Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Physikalische Messtechnik> Präzisionsjustierung im µs-Bereich

Spiegelkippsystem PKS 1Präzisionsjustierung im µs-Bereich

Spiegelkippsystem PKS 1: Präzisionsjustierung im µs-Bereich

Die dauerhafte Positionierung eines optisch gelenkten Laserstrahles gestaltete sich bisher als eine technische Herausforderung, die durch das neue Spiegelkippsystem PKS 1 von piezosystem jena erstmalig hochpräzise bewältigt wird. Dabei kann das System Korrekturen bei der Strahlenausrichtung im Mikrosekundenbereich durchführen. Basierend auf zwei orthogonal zueinanderstehenden Achsen ermöglichen das kompakte Design und der hohe Steifigkeitsgrad eine Resonanzfrequenz von 450 Hz in Verbindung mit einer sehr genauen Auflösung von 2 μrad. Innerhalb eines Kippbereiches von ±2° kann mittels des Piezoantriebes eine Feinjustierung von bis zu 1 mrad durchgeführt werden. Das System ist dabei unter Vakuumbedingungen vollständig einsetzbar. Ein Spiegel mit den Maßen ø 12,7 x 6,35 mm kann entweder durch den integrierten Gewindestift befestigt oder direkt eingeklebt werden. Das PKS 1 stellt eine kostengünstige Lösung für alle Applikationen dar, die eine hochpräzise Justierung optischer Systeme fordern.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

3D-Mikropositioniereinheit: Wundheilung sichtbar machen

3D-MikropositioniereinheitWundheilung sichtbar machen

Speziell für den Einsatz innerhalb eines Multiphotonen-Endoskops hat piezosystem jena die 3D-Mikropositioniereinheit entwickelt. Erstmals eingesetzt wird die Technologie im Projekt "Woundoptomizer". Mit Hilfe eines Piezopositionierers wird eine Optik mikrometergenau innerhalb einer Wunde zur mikroendoskopischen Untersuchung platziert. Auf Grundlage der gewonnenen Informationen lassen sich wesentliche zelluläre Funktionen und lokale Einflussfaktoren von Wunderkrankungen ermitteln.…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Künstlerische Sicht auf die thermische Leitwertquantisierung in einem atomar dünnen Goldkontakt. (Erstellt von Enrique Sahagun)

Durchbruch mit einer Kette aus GoldatomenBesseres Verständnis des Wärmetransportes

Die präzise Kontrolle des Elektronentransportes in der Mikroelektronik ermöglicht komplexe logische Schaltungen, wie sie täglich in Smartphones und Laptops genutzt werden. Von ähnlich fundamentaler Bedeutung ist der Wärmetransport, der bei sich immer weiter verkleinernden Chips beispielsweise für die Kühlung entscheidend ist.

…mehr
Physiker der Universität Bonn

Auf dem Weg zum QuantencomputerSortiermaschine für Atome

Physiker der Universität Bonn haben eine wichtige Hürde auf dem Weg zum Quantencomputer genommen: In einer aktuellen Studie stellen sie eine Methode vor, mit der sie große Zahlen von Atomen sehr schnell und präzise sortieren können.

…mehr
Quantensysteme: Die Komplexität bändigen

QuantensystemeDie Komplexität bändigen

Sie sind selbst für Physiker eine große Herausforderung: Quantensysteme aus mehreren Teilchen. Denn ihr Verhalten lässt sich nur mit großem rechnerischen Aufwand berechnen. ETH-Physiker haben nun einen Weg gefunden, wie die Gleichungen elegant vereinfacht werden können.

…mehr

Neue Stellenanzeigen