Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences

NewsZVEI führt Dialog über Innovationshürden

Der rege Zulauf, den die Aussteller deutscher Produkte besonders von ausländischen Besuchern bei der MEDICA verzeichnen zeigt deutlich, dass deutsche Qualität in der Welt weiterhin sehr gefragt ist. "Die Messe bestätigt uns darin, dass wir mit unseren qualitativ hochwertigen Medizinprodukten ¿made in Germany¿ im internationalen Umfeld hervorragend abschneiden. Umso mehr müssen endlich die Hemmnisse für den Marktzugang in Deutschland beseitigt werden", erklärt Christian O. Erbe, stellvertretender Vorsitzender des ZVEI-Fachverbands Elektromedizinische Technik am Rande der jährlichen Weltleitmesse für Gesundheit in Düsseldorf. Die Hürden auf dem Weg von Medizinprodukten in den heimischen Markt untersuchte kürzlich eine Studie des Bundesforschungsministeriums. Zwar wird demnach das Innovationsklima von den Experten der Branche durchaus positiv eingeschätzt, jedoch sind insbesondere kleine Unternehmen häufig von der regulatorischen Dichte überfordert. "Die aufwändige, zeit- und kostenintensive klinische Prüfung neuer Produkte oder Verfahren ist schwierig durchzustehen", schreiben die Autoren, und letztlich seien komplexe Strukturen bei der Entscheidung über die Kostenerstattung für neue Produkte und Verfahren hinderlich. Zudem seien Art und Umfang der Unterlagen für die notwendige Kosten-Nutzen-Bewertung häufig unklar. Insgesamt dauerten die Prozesse bis zum endgültigen Markteintritt eines Produkts zu lange. Um hier schnell zu Verbesserungen zu kommen, fordern der ZVEI und weitere Vertreter der medizintechnischen Industrie seit langem eine bessere Koordinierung der drei zuständigen Ministerien auf Bundesebene. Ein wichtiges positives Signal ging im Oktober von dem vom ZVEI und dem Forschungsministerium veranstalteten Innovationsforum Medizintechnik aus: Vertreter der drei Ministerien für Gesundheit, für Forschung und für Wirtschaft verständigten sich auf ein gemeinsames Vorgehen gegen Innovationshürden. Anhand einiger Beispiele aus der neuesten ZVEI-Spectaris-Studie über Einsparpotenziale durch innovative Medizintechnik und mittels der BMBF-Studie zu Innovationshürden sollen die Hindernisse in der Praxis analysiert und Lösungswege gesucht werden. "Dieser Schritt stellt einen Meilenstein auf dem Weg zu einem wirklich innovativen Gesundheitsmarkt in Deutschland dar", ist sich Erbe sicher.

Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Binäres Tierwohllabel: Entweder entspricht das gekennzeichnete Produkt den Anforderungen oder es erfüllt sie nicht. (Bild: Universität Göttingen)

Bessere Informationen für VerbraucherWissenschaftler fordern mehrstufige Kennzeichnung von Lebensmitteln

Label und Gütezeichen auf Lebensmitteln sind ein wichtiges Informationsinstrument für Verbraucher: Sie geben beispielsweise Auskunft darüber, ob ein Artikel biologisch hergestellt wurde oder ob bei der Produktion Belange des Tierschutzes beachtet wurden.

…mehr
Lukas Grumet (l.) und Achim Lass vor ihrem eigens für Vitamin A kalibrierten Analysegerät Fotonachweis: Yan Jia Jun

Durchbruch in der Vitamin-A-ForschungForscher entdecken Enzym zur Vitaminfreisetzung

Ohne Vitamin A könnten wir weder sehen, noch würde unser Immunsystem funktionieren. Das fettlösliche Vitamin wird über die Nahrung aufgenommen und in der Leber gespeichert. Wie es von dort bei Bedarf ins Gewebe und in den Blutkreislauf gelangt, war bis dato noch weitgehend unbekannt.

…mehr
UV Strahlen des Sonnenlichts können Pflanzen schädigen, was u.a. zu einer Zerstörung von Blattzellen und Schäden in Blüten führen kann. (© Takayuki Tohge, MPI-MP)

Sonnenschutz für PflanzenInhaltsstoffe bieten Pflanzen Schutz vor schädlicher UV-Strahlung

Sommer, Hitze, Sonnenbrand – Eine Kombination der wir derzeit häufig begegnen. Während wir unsere Haut mit Sonnencreme schützen, haben auch Pflanzen Mechanismen entwickelt, um der schädlichen UV-Strahlung entgegenzuwirken.

…mehr
Der Injektor injiziert winzige Proteinkristalle in den Röntgenpulsstrahl. Er benötigt pro Experiment nur wenige Milligramm der kostbaren Kristalle. Foto: Paul Scherrer Institut/Mahir Dzambegovic

Freie-Elektronen-RöntgenlaserProteine in Aktion erwischen

Proteine sind unverzichtbare Bausteine des Lebens. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei zahlreichen biologischen Prozessen. Forschende konnten nun zeigen, wie man mit Freie-Elektronen-Röntgenlasern wie dem SwissFEL am Paul Scherrer Institut PSI die ultraschnellen Abläufe, mit denen Proteine ihre Arbeit machen, erforschen kann.

…mehr

Übernahme-VerhandlungenBayer und Monsanto nähern sich an

Die Fusionsverhandlungen zwischen Bayer und dem US-Saatguthersteller Monsanto schreiten offenbar weiter voran. Bayer-Chef Werner Baumann und Monsanto-Boss Hugh Grant hätten in den vergangenen Wochen eine ganze Reihe konstruktiver Gespräche geführt, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

…mehr

LABO – Online *** Neuheit***

LABO – Online *** Neuheit***

Mediadaten 2016

LABO Mediadaten, Magazin für Labortechnik, Analytik und Life Sciences

LABO Marktübersichten

LABO Marktübersichten - Der Einkaufsführer der Instrumentellen Analytik und Bioanalytik

Produktkataloge zum Blättern

Produktkataloge bei LABO


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige
Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter