Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Mikroskopie> Stereomikroskope für industrielle QC

Stereomikroskope der M-SerieStereomikroskope für industrielle QC

Leica-Stereomikroskope der M-Serie werden in der industriellen Qualitätskontrolle für ein breites Anwendungsspektrum eingesetzt. Anwender profitieren dabei von den modularen Konzepten, den flexiblen Einsatzmöglichkeiten, den ergonomisch gestalteten Komponenten und dem umfangreichen Zuberhörangebot. Das Hochleistungs-Stereomikroskop Leica MZ16 zählt zu den Spitzengeräten seiner Klasse. Anspruchsvolle Qualitätsanalysen an dreidimensionalen Proben, Oberflächen, Bruchflächen, Metallschliffen und Dünnschnitten sind einfach und zeitsparend möglich. Es ist mit einem 16:1-Zoom ausgestattet und zeichnet sich durch seine Auflösung von 840 Lp/mm und 230-fache Vergrößerung aus, wodurch bis zu 0,6 µm kleine Strukturen sichtbar werden.

Die aufwändige apochromatische Optik des Leica MZ16 ist einfachen Optiksystemen in punkto Kontrast, Farbtreue und Abbildungsgenauigkeit deutlich überlegen und sorgt zudem für ermüdungsfreies Sehen und für konstante Schärfe beim Vergrößerungswechsel.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Konfokalmikroskopie

KonkofalmikroskopieDie wahre Natur der Probe auf Anhieb erkennen

Leica Microsystems bringt für die Konfokalplattform Leica TCS SP8 die HyVolution-Technologie für konfokale Höchstauflösung auf den Markt und erweitert damit das Bildgebungs-Portfolio jenseits der Beugungsgrenze.

…mehr
News: Imperial College Healthcare NHS Trust wählt Leica Microsystems als Anbieter automatisierter IHC-Plattformen

NewsImperial College Healthcare NHS Trust wählt Leica Microsystems als Anbieter automatisierter IHC-Plattformen

Mit fast 120000 Proben pro Jahr bewältigt der Imperial College Healthcare NHS Trust eines der größten Arbeitsvolumen im Bereich der Immunhistochemie/In-situ-Hybridisierung (IHC/ISH) in Großbritannien. Der Trust hat das BOND System von Leica Microsystems für anspruchsvolle IHC- und ISH-Färbungen bei den Zellpathologie-Services an seinen Kliniken in Hammersmith und Charing Cross sowie am St Mary¿s Hospital ausgewählt. Diese Kliniken sind der medizinischen Fakultät des Imperial College London angegliedert, das 2011 von der Zeitschrift Times Higher Education in Zusammenarbeit mit Thomson Reuters als eine der zehn besten Universitäten weltweit bewertet wurde.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Mit den neuen Modellen CX43 und CX33 hat Olympus zwei neue Mikroskope auf den Markt gebracht, die besonders für zeitintensive Routinebeobachtungen gut geeignet sind.

MikroskopieRoutine mit Komfort

Olympus hat mit dem CX43 und dem CX33 zwei neue Mikroskope auf den Markt gebracht, die sich durch eine helle, gleichmäßige Beleuchtung auszeichnen und einen außergewöhnlich hohen Benutzerkomfort bieten. 

…mehr
Das inVia Qontor Raman-Mikroskop von Renishaw.

Konfokales Raman-MikroskopUnebene, gewölbte oder raue Oberflächen analysieren

Das neue inVia Qontor ist das High-End Raman-Mikroskop von Renishaw. Das Besondere: die Fokusnachführungstechnologie LiveTrack™, mit welcher Benutzer Proben mit unregelmäßigen, gekrümmten oder rauen Oberflächen bequem analysieren können. 

…mehr
Keyence hat das neue Digitalmikroskop VHX-6000 auf dem deutschen Markt eingeführt.

DigitalmikroskopMit optimierter Beleuchtung und Fokussierung

Keyence hat ein neues Digitalmikroskop mit erweiterten Funktionen auf dem deutschen Markt eingeführt. Hierbei gibt es vor allem bei der Beleuchtung und der Fokussierung hilfreiche Neuerung, wodurch sich nun noch mehr Details visualisieren lassen.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung