Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences

Für digitale und analoge SensorenMobiles Messegerät

Die HandyLab 7series von SI Analytics kann ohne zusätzliche Adapter sowohl mit analogen als auch digitalen Memosens®-Sensoren verwendet werden. Während bei konventionellen Systemen mit jedem Sensorwechsel eine Kalibrierung des Sensors notwendig ist, zeichnet sich das Memosens-Konzept durch die im Sensorkopf gespeicherte Kalibrierung aus: Beim Anstecken an das Messgerät identifizieren sich die Memosens-Sensoren automatisch mit ihrer Seriennummer sowie Typenbezeichnung und übergeben dem Gerät ihre Kalibrierdaten. Es besteht beim Sensorwechsel also kein Zwang zum Kalibrieren, um eine sichere Messung durchzuführen.

Für digitale und analoge Sensoren: Mobiles Messegerät

Die neue HandyLab 7series zeichnet sich durch ein robustes und chemikalienresistentes Gehäuse aus, welches auch Stürze aus 1 m Höhe auf Beton übersteht. Display und Tastatur sind mit einer Schutzklappe gesichert. Im Gehäuse ist ein herausklappbarer Haken integriert, an dem das Gerät zur Messung aufgehängt werden kann. Mit diesem Haken und der Klappe kann das Gerät im Handumdrehen zu einem Tischgerät verwandelt werden.

Anzeige

Der im Gehäuse eingefügte, entnehmbare Köcher schützt die Sensoren vor Austrocknung und Beschädigung. Für schwierige Messsituationen sind die neuen Geräte spritzwassergeschützt und nach der Schutzart IP 67/IP 66 eingestuft.

Das Lieferprogramm der HandyLab 7series umfasst vier Modelle:

Das HandyLab 700 bietet ein kontrastreiches LCD-Display, selbsterklärende Bedienung mit einer Klartextzeile und automatische Kalibrierung mit bis zu drei Puffern (mit automatischer Erkennung aus zehn hinterlegten Puffern) sowie manuelle Kalibrierung durch Vorgabe beliebiger Pufferwerte.

Das HandyLab 750 verfügt darüber hinaus über einen Datenspeicher mit bis zu 5000 Werten und einem Micro-USB-Anschluß zur Kommunikation mit der Software HandyLab Pilot, die im Lieferumfang des Gerätes enthalten ist. Über die Schnittstelle kann auch der optionale Li-Ionen-Akku geladen werden.

Das HandyLab 750EX ist für den Einsatz im explosionsgefährdetem Bereich bis Zone 0/1 zugelassen (Europa: ATEX II 1 G Ex ia IIC T4/T3 Ga) und genauso ausgestattet wie das HandyLab 750.

An das HandyLab 780 können neben Memosens® pH-Elektroden auch Memosens®-Sensoren für die Messung von Leitfähigkeit und Sauerstoff angeschlossen werden (inkl. automatischer Erkennung der Messfunktion). Es verfügt über ein Farbgrafikdisplay und einen Speicher für bis zu 10000 Datensätze.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Kompaktes Messgerät: Für zahlreiche digitale Sensoren

Kompaktes MessgerätFür zahlreiche digitale Sensoren

Das Almemo® 202 ist ein kompaktes und stabiles Messgerät für mobilen oder stationären Einsatz. Eine stromsparende Technik sorgt für lange Betriebsdauer auch ohne Netzversorgung. Die Mess-, Spitzen-, Mittel- oder Grenzwerte werden übersichtlich über ein beleuchtetes Grafikdisplay dargestellt.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Müggelsee-Messstation

GewässerökologieFrühwarnsignale für Seen nicht immer zuverlässig

Seen reagieren oft abrupt auf Umweltveränderungen wie steigende Temperaturen oder erhöhte Nährstoffkonzentrationen. Werden bestimmte Grenzwerte erreicht, kann sich ein See plötzlich grün färben oder ganz „kippen“. Es kommt zu Algenblüten.

…mehr
Preisverleihung in Brüssel (von links): Dr. Nicolas Cudré-Mauroux (Solvay), Dr. Wibke Busch (UFZ), Dr. Bruno Hubesch (LRI). (Foto: LRI)

Chemikalienbewertung übermorgenDr. Wibke Busch erhält den LRI Innovative Science Award

Die UFZ-Wissenschaftlerin Dr. Wibke Busch entwickelte eine Forschungsidee, um zu untersuchen, welche molekularen Effekte Chemikalien im zeitlichen Verlauf auf Lebewesen in der Umwelt haben und wie sich diese Prozesse für die Entwicklung von Risikoindikatoren verwenden lassen.

…mehr

Neue Stellenanzeigen