Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Physikalische Messtechnik> Magnetischer 360°-Winkelsensor im M12-Gehäuse

360°-Winkelsensor PRAS1Magnetischer 360°-Winkelsensor im M12-Gehäuse

Der Sensorspezialist ASM präsentiert mit der Neuentwicklung PRAS1 einen kompakten magnetischen Winkelsensor in einem M12-Gehäuse und setzt damit neue Maßstäbe. Die Winkelmessung erfolgt berührungslos über volle 360°.

360°-Winkelsensor PRAS1: Magnetischer  360°-Winkelsensor im M12-Gehäuse

Die Produktfamilie magnetischer Winkelsensoren POSIROT® stellt ein neues Mitglied vor: Den absoluten Winkelsensor PRAS1. Dieses besondere Modell ist sehr kompakt gebaut: Mit gerade mal 12 mm Durchmesser und 50 mm Einbautiefe findet er auch in engen Aussparungen Platz.

Die Winkelmessung von 0°…360° erfolgt berührungslos mit einem externen Positionsgebermagneten und ist somit absolut verschleißfrei. Das Sensorsystem hat eine Auflösung von 0,1° typ., die von einem D/A-Wandler in ein analoges Signal umgesetzt wird. Für den jeweils programmierten Messwinkel kann zwischen dem Ausgangssignal 4…20 mA, 0,5…4,5 V oder 0,5…10 V gewählt werden. Der Sensor verfügt über eine Schutzart von IP68.

Der äußerst kompakte, robuste und zuverlässige Winkelsensor PRAS1 kann für die verschiedensten Applikationen eingesetzt werden, bei denen eine Winkelerfassung und Winkelüberwachung erforderlich ist, wie Fertigungsautomaten, Ventilklappenstellungen etc.

Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Das physikalische Labor: Handliche Digital-Multimeter

Das physikalische LaborHandliche Digital-Multimeter

Die neuen Digital-Multimeter 4281(DT) und 4282(DT) von HIOKI können laut Pressemitteilung mit der höchsten Genauigkeit, Messgeschwindigkeit und dem weitesten Frequenzbereich für tragbare Multimeter aufwarten.…mehr
Zehn isolierte Analog-Kanäle: Handlicher Datenlogger

Zehn isolierte Analog-KanäleHandlicher Datenlogger

Für analoge Messungen von Daten und Temperaturen ist der neue Datenlogger 8431-20(LR) von Hioki konzipiert. Er ist nicht größer als eine Handfläche und integriert trotzdem alle für eine genaue und schnelle Messung erforderlichen Funktionen sowie einen USB-Anschluss.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Simulation der Kollision von zwei Schwarzen Löchern. (Bild: LIGO)

GravitationswellenZweites Signal beobachtet

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der LIGO-Virgo-Collaboration (LVC) haben vor kurzem ein weiteres Gravitationswellensignal beobachtet, das nach der Kollision zweier Schwarzer Löcher entstanden ist.

…mehr
Quantensteckbrett: Ein internationales Konsortium mit Forschern der Universität Basel hat ein Verfahren entwickelt, um quantenmechanische Zustände von Elektronen in einem Gitter von Quantentöpfen präzise zu verändern.

QuantensteckbrettQuantenzustände im atomaren Baukasten gesteuert

Ein internationales Konsortium mit Forschern der Universität Basel hat ein Verfahren entwickelt, um quantenmechanische Zustände von Elektronen in einem Gitter von Quantentöpfen präzise zu verändern.

…mehr
Die mechanischen Eigenschaften der Kohlenstoffnanoröhre (schwarz) bestimmen das Umklappen des Spins (orange) eines Moleküls (grün und rot). (Abbildung: Christian Gruppe / KIT)

Einstein-de Haas Effekt für QuantenmagneteWas den Spin zum Umklappen bringt

Der Einstein-de Haas Effekt zeigt, dass der Magnetismus auf den Drehimpuls von Elektronen zurückgeht, und gilt als makroskopischer Nachweis des Elektronenspins.

…mehr

Neue Stellenanzeigen