Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv>

India Lab Expo jetzt auch unter dem Dach der Messe München International

Messe München International stärkt ihr PortfolioÜbernahme der India Lab Expo

Die Messe München International stärkt ihr Portfolio im Zukunftsmarkt Indien und übernimmt die India Lab Expo. Die Veranstaltung ist eine der führenden Analytik-, Labortechnik- und Biotechnologiemessen auf dem indischen Subkontinent.

2014 findet die India Lab Expo erstmals unter dem Dach der Messe München International von 6. bis 8. November im Hitex Exhibition Centre in Hyderabad statt. Ab Herbst 2015 läuft sie parallel zur analytica Anacon India, die Teil des internationalen analytica Messenetzwerkes ist.

Die India Lab Expo findet seit 2010 im Wechsel zwischen Neu Delhi und Hyderabad statt. Zuletzt präsentierten 252 Aussteller aus 15 Ländern den 8600 Besuchern aus 19 Ländern in 3 Hallen ihre Produktneuheiten. Der Großteil der Aussteller kam aus Indien. Zu den Besuchern zählten neben Vertretern der Pharmaindustrie, Entscheidungsträger und Anwender aus den Bereichen Chemie, Medizin und der Nahrungsmittelbranche.

Die Veranstaltung mit einer hohen Beteiligung indischer Hersteller aus dem Bereich Labortechnik ergänzt damit ideal die analytica Anacon India. Die indische Tochter der internationalen Leitmesse analytica hat einen sehr hohen Anteil internationaler Aussteller, die vor allem Produkte aus der Analytik präsentieren. Ab Herbst 2015 finden beide Veranstaltungen parallel statt.

Anzeige

Dr. Reinhard Pfeiffer, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, verspricht sich klare strategische Vorteile: "Mit der Übernahme der India Lab Expo erreichen wir die Top-Marktposition im indischen Analytik-, Labortechnik- und Biotechnologiebereich." Darüber hinaus ist die Akquisition der Indian Lab Expo ein weiterer Baustein in der Internationalisierungsstrategie der Messe München.

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Das Labor der Zukunft – Labor 4.0 auf der analytica.

Trendbericht „Labor 4.0“Das smarte Labor der Zukunft

Im modernen Labor zeichnet sich ein Paradigmenwechsel ab. Mit steigender Komplexität der Laborprozesse werden Automatisierungslösungen unverzichtbar. Auch die stetige Zunahme gesetzlicher und regulatorischer Anforderungen macht eine bedarfsgerechte Vernetzung notwendig. Smarte Laborgeräte sind die Innovationstreiber im Labor der Zukunft.

…mehr
News: analytica Vietnam 2013

Newsanalytica Vietnam 2013

Hochqualitatives Laborequipment und die neuesten Analysegeräte standen vom 17. bis 19. April im Mittelpunkt der dritten analytica Vietnam in Ho Chi Minh City. 114 Aussteller aus 10 Ländern präsentierten diese den über 3400 Fachbesuchern.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Typischerweise verbleibt der Phosphat-Analysator HydroCycle PO4 drei Monate im Gewässer und kommt in dieser Zeit ohne jegliche Wartung aus. (Bild: OTT Hydromet GmbH)

Zusammenarbeit im Bereich der...OTT Hydromet kooperiert mit Sea-Bird

Die OTT Hydromet Group kündigt eine neue Vertriebsstrategie für Produkte der Sea-Bird Coastal an: Sensorik und Systeme zur In-situ-Überwachung der Wasserqualität sollen künftig in Europa exklusiv über OTT Hydromet vertrieben werden.

…mehr
Derzeitige Einsatzmethode des Multialgensensors – künftig wird sie im Verbund mit weiteren Sensoren automatisiert von Bojen aus betrieben. (Foto: bbe Moldaenke)

Multisensor-MessbojeGewässer-Schadstoffe effektiv im Blick

Weltweit sind Seen, Flüsse und Küsten durch hohe Nährstoffeinträge bedroht. Zu einem Überangebot (Eutrophierung) führen etwa Nitrat oder Phosphate aus Abwässern oder Düngemitteln. Die Folge: Algen und Cyanobakterien – wachsen unkontrolliert und können Giftstoffe freisetzen. 

…mehr
Auf dem 'Schrei' von Edvard Munch finden sich mystriöse weiße Flecken (Lupe). Bild: Norwegisches Nationalmuseum.

DESYs Forschungslichtquelle PETRA IIIMunchs 'Der Schrei' und das Geheimnis der weißen Flecken

Mit Hilfe der Röntgenstrahlung von DESYs Forschungslichtquelle PETRA III haben Wissenschaftler ein jahrzehntealtes Rätsel der Kunstgeschichte gelöst: Das Team um Dr. Geert Van der Snickt von der Universität Antwerpen entschlüsselte die Natur von mysteriösen weißen Flecken auf dem berühmten Gemälde "Der Schrei" des Norwegers Edvard Munch. 

…mehr

LABO – Online *** Neuheit***

Mediadaten 2016

LABO Marktübersichten

Produktkataloge zum Blättern

Produktkataloge bei LABO


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige
Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter