Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Physikalische Messtechnik> Mit einem Klick den Schall im Blick

Schallmessgerät SL 328Mit einem Klick den Schall im Blick

Mit dem Soundlevel 328 stellt die Dostmann electronic GmbH ihr neues Schallpegelmessgerät für den mobilen Einsatz vor. Das kompakte Design und der große Messbereich machen das SL 328 nicht nur für den Fachmann interessant, mit seiner einfachen Bedienphilosophie ist das Gerät auch von Laien sofort bedienbar, so dass aussagekräftige Ergebnisse schnell und preisgünstig erzeugt werden können.

Schallmessgerät SL 328: Mit einem Klick den Schall im Blick

Das SL328 wird im Arbeitsschutz für die Kontrolle von Arbeitsplätzen eingesetzt. Von der Bewertung der Drehmaschine in der Werkstatt bis hin zum Faxgerät im Büro findet sich hier ein sehr breites Anwendungsgebiet, das zunehmend an Bedeutung gewinnt. In vielen Betrieben müssen strenge Vorschriften zum Thema Lärmschutz eingehalten werden. Das SL328 bietet eine einfache, schnelle Möglichkeit, die akustischen Gegebenheiten zu überprüfen.

Das SL328 misst den Schalldruck in einem Messbereich von 32…130 Dezibel und deckt den gesamten Schalldruckbereich von Blätterrauschen bis zu einem startenden Düsenjet in ca. 50 m Entfernung ab. Der Messbereich ist in Bereiche unterteilt, die vom Gerät automatisch umgeschaltet werden.

Anzeige

Der gemessene Schallpegel wird auf 0,1 Dezibel auf dem Display angezeigt und ist auf 1,4 Dezibel genau. Neben der normalen Anzeige steht eine Maximalwert-Funktion zur Verfügung. Der maximal gemessene Schallpegel ist der wichtigste, weil physiologisch bedeutsamste Wert einer Messung. Er wird während einer Messphase gespeichert und kann nach der Messung abgerufen werden. So kann über den kurzzeitig höchsten Schallpegel eine Aussage getroffen werden. Die Abmessungen betragen 206 x 42 x 25 mm, das Gewicht 100 g und die Stromversorgung erfolgt über zwei AAA-Batterien.

Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Die transportable optische Atomuhr befindet sich in diesem Anhänger. (Abb. PTB)

Strontium-Uhr im PKW-AnhängerWeltweit genaueste transportable optische Uhr

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine bestimmte Messgenauigkeit zu erreichen.

…mehr
Schematische Darstellung eines aufgezeichneten Kollisionsereignisses mit zwei Lichtteilchen am ATLAS-Experiment vom 12. Dezember 2015. (Foto/©: ATLAS Collaboration)

Licht-an-Licht-StreuungPhotonen können miteinander kollidieren

Teilchenphysiker am Forschungszentrum CERN bei Genf haben eine 80 Jahre alte Annahme über die Streuung von Lichtteilchen an Lichtteilchen zum ersten Mal in Teilchenkollisionen experimentell beobachtet. So wurde bestätigt, dass die Lichtteilchen, genannt Photonen, wenn sie aufeinandertreffen, miteinander wechselwirken können.

…mehr
Künstlerische Sicht auf die thermische Leitwertquantisierung in einem atomar dünnen Goldkontakt. (Erstellt von Enrique Sahagun)

Durchbruch mit einer Kette aus GoldatomenBesseres Verständnis des Wärmetransportes

Die präzise Kontrolle des Elektronentransportes in der Mikroelektronik ermöglicht komplexe logische Schaltungen, wie sie täglich in Smartphones und Laptops genutzt werden. Von ähnlich fundamentaler Bedeutung ist der Wärmetransport, der bei sich immer weiter verkleinernden Chips beispielsweise für die Kühlung entscheidend ist.

…mehr
Physiker der Universität Bonn

Auf dem Weg zum QuantencomputerSortiermaschine für Atome

Physiker der Universität Bonn haben eine wichtige Hürde auf dem Weg zum Quantencomputer genommen: In einer aktuellen Studie stellen sie eine Methode vor, mit der sie große Zahlen von Atomen sehr schnell und präzise sortieren können.

…mehr
Quantensysteme: Die Komplexität bändigen

QuantensystemeDie Komplexität bändigen

Sie sind selbst für Physiker eine große Herausforderung: Quantensysteme aus mehreren Teilchen. Denn ihr Verhalten lässt sich nur mit großem rechnerischen Aufwand berechnen. ETH-Physiker haben nun einen Weg gefunden, wie die Gleichungen elegant vereinfacht werden können.

…mehr

Neue Stellenanzeigen