Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv>

Neues Verfahren soll massenhaftes Kükentöten beenden

TiersterbenNeues Verfahren soll massenhaftes Kükentöten beenden

Mit einem an der Universität Leipzig entwickelten Verfahren zur Bestimmung des Geschlechts von Embryonen im Ei könnte die massenhafte Tötung männlicher Küken bald ein Ende haben.

sep
sep
sep
sep
Prof. Dr. Almuth Einspanier und Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt

Das Verfahren beruhe auf einer Hormonanalyse, sagte die bei dem Projekt federführende Veterinärmedizinerin Prof. Dr. Almuth Einspanier vom Veterinär-Physiologisch-Chemischen Institut kürzlich bei einem Besuch von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt in einer Brüterei im niedersächsischen Großenkneten. Dort testet die Gruppe um Prof. Einspanier mit dem Einzelhandelskonzern Rewe und einem niederländischen Partner ein System zur hormonellen Geschlechtsbestimmung.

Wir entnehmen dem Ei Flüssigkeit und suchen dann mit einem Marker ein spezielles Hormon", erklärte Einspanier. Kann es nachgewiesen werden, wachse ein weibliches Küken, anderenfalls ein männliches Tier heran. Die Genauigkeit der Messung liege mittlerweile bei 97 Prozent und damit ähnlich hoch wie beim Sortieren von Eintagsküken.

Anzeige

In Deutschland werden noch immer millionenfach männliche Küken geschreddert oder vergast, da sie keine Eier legen. Schmidt betonte, dass nun mit Forschung und Technik die Voraussetzungen geschaffen würden, um das Kükentöten auch in anderen Ländern zu beenden.

Der Weg bis zur Praxisreife ist jedoch nach den Worten eines Sprechers der Rewe-Group noch weit. Es gelte, wegen der großen Menge an Eiern die Arbeitsgeschwindigkeit und den Erfolg der Beprobungen zu erhöhen. Eine Praxistauglichkeit sei im nächsten Jahr denkbar.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Meeresringelwurm

„Alles-oder-nichts"-StrategieMolekularer Schalter für Leben, Fortpflanzung und Tod

„Bis dass der Tod uns scheidet" – diese Worte haben für den Meeresborstenwurm eine tiefere Bedeutung: Noch am Tag der Paarung, wenn sie Tausende befruchtete Eier ins Meer abgegeben haben, sterben die Elterntiere.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Power-to-Liquid: Synthetischer Kraftstoff aus Sonnenenergie und Luft-CO2

Power-to-LiquidSynthetischer Kraftstoff aus Sonnenenergie und Luft-CO2

Die ersten 200 Liter synthetischen Kraftstoff aus Sonnenenergie und dem Kohlenstoffdioxid der Luft über den Weg der Fischer-Tropsch-Synthese hat nun das Projekt Soletair hergestellt. An dem Projekt sind die Ausgründung des Karlsruher Instituts für Technologie Ineratec und finnische Partner beteiligt.

…mehr
Systemimmunologie: Neue Max-Planck-Forschungsgruppe in Würzburg

SystemimmunologieNeue Max-Planck-Forschungsgruppe in Würzburg

Das Immunsystem erforschen: Dieses Ziel verfolgt an der Universität Würzburg eine neue Max-Planck-Forschungsgruppe. Ihr Aufbau beginnt in diesen Tagen.

 

…mehr
Chemische Industrie im Aufwärtstrend: VCI hebt Prognose für Gesamtjahr 2017 an

Chemische Industrie im AufwärtstrendVCI hebt Prognose für Gesamtjahr 2017 an

Der Umsatz der chemisch-pharmazeutischen Industrie erhöhte sich in den ersten sechs Monaten des Jahres um rund 5 % auf 96,9 Mrd. Euro. Die Produktion legte insgesamt um 1,5 % zu. Mit Ausnahme der petrochemischen Grundstoffe (- 3,5 %) verzeichneten alle Sparten einen Mengenzuwachs, wie der Verband der Chemischen Industrie (VCI) in seiner Halbjahresbilanz bekannt gab.

 

…mehr
Satellitendaten zeigen bedrohte Affenpopulationen auf der Erde.

Multidisziplinäre BiodiversitätsforschungEchtzeitbeobachtung der Einflüsse von Landschaftsveränderungen auf Biodiversität

Affen aus dem Weltraum zählen? Eine neue Methode soll helfen die Artenvielfalt zu erfassen: Satellitenbilder, Foto- und Audiodateien, genetische und statistische Daten bilden die Grundlage des neuen Forschungsansatzes.

…mehr

Mediadaten 2017

LABO Marktübersichten

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige
Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter