Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Spektroskopie> Raman als Ergänzung zur FT-IR

Raman-Spektrometer DXR-FamilieRaman als Ergänzung zur FT-IR

Die Raman-Spektroskopie ist eine leistungsfähige und schnelle analytische Methode, da, im Gegensatz zu anderen Analysentechniken, eine Probenvorbereitung nicht notwendig ist. Allerdings stand sie bisher in dem Ruf, dass die Handhabung nur von Experten an großen, unflexiblen, komplizierten und teuren Geräten durchgeführt werden kann, deren Reproduzierbarkeit nur mäßig war.

Raman-Spektrometer DXR-Familie: Raman als Ergänzung zur FT-IR

Mit der neuen DXR-Familie von Thermo Scientific gehören alle diese Einschränkungen der Vergangenheit an. Die Geräte sind so einfach zu bedienen, dass Anfänger und Experten in kürzester Zeit hervorragende Ergebnisse erzielen. Die Spektrometer sind nicht größer als ein herkömmliches FT-IR-Gerät und lassen sich mit wenigen Handgriffen mit der für die analytische Aufgabenstellung notwendigen Laser-, Filter-, Gitter-Kombination bestücken.
Hierbei werden die Identifizierung der Komponenten, die Justage und die Kalibrierung des Systems vollständig durch die OMNIC-Software übernommen. Dies und viele weitere Eigenschaften des DXR-Familie gibt auch unerfahrenen Anwendern die Sicherheit, schnell und einfach hochwertige und reproduzierbare Messergebnisse erzielen zu können; und dies laut Unternehmen zu einem revolutionären Preis.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Thermo Scientific Heraeus Cryofuge 8 bietet Platz für 6 x 550-ml-Blutbeutel und kann bei Verwendung des gleichen Bechersystems für 8 x 550-ml-Beutel aufgerüstet werden.

BlutbankzentrifugenFür die Verarbeitung großer Volumina

Die neuen Thermo Scientific Blutbankzentrifugen wurden speziell dafür entwickelt, die Produktivität von Blutverarbeitungszentren zu steigern. Sie können bis zu 16 x 500-ml-Blutbeutel pro Lauf aufnehmen und bieten damit eine bis zu 33 % höhere Kapazität als bisherige Systeme.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Ocean Optics hat das innovative Angebot für multispektrale Messtechnik und Bildverarbeitung von Pixelteq in sein Produktangebot mit aufgenommen.

Multispektrale BildverarbeitungOcean Optics erweitert Produktangebot

Ocean Optics hat das innovative Angebot für multispektrale Messtechnik und Bildverarbeitung von Pixelteq in sein Produktangebot mit aufgenommen.

…mehr
Die Doktoranden Harald Knorke (links) und Matias Fagiani am Steuerungspult des sogenannten Photodissoziationsspektrometers, mit dem die bahnbrechenden Messungen zum Gotthuß-Mechanismus durchgeführt wurden. (Foto: Universität Leipzig / Swen Reichhold)

Der Grotthuß-Mechanismus„Fingerabdruck" diffuser Protonen entschlüsselt

Der Grotthuß-Mechanismus, benannt nach dem Leipziger Naturwissenschaftler Freiherr Theodor von Grotthuß (1785-1822), erklärt qualitativ den Transport von elektrischen Ladungen in wässrigen Lösungen.

…mehr
Prinzipielle Funktionsweise des patentierten Verfahrens der differentiellen Interferometrie Profilierung (DiP) bei der Glimmentladungsspektroskopie.

TiefenprofilanalyseGlimmentladungsspektroskopie

Horiba Scientific ergänzt die Technik der Tiefenprofilanalyse mittels Glimmentladung um eine patentierte Innovation, der direkten Bestimmung der Kratertiefe mittels differentieller Interferometrie (DiP).

…mehr

Neue Stellenanzeigen