Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Mikroskopie> Hallesche Software am Amazonas

Gel-Elektrophorese-Software LabImageHallesche Software am Amazonas

Mit Software aus Halle an der Saale gehen Forscher der Cornell University am brasilianischen Amazonas auf die Suche nach den Geheimnissen der Bodenorganismen. Geforscht wird im Auftrag der American Society for Microbiology und mit Bioinformatik der halleschen Kapelan Bio-Imaging GmbH.

Gel-Elektrophorese-Software LabImage: Hallesche Software am Amazonas

Das Interesse an Bioorganismen ist beträchtlich, können sie doch eine enorme medizinische und damit ökonomische Bedeutung haben, besonders wenn sie sich zur Herstellung von Antibiotika eignen. Eine wahre Fundgrube ist das brasilianische Amazonasgebiet, gilt es doch in der Fachwelt als die Region mit der weltweit größten Artenvielfalt, der sogenannten Biodiversität. Bisher ist wenig bekannt über die Welt jener tropischen Bodenorganismen und über ihre Rolle innerhalb des Ökosystems. Daher hat die American Society for Microbiology Dr. Janice Thies von der Cornell University in Ithaca (USA) eine Professur für Lateinamerika und eine finanzielle Förderung bewilligt. Teil des Projektes war die Schulung von Wissenschaftlern aus dem Amazonasgebiet.
Ein besonderer Schwerpunkt lag hier auf der Anwendung moderner molekularbiologischer Methoden, vor allem dem DNA-Nachweis aus Bodenproben mit Hilfe der Gel-Elektrophorese. Die dazu erforderliche Software LabImage stellte Kapelan Bio-Imaging, Kooperationspartner der Cornell University, zur Verfügung. Und die Lizenz für die Software der Hallenser, die auch weitere Projekte der American Society for Microbiology unterstützen wollen, verblieb nach Abschluss der Schulung zur weiteren Nutzung in Brasilien.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Software-Assistent Suite Five

Raman-MikroskopieIntuitives Bedienkonzept

Der deutsche Hersteller konfokaler Raman- und Rastersonden-Mikroskope Witec präsentierte auf der Pittcon 2017 in Chicago das Bedienkonzept Suite Five, eine Weiterentwicklung der Bedienoberfläche für Witec-Mikroskope.

…mehr
Von links: Justus Felix Wehmer, Leiter des Unternehmensbereichs Microscopy, Prof. Dr. Ralf B. Wehrspohn, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen (IMWS, Halle), Dr. Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss AG, und Dr. Markus Weber, Leiter des Unternehmensbereichs Microscopy, eröffneten das Zeiss Microscopy Customer Center Europe.

Zeiss eröffnet neues KundenzentrumKorrelative und moderne 3D-Mikroskopie erleben

Zeiss eröffnete am 24. April 2017 das neue Zeiss Microscopy Customer Center Europe am Standort Oberkochen. 

…mehr
Rasterelektronenmikroskop

RasterelektronenmikroskopeFür High-End-Anwendungen in Forschung und Industrie

Zeiss präsentiert eine neue Generation Fokussierter Ionenstrahl-Rasterelektronenmikroskope (FIB-REMs) für High-End-Anwendungen in Forschung und Industrie. 

…mehr
Blutgefäße in der Milz

Immunhistologie3D-Bilder vom Netzwerk kleinster Blutgefäße

Was auch mit neuesten bildgebenden Techniken in der Medizin bisher nicht möglich war, ist einem interdisziplinären Team der Universitäten Bayreuth und Marburg jetzt gelungen: eine hochauflösende Darstellung kleinster Blutgefäße des Menschen.

…mehr
Rastertunnelmikroskopie

Magnetismus von einzelnen AtomenKleine Kräfte, große Wirkung

Ein Wasserstoffatom ist das Zünglein an der Waage bei den Forschungen von Dr. Peter Jacobson. Der Physiker hat mit Kollegen am MPI für Festkörperforschung einen Weg gefunden, die magnetischen Eigenschaften von einzelnen Atomen gezielt zu beeinflussen.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung