Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Physikalische Messtechnik> Jetzt bis 2800 °C einsetzbar

Laser-Flash-Analysengerät LFA 427Jetzt bis 2800 °C einsetzbar

Für die exakte Messung der Temperatur- und Wärmeleitfähigkeit ist heute die Laser-Flash-Technik eines der am häufigsten eingesetzten Verfahren. Schnelle Versuchsdurchführung, exakte Messergebnisse und die Einsetzbarkeit in einem breiten Temperatur- und Wärmeleitfähigkeitsbereich sind nur einige der Vorteile dieser kontaktlosen Messmethode.

Laser-Flash-Analysengerät LFA 427: Jetzt bis 2800 °C einsetzbar

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist die NETZSCH LFA 427 bekannt als vielseitiges und genaues Messsystem im Bereich der Laser-Flash-Analyse. Die einfache Bedienung, die große Anzahl verfügbarer Probenhalter und die vielschichtigen Analysenmöglichkeiten haben dieses Messgerät erfolgreich gemacht. Bisher war der Temperaturbereich der LFA 427 auf maximal 2000 °C begrenzt. Jetzt ist eine Variante für Messungen bis 2800 °C erhältlich. Dadurch können Messungen an Werkstoffen vorgenommen werden, die in ihrer Anwendung extremen Anforderungen genügen müssen. So können nun Materialien, die beispielsweise in Triebwerken von Raumtransportern eingesetzt werden, unter Anwendungsbedingungen untersucht werden. Damit ist es möglich, solche hochkritischen Komponenten deutlich sicherer zu gestalten und Unfallquellen schon im Vorfeld des Einsatzes zu eliminieren.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: 15-jährige Zusammenarbeit

News15-jährige Zusammenarbeit

Seit mittlerweile 15 Jahren bieten die Firmen Netzsch und Bruker ihren Kunden die optimale Kombination zweier Analysentechniken. Getreu dem Motto "TG plus FT-IR - mehr als nur die Summe der Systeme"

…mehr
News: NETZSCH Analysieren und Prüfen erwirbt die adiabatischen Reaktionskalorimeter von TIAX

NewsNETZSCH Analysieren und Prüfen erwirbt die adiabatischen Reaktionskalorimeter von TIAX

Der Geschäftsbereich NETZSCH Analysieren & Prüfen gab kürzlich die Übernahme der adiabatischen Reaktionskalorimeter der Firma TIAX bekannt.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Die transportable optische Atomuhr befindet sich in diesem Anhänger. (Abb. PTB)

Strontium-Uhr im PKW-AnhängerWeltweit genaueste transportable optische Uhr

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine bestimmte Messgenauigkeit zu erreichen.

…mehr
Schematische Darstellung eines aufgezeichneten Kollisionsereignisses mit zwei Lichtteilchen am ATLAS-Experiment vom 12. Dezember 2015. (Foto/©: ATLAS Collaboration)

Licht-an-Licht-StreuungPhotonen können miteinander kollidieren

Teilchenphysiker am Forschungszentrum CERN bei Genf haben eine 80 Jahre alte Annahme über die Streuung von Lichtteilchen an Lichtteilchen zum ersten Mal in Teilchenkollisionen experimentell beobachtet. So wurde bestätigt, dass die Lichtteilchen, genannt Photonen, wenn sie aufeinandertreffen, miteinander wechselwirken können.

…mehr
Künstlerische Sicht auf die thermische Leitwertquantisierung in einem atomar dünnen Goldkontakt. (Erstellt von Enrique Sahagun)

Durchbruch mit einer Kette aus GoldatomenBesseres Verständnis des Wärmetransportes

Die präzise Kontrolle des Elektronentransportes in der Mikroelektronik ermöglicht komplexe logische Schaltungen, wie sie täglich in Smartphones und Laptops genutzt werden. Von ähnlich fundamentaler Bedeutung ist der Wärmetransport, der bei sich immer weiter verkleinernden Chips beispielsweise für die Kühlung entscheidend ist.

…mehr

Neue Stellenanzeigen