Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Spektroskopie> Raman als Ergänzung zur FT-IR

QuantenkaskadenlaserRekord bei Terahertzpuls-Erzeugung

Juraj Darmo, Dominic Bachmann und Karl Unterrainer (von links) im Laserlabor des Photonik Instituts. (Copyright: TU Wien)

Einer Gruppe von Forschern der TU Wien und der ETH Zürich gelang es, ultrakurze Terahertzlichtpulse zu erzeugen. Diese nur wenige Pikosekunden langen Pulse sind hervorragend für spektroskopische Anwendungen geeignet und ermöglichen ultragenaue Frequenzmessungen.

…mehr

Raman-Spektrometer DXR-FamilieRaman als Ergänzung zur FT-IR

Die Raman-Spektroskopie ist eine leistungsfähige und schnelle analytische Methode, da, im Gegensatz zu anderen Analysentechniken, eine Probenvorbereitung nicht notwendig ist. Allerdings stand sie bisher in dem Ruf, dass die Handhabung nur von Experten an großen, unflexiblen, komplizierten und teuren Geräten durchgeführt werden kann, deren Reproduzierbarkeit nur mäßig war.

Raman-Spektrometer DXR-Familie: Raman als Ergänzung zur FT-IR

Mit der neuen DXR-Familie von Thermo Scientific gehören alle diese Einschränkungen der Vergangenheit an. Die Geräte sind so einfach zu bedienen, dass Anfänger und Experten in kürzester Zeit hervorragende Ergebnisse erzielen. Die Spektrometer sind nicht größer als ein herkömmliches FT-IR-Gerät und lassen sich mit wenigen Handgriffen mit der für die analytische Aufgabenstellung notwendigen Laser-, Filter-, Gitter-Kombination bestücken.
Hierbei werden die Identifizierung der Komponenten, die Justage und die Kalibrierung des Systems vollständig durch die OMNIC-Software übernommen. Dies und viele weitere Eigenschaften des DXR-Familie gibt auch unerfahrenen Anwendern die Sicherheit, schnell und einfach hochwertige und reproduzierbare Messergebnisse erzielen zu können; und dies laut Unternehmen zu einem revolutionären Preis.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Thermo Scientific Heraeus Cryofuge 8 bietet Platz für 6 x 550-ml-Blutbeutel und kann bei Verwendung des gleichen Bechersystems für 8 x 550-ml-Beutel aufgerüstet werden.

BlutbankzentrifugenFür die Verarbeitung großer Volumina

Die neuen Thermo Scientific Blutbankzentrifugen wurden speziell dafür entwickelt, die Produktivität von Blutverarbeitungszentren zu steigern. Sie können bis zu 16 x 500-ml-Blutbeutel pro Lauf aufnehmen und bieten damit eine bis zu 33 % höhere Kapazität als bisherige Systeme.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

RFA-Handgerät Spectro xSORT.

Flammschutzmittel-AnalytikBestimmung des HBCD-Gehalts in Dämmstoffen

Aufgrund der aktuellen Abfallproblematik um das in Dämmstoffen möglicherweise enthaltene Flammschutzmittel HBCD hat die Spectro Analytical Instruments GmbH einer neuen Analysemethode des Fraunhofer-Instituts einem Praxistest unterzogen und zehn Polystytrolproben mithilfe der ED-RFA-Spektroskopie erfolgreich analysiert.

…mehr
Juraj Darmo, Dominic Bachmann und Karl Unterrainer (von links) im Laserlabor des Photonik Instituts. (Copyright: TU Wien)

QuantenkaskadenlaserRekord bei Terahertzpuls-Erzeugung

Einer Gruppe von Forschern der TU Wien und der ETH Zürich gelang es, ultrakurze Terahertzlichtpulse zu erzeugen. Diese nur wenige Pikosekunden langen Pulse sind hervorragend für spektroskopische Anwendungen geeignet und ermöglichen ultragenaue Frequenzmessungen.

…mehr
Stokes-Strahlung

Gitter aus NanofallenLinienbreite in einem Raman-aktiven Gas verringern

Die Verringerung der Emissionslinienbreite eines Moleküls ist eines der Hauptziele der Präzisionsspektroskopie. Ein Ansatz dafür basiert auf der Kühlung von Molekülen bis in die Nähe des absoluten Nullpunkts.

…mehr

Neue Stellenanzeigen