Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Mikroskopie> Automatische Datenerfassung – höhere Reproduzierbarkeit

KraftmikroskopieSauerstoff zum Ein- und Ausschalten

Kraftmikroskop an der TU Wien. (Copyright: TU Wien)

An der TU Wien ist es gelungen, einen chemisch höchst wichtigen Prozess gezielt zu steuern: Sauerstoffmoleküle können zwischen einem reaktiven und einem nicht reaktiven Zustand umgeschaltet werden.

…mehr

Encoder SZX2 für Zoom-Stereomikroskope SZX10/16Automatische Datenerfassung – höhere Reproduzierbarkeit

Mit den neuen Olympus SZX2 Objektivrevolver- und Zoom-Encodern wird sowohl das gerade eingesetzte Objektiv als auch der entsprechende Zoomfaktor präzise ausgelesen und direkt an die Software (cell* oder Stream) übermittelt. Die Encoder sind für die Olympus Stereomikroskope SZX10 sowie SZX16 erhältlich und sorgen dafür, dass während des Bildaufnahme-Prozesses zu jedem Bild die exakte optische Vergrößerung angezeigt und aufgezeichnet wird.

Encoder SZX2 für Zoom-Stereomikroskope SZX10/16: Automatische Datenerfassung  – höhere Reproduzierbarkeit

Dank der enormen Entwicklung bei Stereooptiken setzen die Zoom-Stereomikroskope SZX10 und SZX16 heute Standards bei der Dokumentation, der Messung und der Partikelanalyse. Damit Messergebnisse noch genauer, zuverlässiger und rückverfolgbar werden, bietet Olympus ab sofort sowohl einen Objektivrevolver-Encoder als auch einen Zoom-Encoder an. Beide ermöglichen die Auslesung des gerade verwendeten Objektivs und des exakten Zoomfaktors sowie die direkte Übermittlung der Daten an die Bildverarbeitungssoftware.
Die Encoder sind vollständig in die Olympus Software-Familien „Stream“ und „cell*“ (cell^A – cell^P) für die Bildaufnahme und Bildanalyse in materialwissenschaftlichen beziehungsweise Life-Science-Anwendungen integriert. Anwender, die bereits über ein SZX10 oder ein SZX16 verfügen, können ihre Modelle übrigens mit den Encodern nachrüsten und somit ebenfalls von den Neuentwicklungen profitieren.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Die Software CKX-CCSW dient zur schnellen, exakten Ermittlung der Konfluenz und ergänzt das CKX53 Zellkultur-Mikroskop und den Zellzähler Modell R1.

ZellkulturenSoftware zur Ermittlung der Konfluenz

Grobes Abwägen und fehlende Standards führen immer wieder dazu, dass die Konfluenz von Zellkulturen falsch eingeschätzt wird. Eine neue Software-Lösung von Olympus bietet hier Abhilfe.

…mehr

NewsLaborautomation von Olympus immer erfolgreicher

Olympus gelingt in der Laborautomation endgültig der Marktdurchbruch in Deutschland. Nur vier Jahre nach Einführung der OLA2500 konnte das Unternehmen hier das 100.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Rasterelektronenmikroskop

RasterelektronenmikroskopeFür High-End-Anwendungen in Forschung und Industrie

Zeiss präsentiert eine neue Generation Fokussierter Ionenstrahl-Rasterelektronenmikroskope (FIB-REMs) für High-End-Anwendungen in Forschung und Industrie. 

…mehr
Blutgefäße in der Milz

Immunhistologie3D-Bilder vom Netzwerk kleinster Blutgefäße

Was auch mit neuesten bildgebenden Techniken in der Medizin bisher nicht möglich war, ist einem interdisziplinären Team der Universitäten Bayreuth und Marburg jetzt gelungen: eine hochauflösende Darstellung kleinster Blutgefäße des Menschen.

…mehr
Rastertunnelmikroskopie

Magnetismus von einzelnen AtomenKleine Kräfte, große Wirkung

Ein Wasserstoffatom ist das Zünglein an der Waage bei den Forschungen von Dr. Peter Jacobson. Der Physiker hat mit Kollegen am MPI für Festkörperforschung einen Weg gefunden, die magnetischen Eigenschaften von einzelnen Atomen gezielt zu beeinflussen.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung