Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Physikalische Messtechnik> Magnetischer 360°-Winkelsensor im M12-Gehäuse

360°-Winkelsensor PRAS1Magnetischer 360°-Winkelsensor im M12-Gehäuse

Der Sensorspezialist ASM präsentiert mit der Neuentwicklung PRAS1 einen kompakten magnetischen Winkelsensor in einem M12-Gehäuse und setzt damit neue Maßstäbe. Die Winkelmessung erfolgt berührungslos über volle 360°.

360°-Winkelsensor PRAS1: Magnetischer  360°-Winkelsensor im M12-Gehäuse

Die Produktfamilie magnetischer Winkelsensoren POSIROT® stellt ein neues Mitglied vor: Den absoluten Winkelsensor PRAS1. Dieses besondere Modell ist sehr kompakt gebaut: Mit gerade mal 12 mm Durchmesser und 50 mm Einbautiefe findet er auch in engen Aussparungen Platz.

Die Winkelmessung von 0°…360° erfolgt berührungslos mit einem externen Positionsgebermagneten und ist somit absolut verschleißfrei. Das Sensorsystem hat eine Auflösung von 0,1° typ., die von einem D/A-Wandler in ein analoges Signal umgesetzt wird. Für den jeweils programmierten Messwinkel kann zwischen dem Ausgangssignal 4…20 mA, 0,5…4,5 V oder 0,5…10 V gewählt werden. Der Sensor verfügt über eine Schutzart von IP68.

Der äußerst kompakte, robuste und zuverlässige Winkelsensor PRAS1 kann für die verschiedensten Applikationen eingesetzt werden, bei denen eine Winkelerfassung und Winkelüberwachung erforderlich ist, wie Fertigungsautomaten, Ventilklappenstellungen etc.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Das physikalische Labor: Handliche Digital-Multimeter

Das physikalische LaborHandliche Digital-Multimeter

Die neuen Digital-Multimeter 4281(DT) und 4282(DT) von HIOKI können laut Pressemitteilung mit der höchsten Genauigkeit, Messgeschwindigkeit und dem weitesten Frequenzbereich für tragbare Multimeter aufwarten.…mehr
Zehn isolierte Analog-Kanäle: Handlicher Datenlogger

Zehn isolierte Analog-KanäleHandlicher Datenlogger

Für analoge Messungen von Daten und Temperaturen ist der neue Datenlogger 8431-20(LR) von Hioki konzipiert. Er ist nicht größer als eine Handfläche und integriert trotzdem alle für eine genaue und schnelle Messung erforderlichen Funktionen sowie einen USB-Anschluss.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Doktorand Steffen Weimann ist Erstautor des Artikels, in dem dargestellt wird, dass auch in PT-symmetrischen Systemen sogenannte topologische Oberflächenzustände existieren können. (Foto: Jan-Peter Kasper/FSU)

Gespiegelte SystemeNeue Perspektiven für die Leitung von Licht

Um physikalische Erkenntnisse und Theorien auszudrücken, bedient sich die Wissenschaft der Mathematik. Die ganze Welt lässt sich durch Gleichungen beschreiben – da sind sich alle Physiker einig.

…mehr
Rasterkraftmikroskopische Aufnahme des Endes eines mono-atomaren Eisendrahtes. Deutlich zu sehen sind die einzelnen Eisenatome und am Ende das „Auge“ der Majorana-Fermionen. (Bild: Universität Basel, Departement Physik)

MajoranasInformationseinheiten für Quantencomputer?

Majorana-Fermionen gelten als Teilchen, mit denen sich möglicherweise die Informationseinheiten eines Quantencomputers realisieren lassen.

…mehr
Einschichtiges Graphen, über das eine Siliciumspitze gleitet. Die verschiedenen Farben zeigen die unterschiedlichen Werte der Reibungskraft in der Kontaktfläche. (Abbildung: Suzhi Li / KIT)

GraphenWarum Reibung von der Zahl der Schichten abhängt

Die Reibungseigenschaften des zweidimensionalen Kohlenstoffs Graphen haben Wissenschaftler am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit Forschern am Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM sowie in China und den USA anhand von Simulationen untersucht.

…mehr

Neue Stellenanzeigen