen Treiber ermöglicht ab sofort eine einfache und direkte Bildaufnahme mit ProgRes® Mikroskopkameras. Damit wird die Bildanalyse und automatisierte Verarbeitung für Anwender der weltweit verbreiteten Software deutlich vereinfacht“, sagt Wolfgang Keller, Leiter des Geschäftsbereichs Digital Imaging.

Anzeige

Der Treiber steht für registrierte ProgRes® Anwender kostenlos zum Download auf der Produktwebseite http://www.progres-camera.de zur Verfügung.

Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Photonic Sense GmbH erhält Supplier of the Year Award 2010 von FLIR Systems AB

NewsPhotonic Sense GmbH erhält Supplier of the Year Award 2010 von FLIR Systems AB

Die zur Jenoptik Gruppe gehörende Photonic Sense GmbH in Eisenach erhielt den Supplier of the Year Award 2010 von FLIR Systems AB. Mit dem Preis honoriert das schwedische Unternehmen die Leistungen als Zulieferer optischer Komponenten aus Germanium.

…mehr
News: Mikrooptiken aus Galliumphosphid: Jenoptik meldet steigende Nachfrage

NewsMikrooptiken aus Galliumphosphid: Jenoptik meldet steigende Nachfrage

Mikrolinsen, Mikrolinsenarrays und diffraktive Optiken werden in medizinischen Anwendungen zur Homogenisierung von Laserstrahlen eingesetzt ...

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Mit den neuen Modellen CX43 und CX33 hat Olympus zwei neue Mikroskope auf den Markt gebracht, die besonders für zeitintensive Routinebeobachtungen gut geeignet sind.

MikroskopieRoutine mit Komfort

Olympus hat mit dem CX43 und dem CX33 zwei neue Mikroskope auf den Markt gebracht, die sich durch eine helle, gleichmäßige Beleuchtung auszeichnen und einen außergewöhnlich hohen Benutzerkomfort bieten. 

…mehr
Das inVia Qontor Raman-Mikroskop von Renishaw.

Konfokales Raman-MikroskopUnebene, gewölbte oder raue Oberflächen analysieren

Das neue inVia Qontor ist das High-End Raman-Mikroskop von Renishaw. Das Besondere: die Fokusnachführungstechnologie LiveTrack™, mit welcher Benutzer Proben mit unregelmäßigen, gekrümmten oder rauen Oberflächen bequem analysieren können. 

…mehr
Keyence hat das neue Digitalmikroskop VHX-6000 auf dem deutschen Markt eingeführt.

DigitalmikroskopMit optimierter Beleuchtung und Fokussierung

Keyence hat ein neues Digitalmikroskop mit erweiterten Funktionen auf dem deutschen Markt eingeführt. Hierbei gibt es vor allem bei der Beleuchtung und der Fokussierung hilfreiche Neuerung, wodurch sich nun noch mehr Details visualisieren lassen.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung