Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Mikroskopie> Mobile PC-Mikroskope

SKM PC-MikroskopeMobile PC-Mikroskope

Die Rubröder GmbH vertreibt exklusiv für Europa Mikroskope aus dem Hause SKM. Dank kompakter Abmessungen und einem Gewicht unter 2,5 kg sind sie portabel und können schnell an verschiedenen Orten zum Einsatz kommen. Die Untersuchungsobjekte werden ausschließlich auf einem PC-Monitor dargestellt, womit eine ergonomische Arbeitshaltung gewährleistet wird. Augenermüdung und verkrampfte Arbeitshaltung werden vermieden. Als Verbindung zum Computer dient eine USB-2.0-Schnittstelle, welche gleichzeitig als Stromversorgung und Datenübermittlungsverbindung fungiert. Umgebungstemperaturen von 0...40 °C und relative Luftfeuchtigkeiten bis zu 90 % sind kein Problem für diese soliden Laborinstrumente. Die Auflichtbeleuchtung erfolgt mit manuell regelbaren Weißlicht-Ring-LEDs, die flimmerfreie, stabile Bilder mit natürlichen Farben gewährleisten. Das SKM-Z100-PC hat ein Autofocus-Zoom-System, mit dem bei fixem Arbeitsabstand von 70 mm auf einem 20 Zoll Monitor hochaufgelöste Bilder mit 25- bis 100-facher Vergrößerung dargestellt werden können. Das SKM-3000A-PC ermöglicht stufenfrei einstellbare Vergrößerungen zwischen dem 15- bis 125-fachen des Originals.

Anzeige
SKM PC-Mikroskope: Mobile PC-Mikroskope

SKM-Mikroskope werden mit der SK-Viewer-Software zur Echtzeit-Berechnung und Visualisierung auf einem Computerbildschirm geliefert. Selbstverständlich stehen Werkzeuge wie Weißabgleich, Fadenkreuz und verschiedene Dokumentations- und Darstellungsoptionen zur Verfügung. Über eine Schaltfläche können Bilder zusätzlich bis zu 16-fach digital vergrößert werden. Mit der für beide Mikroskope optional lieferbaren Messsoftware SK-Measure steht ein Rechenprogramm zur Verfügung, mit dem sich eine Vielzahl von mikrometergenauen, berührungsfreien Mess- und Berechnungsanwendungen durchführen lassen. Alle Messwerte gehen automatisch in eine Tabelle ein und können im CSV-Format gespeichert und entsprechend weiterverarbeitet werden. Bilder lassen sich als JPGs oder BMP-Dateien speichern und so eine lückenlose Dokumentation realisieren.

Eine Vielzahl verschiedener Anwendungen in Wissenschaft, Forschung und Lehre sind denkbar. Weil diese Mikroskope in Verbindung mit einem Laptop mobil einsetzbar sind, eignen sie sich auch für Anwendungen außerhalb des Labors, zum Beispiel für Einsätze in der Gerichtsmedizin oder Kriminaltechnik vor Ort.

Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Krebszelle

STEDD-NanoskopieHöchstauflösende Lichtmikroskopie ohne Untergrund

Forscher am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben ein neues Verfahren der Fluoreszenzmikroskopie entwickelt: Die STEDD-Nanoskopie liefert nicht nur höchstaufgelöste Bilder, sondern unterdrückt auch den Untergrund.

…mehr
ibidi erweitert seine Produktlinie für die Lebendzell-Mikroskopie und Immunfluoreszenz mit der neuen  Glass Bottom Dish35 mm.

PetrischaleMit Deckglasboden

ibidi erweitert seine Produktlinie für die Lebendzell-Mikroskopie und Immunofluoreszenz. Das neue Glass Bottom Dish35 mm ergänzt die Produktreihe für qualitativ hochwertige Mikroskopie von lebenden und fixierten Zellen.

…mehr
Explodierender Xenon-Cluster

Explodierende Xenon-NanopartikelNeue Einblicke in die Wechselwirkung von Licht und Materie

Ein internationales Forscherteam um Wissenschaftler der Technischen Universität Berlin und der Universität Rostock konnte mit dem Röntgenlaser FLASH die ultraschnelle, lichtgetriebene Explosion von Nanopartikeln aus Xenon beobachten.

…mehr
Schema der Elektronen-Holografie einzelner Proteine: Eine Metallspitze, deren Ende nur aus wenigen Atomen besteht, sendet einen Strahl vergleichsweise langsamer, also energiearmer Elektronen aus. Einen Teil des Strahls wird an dem Protein auf einem Graphen-Träger gestreut. Der gestreute Teil des Strahls erzeugt mit dem nicht-gestreuten Teil dann ein Interferenzmuster – das Hologramm, das aufgezeichnet wird. (© Tatiana Latychevskaia  / Universität Zürich)

Erster Blick auf ein einzelnes ProteinElektronen-Hologramm bildet Eiweißmoleküle zerstörungsfrei ab

Proteine sind die Werkzeuge des Lebens. Wie sie aufgebaut sind, wie sie ihre Aufgaben in einer Zelle erfüllen und wo möglicherweise medizinische Wirkstoffe an ihnen angreifen, könnte sich künftig auf besonders schonende Weise an einzelnen Exemplaren der Biomoleküle untersuchen lassen.

…mehr
Protein Streptavidin

FluoreszenzmikroskopieEin tiefer Blick ins Protein

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für die Physik des Lichts in Erlangen konnten mit der sogenannten COLD-Methode erstmals Strukturen unterhalb eines Nanometers in einem Protein sichtbar machen.

…mehr

Neue Stellenanzeigen