Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Spektroskopie> Colloquium Analytische Atomspektroskopie

QuantenkaskadenlaserRekord bei Terahertzpuls-Erzeugung

Juraj Darmo, Dominic Bachmann und Karl Unterrainer (von links) im Laserlabor des Photonik Instituts. (Copyright: TU Wien)

Einer Gruppe von Forschern der TU Wien und der ETH Zürich gelang es, ultrakurze Terahertzlichtpulse zu erzeugen. Diese nur wenige Pikosekunden langen Pulse sind hervorragend für spektroskopische Anwendungen geeignet und ermöglichen ultragenaue Frequenzmessungen.

…mehr

SpektroskopieColloquium Analytische Atomspektroskopie

Die Elementanalyse ist nach wie vor eine wesentliche Voraussetzung für das Verständnis und die Kontrolle vieler Prozesse in der Industrie, der Umwelt, der Biologie und der Medizin. Das Arbeitspferd für diese tausendfach notwendigen Analysen bleibt die Atom- und Massenspektroskopie in ihrer immer größer werdenden Differenziertheit. Neueste Entwicklungen in der Atomspektroskopie werden im Colloquium Analytische Atomspektroskopie (CANAS’09) vom 22. bis 25. März im sächsischen Freiberg vorgestellt.

Spektroskopie: Colloquium  Analytische Atomspektroskopie

Die Organisation der Tagung liegt wiederum in den Händen des Institutes für Analytische Chemie der TU Bergakademie Freiberg in Zusammenarbeit mit dem Helmholtz Zentrum für Umweltforschung Leipzig und dem DASp. Zu dieser deutsch-/englischsprachigen Tagung werden nicht nur Gäste aus Deutschland, sondern auch aus Russland, Tschechien, Polen, der Slowakei, Brasilien, Chile, Frankreich und den Niederlanden erwartet. Neben den traditionellen Themengebieten der optischen Atomspektroskopie in Absorption, Emission und Fluoreszenz werden auch Innovationen in der Plasma-Massenspektrometrie und der Röntgenspektroskopie vorgestellt. Die Vortragsserie des CANAS’09 schließt das Bunsen-Kirchhoff-Symposium des Deutschen Arbeitskreises für Spektroskopie mit der Verleihung des Bunsen-Kirchhoff-Preises ein. Traditionell ist die Tagung in Freiberg mit einer Ausstellung verknüpft, in der neueste Entwicklungen zur Analysentechnik, zu Standardreferenzmaterialien oder zur Literatur in der Elementanalytik präsentiert werden.

Anzeige

Für alle Bewunderer der anorganischen Natur ermöglicht das CANAS’09 gleichzeitig eine mineralogische Reise um die Welt in der gerade erst eröffneten Mineralienausstellung „terra mineralia“ im komplett sanierten Freiberger Schloss Freudenstein (http://tu-freiberg.de/terramineralia).

Nähere Informationen zum vorläufigen Programm können der Homepage des CANAS (www.canas.de) entnommen werden. Auf dieser Seite ist auch eine On-line-Anmeldung möglich. Off-line bestehen die folgenden Kontaktmöglichkeiten: Dr. Silke Tesch (Organisation), Sandra Wagner (Konferenzsekretariat), TU Bergakademie Freiberg, Institut für Analytische Chemie, 09596 Freiberg, Tel. 03731)/39 34 49 (11-15 Uhr), Fax /39 36 66, canas@chemie.tu-freiberg.de.

Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

RFA-Handgerät Spectro xSORT.

Flammschutzmittel-AnalytikBestimmung des HBCD-Gehalts in Dämmstoffen

Aufgrund der aktuellen Abfallproblematik um das in Dämmstoffen möglicherweise enthaltene Flammschutzmittel HBCD hat die Spectro Analytical Instruments GmbH einer neuen Analysemethode des Fraunhofer-Instituts einem Praxistest unterzogen und zehn Polystytrolproben mithilfe der ED-RFA-Spektroskopie erfolgreich analysiert.

…mehr
Juraj Darmo, Dominic Bachmann und Karl Unterrainer (von links) im Laserlabor des Photonik Instituts. (Copyright: TU Wien)

QuantenkaskadenlaserRekord bei Terahertzpuls-Erzeugung

Einer Gruppe von Forschern der TU Wien und der ETH Zürich gelang es, ultrakurze Terahertzlichtpulse zu erzeugen. Diese nur wenige Pikosekunden langen Pulse sind hervorragend für spektroskopische Anwendungen geeignet und ermöglichen ultragenaue Frequenzmessungen.

…mehr
Stokes-Strahlung

Gitter aus NanofallenLinienbreite in einem Raman-aktiven Gas verringern

Die Verringerung der Emissionslinienbreite eines Moleküls ist eines der Hauptziele der Präzisionsspektroskopie. Ein Ansatz dafür basiert auf der Kühlung von Molekülen bis in die Nähe des absoluten Nullpunkts.

…mehr
Screening-Methode deckt 23 Elemente ab: Verunreinigungen in Fertigarzneimitteln

Screening-Methode deckt 23 Elemente abVerunreinigungen in Fertigarzneimitteln

Bis Dezember 2017 muss gemäß der ICH Q3D Guideline für jedes Fertigarzneimittel eine Risikoanalyse vorliegen, die das mögliche Vorkommen von metallischen Verunreinigungen bewertet.

…mehr
Ocean Optics hat das innovative Angebot für multispektrale Messtechnik und Bildverarbeitung von Pixelteq in sein Produktangebot mit aufgenommen.

Multispektrale BildverarbeitungOcean Optics erweitert Produktangebot

Ocean Optics hat das innovative Angebot für multispektrale Messtechnik und Bildverarbeitung von Pixelteq in sein Produktangebot mit aufgenommen.

…mehr

Neue Stellenanzeigen