Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Physikalische Messtechnik> Freie Programmierung von Potentiostaten

Software Electrochemistry ToolkitFreie Programmierung von Potentiostaten

Auch im Bereich der elektrochemischen Messungen hält die Individualität gerade bei kundenspezifischen Anwendungen immer mehr Einzug. Eigene Anwendungen zu entwickeln, also zu versuchen, einen Potentiostaten selbst zu programmieren, war bis dato leider nicht möglich. Gerade in der Prozess- und Qualitätskontrolle sowie in der Forschung sucht man immer wieder vergebens eine Software, die dies ermöglicht.

Software Electrochemistry Toolkit: Freie Programmierung von Potentiostaten

Seit kurzem gibt es nun die Software Electrochemistry Toolkit™ für die Thermostate der bekannten US-Firma Gamry Instruments. Die Nachfrage ist sehr groß, beispielsweise in der Produktionsüberwachung und Qualitätskontrolle. Der Potentiostat mit seiner Software wird dazu in die Produktions-Testumgebung eingebunden. Der Anwender ist nicht wie bisher an eine Standard-Messmethode seines Potentiostaten gebunden, sondern kann mit dem Electrochemistry Toolkit™ seine eigene Messroutine erstellen. Dadurch erhält der Benutzer sofort Messwerte, um daraus Entscheidungen zu generieren, z.B. dass ein Sensor nicht optimal arbeitet und so in der Qualitätskontrolle rausfällt.

Anzeige

Die Bibliotheken ermöglichen den Zugriff auf dll-Ebene von einer Vielzahl von Programmierumgebungen aus. So können die Systeme sehr bequem mit mitgelieferten Beispielapplikationen z.B. von LabView™ aus angesteuert werden. Aber auch Sprachen wie C++, VBA™ und andere können verwendet werden. Eine umfangreiche Dokumentation aller Funktionen erleichtert die Erstellung eigener Messroutinen.

Komplexe Anwendungen im Bereich der Forschung, bei denen der Potentiostat z.B. mit Quarzmikrowaagen, AFM/SPM-Systemen, Spektrometern oder Gaschromatographen gekoppelt werden soll, können so realisiert werden. Ebenfalls erhältliche OEM-Versionen ermöglichen Herstellern anderer Geräte wie beispielsweise von Batterie- und Brennstoffzellen-Testständen die Einbindung der Gamry-Systeme zur Messung von Impedanzspektren während des Betriebs der Zellen.

Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Neuer Multikanal-Potentiostat

NewsNeuer Multikanal-Potentiostat

Elektrochemische Messungen werden immer wichtiger, da die modernen Arten der Energiegewinnung, -speicherung und -konvertierung auf elektrochemischen Reaktionen basieren. Hierzu zählen die Erforschung und Entwicklung neuer Elektroden, Elektrolyte und Techniken für Batterien, Brennstoffzellen und Super-Caps, aber auch neue Solarzell-Substrate und Systeme zur Wasserspaltung.

…mehr
Bestimmung thermophysikalischer Eigenschaften: Hot-Disk-Methode

Bestimmung thermophysikalischer EigenschaftenHot-Disk-Methode

Die Hot-Disk-Methode wird auch als "Transient Plane Source" (TPS-)Technik bezeichnet und ist in der ISO-Norm 22007-2:2008 beschrieben. Sie dient der schnellen und simultanen Bestimmung thermophysikalischer Eigenschaften. Diese Methode arbeitet instationär dynamisch und ist dadurch sehr schnell.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Beschleunigertunnel

Teilchenbeschleuniger in BetriebWeltweit größter supraleitender Linearbeschleuniger

Der internationale Röntgenlaser European XFEL hat einen der letzten großen Meilensteine auf dem Weg zum Beginn der wissenschaftlichen Experimente erreicht: DESY hat den Teilchenbeschleuniger, der den Röntgenlaser antreibt, erfolgreich in Betrieb genommen.

…mehr
Druckmittler

DruckmittlerSicherheit hat oberste Priorität

Bauteile, die in der Öl- und Gasförderung eingesetzt werden, müssen hohen Anforderungen gerecht werden: Das geförderte Gas kann unter anderem hochgiftiges Sauergas enthalten, das bereits in kleinsten Mengen zum Tode führt.

…mehr
Drucksensoren

Schlanker M-10-DrucksensorJetzt mit niedrigen Druckbereichen

Aufgrund der zunehmenden Nachfrage nach kompakten Messgeräten hat WIKA das Einsatzspektrum seines Drucksensors Typ M-10 erweitert. Das äußerst schlanke Gerät ist jetzt auch mit niedrigen Druckbereichen (0…6 bar und 0…10 bar) lieferbar.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung