Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> OMNILAB Labormesse Bremen: Know-how und Information for free

NewsOMNILAB Labormesse Bremen: Know-how und Information for free

Am Donnerstag, den 7. März 2013 veranstaltet OMNILAB-LABORZENTRUM GmbH & Co. KG in Kooperation mit der Universität Bremen in deren Räumlichkeiten (MZH der Universität Bremen, Bibliothekstr. 1, 28359 Bremen) von 9 bis 16 Uhr die zweite OMNILAB Labormesse Bremen. Über 50 namhafte Hersteller sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen präsentieren sich im Ausstellungsbereich. Ferner bieten neun Fachvorträge die Möglichkeit zur Weiterbildung. Der Besuch der Messe und der Vorträge ist kostenlos - eine Anmeldung für die Vorträge wird unter http://www.omnilab.de erbeten.

All diejenigen, die in Laboren arbeiten, sind kontinuierlich gefordert, sich über aktuelle Messverfahren sowie Neuerungen bei DIN-Vorgaben zu informieren. "Wir bieten hierzu zum zweiten Mal nach 2011 in Bremen die Möglichkeit, sich über neue Messtechniken, Laborgeräte und -zubehör zu informieren", so Joachim Jürgens, OMNILAB Geschäftsführer und ergänzt: "Interessenten können ihre Fragen im direkten Gespräch mit den Ausstellern klären oder sich in einem der Fachvorträge informieren."

Aussteller, wie z. B. Miele, Merck und ZEISS, nutzen die Möglichkeit, aktuelle Trends und Erfahrungen mit ihren Produkten in Fachvorträgen den Besuchern weiterzugeben. Zum ersten Mal wird bei einer OMNILAB Labormesse in Bremen ein Experimentalvortrag veranstaltet. Herbert Gehringer, Mitarbeiter der Firma asecos, wird nicht nur über die Notwendigkeit einer sicheren Lagerung von Gefahrstoffen sprechen, sondern auch eindrucksvoll demonstrieren, wie schnell etwas schiefgehen kann. Interessierte, die diesen oder andere Vorträge besuchen wollen, können sich online unter www.omnilab.de oder bei Tina Niesyto, OMNILAB Bremen (tniesyto@omnilab.de, Tel. 0421/17599-117) anmelden.

"Für die Universität Bremen ist die zweite Laborausstellung in zwei Jahren ein großer Gewinn, da zunehmend mehr Fachpublikum der Naturwissenschaften aus dem Bremer Umland die Uni besuchen", meint Dr. Martin Heinlein, Leiter der Uni-Transferstelle.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Zugriff auf 100000 ArtikelOpti-Lab gehört jetzt zur Omnilab-Gruppe

Die Opti-Lab GmbH ist seit 1. Mai Mitglied der Omnilab-Unternehmensgruppe. Durch die Zusammenarbeit mit Omnilab will das Unternehmen Service und Dienstleistungsbereich für den eigenen Kundenstamm ausbauen.

…mehr

OMNILAB auf der BIOTECHNICAErstmals mit Produkten des Vertriebspartners SERVA

Auch in 2013 stellt die OMNILAB-LABORZENTRUM GmbH & Co. KG auf der BIOTECHNICA in Hannover aus. Interessierte können das Unternehmen zwischen dem 08. und 10.10.2013 in Halle 9, Stand G55 besuchen.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Das Tal von Kañaris im November 2014: Auch in dieser Gegend hat es 2016 großflächig gebrannt. (© Foto: Tim Böhnert)

Bergregenwälder in PeruBiodiversitäts-Hotspot in Flammen

Die tropischen Anden Südamerikas sind eines der wichtigsten Zentren der biologischen Vielfalt unseres Planeten. Dabei hebt sich besonders die Grenzregion zwischen Ecuador und Peru hervor. Unbemerkt von der Weltöffentlichkeit wüteten Ende 2016 dort, im Norden Perus, verheerende Waldbrände.

…mehr
Prof. Dr. Daniel Loss. (Bild: Universität Basel, Departement Physik)

König-Faisal-Preis 2017Basler Physiker ausgezeichnet

Prof. Daniel Loss vom Departement Physik der Universität Basel und vom Swiss Nanoscience Institute erhält den König-Faisal-Preis 2017 in der Sparte Wissenschaft.

…mehr
Artenreiche und wenig gedüngte Wiesen und Weiden sind in ganz Europa gefährdet, da sie zu wenig Ertrag abwerfen und daher kaum mehr einträglich bewirtschaftbar sind. Sie sind jedoch der Lebensraum vieler seltener Arten. Im Bild Orchideen auf einer Weide im Schneeberggebiet. (Copyright: Franz Essl)

Erste „Rote Liste" erstelltGefährdete Lebensräume in Europa

Rote Listen von Tier- und Pflanzenarten haben sich im Naturschutz sehr bewährt. Sie zeigen, welche Arten besonders gefährdet, selten geworden oder gar vom Aussterben bedroht sind. Wie es um die Gefährdung ganzer Lebensräume durch den Menschen bestellt ist, stand bislang jedoch viel weniger im Fokus der Wissenschaft.

…mehr

LABO – Online *** Neuheit***

Mediadaten 2017

LABO Marktübersichten

Produktkataloge zum Blättern

Produktkataloge bei LABO


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige
Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter