Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences

NewsAtlas Copco Tools auf der Control

News: Atlas Copco Tools auf der Control

Atlas Copco Tools stellt auf der Control, der Internationalen Fachmesse für Qualitätssicherung, seine Prüf- und Kalibrierdienstleistungen in den Mittelpunkt (Halle 7, Stand 7226). Das Unternehmen präsentiert sich als One-Stop-Anbieter für Messmittel aller Art. Unter anderem kann Atlas Copco Geräte für folgende Messgrößen kalibrieren: Drehmoment, Drehwinkel, Drehzahl, Schallpegel, Druck, Feuchte, pH-Wert, Temperatur, Gleich- und Wechselspannung, Gleich- und Wechselstromstärke, Gleich- und Wechselstromleistung, Gleichstromwiderstand und Frequenz.

Der Konzern hat weltweit 16 akkreditierte Kalibrierlaboratorien und beschäftigt fast 1000 Techniker allein in der Sparte Industriewerkzeuge und Montagesysteme. "Wir kalibrieren überall", versichert Michael Skibinski, Leiter der Kalibrierlabore in Zentraleuropa. "Damit können wir global agierende Unternehmen optimal an jedem Ort der Welt unterstützen." Anwender aller Branchen, etwa aus der Medizintechnik, Elektronik und Feinmechanik oder auch aus der chemischen Industrie erhalten damit die Kalibrierungen ihrer Messmittel aus einer Hand.

Dies gilt auch für weitere Dienstleistungen des Unternehmens, zum Beispiel Maschinen- und Prozessfähigkeitsuntersuchungen, Reibwert-, Schraubfall- und Prozessanalysen oder Beratungen rund um die Qualitätssicherung. Denn durch die Verschmelzung von Atlas Copco Tools Central Europe mit seiner Schwestergesellschaft TBB Industrial Tools Services zu Anfang des Jahres bietet Atlas Copco nun an allen Standorten weltweit die gleichen Strukturen, mit gleichen Produkten und einheitlich hohen Qualitätsstandards. Allein in 1100 sogenannten On-Site-Werkstätten sind Atlas-Copco-Techniker "rund um die Uhr" in den Werken ihrer Kunden im Einsatz, reparieren Produktionsmittel direkt vor Ort, stellen Schraubwerkzeuge richtig ein oder halten allgemein technische Anlagen instand.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Preisträger des Jahres 2016 aus Baden‐Württemberg: Joachim Huber, Geschäftsführer der Peter Huber Kältemaschinenbau GmbH erhält die begehrte Trophäe / Foto: Oskar‐Patzelt‐Stiftung, Boris Löffert

AuszeichnungHuber Kältemaschinenbau gewinnt "Grossen Preis des Mittelstandes"

Die Peter Huber Kältemaschinenbau GmbH aus Offenburg wurde am 24. September in Würzburg mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung als Hauptpreisträger setzte sich das Unternehmen gegen starke Mitbewerber durch.

…mehr

Anhörung im BMUB zum KlimaschutzplanIndustrie nicht angemessen berücksichtigt

In der vom Bundesumweltministerium (BMUB) für den 27. September in Berlin anberaumten Anhörung zum Klimaschutzplan für Deutschland ist die Industrie nicht angemessen berücksichtigt worden. Das kritisiert der Verband der Chemischen Industrie (VCI).

…mehr
Klimafolgen-Forschungsstation in Linden. Foto: Stefan Wißmer

Unwetter und Dürre verschärfen KlimawandelEinheimisches Grünland profitiert weniger von steigendem CO2

Wetterextreme wie Starkregen und Hitze verringern bei Pflanzen die Aufnahme von Kohlendioxid und könnten so den Klimawandel verstärken – Studie eines Marburger Wissenschaftlers wird bei Klimaforscher-Tagung in Gießen präsentiert.

…mehr

Milliardenschwere TransaktionLanxess plant Übernahme von Chemtura

LANXESS setzt den nächsten Meilenstein auf seinem Wachstumskurs: Der Spezialchemie-Konzern plant die Übernahme des US-amerikanischen Unternehmens Chemtura, einem der großen global tätigen Anbieter von hochwertigen Flammschutz- und Schmierstoff-Additiven. LANXESS baut mit dieser größten Akquisition in seiner Geschichte sein eigenes Additiv-Portfolio deutlich aus und wird in diesem Wachstumsmarkt zu einem der größten Akteure weltweit.

…mehr
Blick durchs Mikroskop: Das Bild verdeutlicht die Verschiedenartigkeit von Tumorzellen von Glioblastompatienten. Der rote Farbstoff ist ein spezieller Tumorzell-Marker, das Skelett der zum Teil riesigen Tumorzellen ist in grün dargestellt, die Zellkerne in blau. © Aufnahme: Roman Reinartz/Institut für Rekonstruktive Neurobiologie der Uni Bonn

Maßgeschneiderte Strategie gegen GlioblastomeForscher entwickeln eine neue Methode zur Eindämmung der gefährlichen Hirntumoren

Bei Glioblastomen handelt es sich um unheilbare, bösartige Hirntumore. Meistens überleben die Betroffenen nur wenige Monate. Jeder Tumor ist dabei auffallend verschiedenartig, weshalb sie sich nur schwer behandeln lassen.

…mehr

LABO – Online *** Neuheit***

Mediadaten 2016

LABO Marktübersichten

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

Anzeige - Produkt der Woche

Hier stellt Ihnen die Pfeiffer Vacuum GmbH das Produkt der Woche vor. Weitere Informationen finden Sie unter dem Produkt der Woche oder direkt bei: www.pfeiffer-vacuum.com.

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren


Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter