Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Mikroskopie> Mit Farb- und Schwarzweiß-Chip

MikroskopiekameraMit Farb- und Schwarzweiß-Chip

Olympus hat die DP80 auf den Markt gebracht, eine einzigartige Mikroskopiekamera für Farbdokumentation und Fluoreszenzerkennung. Durch Kombination eines Farb- und eines Schwarzweiß-Chips in einem Gehäuse eignet sie sich sowohl für eine hoch aufgelöste Hellfeld-Darstellung als auch für eine empfindliche Photonen-Detektion.

Mikroskopiekamera: Mit Farb- und Schwarzweiß-Chip

Die Steuerungs-Software mit ihren vielseitigen Funktionen ermöglicht einen schnellen und automatischen Wechsel zwischen den Chips – ohne Wechseln der Kamera oder des Strahlengangs. Außerdem bietet die DP80 die Möglichkeit, Bilder von den beiden Sensoren mit beeindruckend exakter Pixel-Pixel-Entsprechung zu überlagern. Damit ergeben sich interessante Möglichkeiten für die gleichzeitige Farb- und Fluoreszenzdarstellung. Diese Funktion gewährleistet Zuverlässigkeit im Forschungsumfeld und in klinischen Umgebungen, wenn beispielsweise histologische Färbung und Fluoreszenzfarbstoffe an ein und demselben Präparat kombiniert werden müssen.

Flavio Giacobone, Produktmanager für Micro-Imaging Solutions bei Olympus Europa sagt dazu: "Die Flexibilität und einfache Bedienbarkeit der DP80 ist in den heutigen, sich rasant entwickelnden Laborumgebungen, welche eine Ausstattung erfordern, die vielseitig mit wechselbaren Funktionen ist, ohne Kompromisse bei Qualität und Leistung einzugehen, von unschätzbarem Wert. Wir freuen uns, die DP80 als Lösung für diese Probleme in der Welt der Farb- und Fluoreszenzdarstellung präsentieren zu können, und sehen zukünftigen Entwicklungen, die sich durch die pixelgenaue Bildüberlagerung ergeben, mit Freude entgegen."

Anzeige
Weitere Beiträge zuMikroskopkamera

Weitere Infos unter http://bit.ly/13GrWee

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Pantoffeltierchen, die mit den fluoreszierenden Markern GFP-Epiplasmin und Cy5-polyglycyliertes Tubulin versehen wurden. Der Zellkern wurde mit Hoechst 33258 (blau) gefärbt. Bildaufnahme mit LAS X. Probe mit freundlicher Genehmigung von Dr. A. Aubusson-Fleury, CGM-CNRS, Frankreich.

Live Cell ImagingSchnelle zelluläre Prozesse verfolgen

Leica Microsystems bietet mit der Leica DFC9000 eine monochrome Mikroskop-Kamera mit hochsensitivem sCMOS-Sensor der dritten Generation an. Damit können Anwender lebende Zellen unter naturnahen Bedingungen beobachten und einen tieferen Einblick in zelluläre Prozesse und ihre Dynamik erlangen.

…mehr
WLAN-fähige Mikroskop-Digitalkameras

WLAN-fähige Geräte für den UnterrichtMikroskopie-Ausbildung

Leica Microsystems hat zwei WLAN-fähige Geräte für den Mikroskopie-Unterricht auf den Markt gebracht: das Stereomikroskop Leica EZ4 W mit integrierter Kamera und die Mikroskop-Digitalkamera Leica ICC50 W.

…mehr
Multifunktionskamera

MultifunktionskameraFür Hellfeld- und Fluoreszenzmikroskopie

Leica Microsystems bringt die digitale CCD-Farbkamera Leica DFC7000 T auf den Markt, die sowohl für Fluoreszenz- als auch für Hellfeldanwendungen konzipiert wurde. Sie hat einen hochsensitiven Quad-Tab-Sensor und ist gekühlt.

…mehr
Mikroskopie und Bildauswertung: Digitale Mikroskop-Kamera

Mikroskopie und BildauswertungDigitale Mikroskop-Kamera

Die hessische Software-Schmiede dhs Dietermann & Heuser Solution GmbH präsentiert die neue eine dhs-MicroCam® mit großem optischen Format.…mehr
Mikroskopie und Bildauswertung: Leica Microsystems stellt zwei neue Mikroskopkameras vor

Mikroskopie und BildauswertungLeica Microsystems stellt zwei neue Mikroskopkameras vor

Mit ihren im Juni eingeführten Mikroskopkameras DMC2900 und Leica DFC3000 G bietet Leica Microsystems zwei ideale Geräte für Standardanwendungen im Hellfeld bzw. unter Fluoreszenz.…mehr

Neue Stellenanzeigen