Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Spektroskopie> Kalibrationsnetzwerk für die spektroskopische Analytik

QuantenkaskadenlaserRekord bei Terahertzpuls-Erzeugung

Juraj Darmo, Dominic Bachmann und Karl Unterrainer (von links) im Laserlabor des Photonik Instituts. (Copyright: TU Wien)

Einer Gruppe von Forschern der TU Wien und der ETH Zürich gelang es, ultrakurze Terahertzlichtpulse zu erzeugen. Diese nur wenige Pikosekunden langen Pulse sind hervorragend für spektroskopische Anwendungen geeignet und ermöglichen ultragenaue Frequenzmessungen.

…mehr

Software SL Calibration NetworkKalibrationsnetzwerk für die spektroskopische Analytik

Die neue Software „SL Calibration Network“ von SensoLogic ermöglicht Anwendern der Nahinfrarot-Spektroskopie (NIRS) oder anderer Techniken der chemometrischen Spektroskopie mit Messplätzen an verteilten Standorten die gemeinschaftliche Nutzung und Pflege der Kalibrationsmodelle – unabhängig von den jeweils verwendeten Spektrometer-Typen und Kalibrationssoftware-Produkten. Sie unterstützt den automatisierten Datentransfer zwischen mehreren Mess-Stationen (Clients) mit ihren jeweiligen Spektrometern (Devices) und einem Kalibrations-Server via Internet.

Software SL Calibration Network: Kalibrationsnetzwerk  für die spektroskopische Analytik

Die Kalibrationsmodelle werden zentral erstellt und verwaltet sowie auf dem Server für den Download bzw. Upload bereitgestellt. Das Clientprogramm loggt sich mit kontrollierten Zugangsdaten über eine beliebige Internetverbindung in den zugewiesenen Server-Bereich ein und initiiert den Datentransfer.
Neue Spektren- und Referenzdaten werden von einem Client auf den Kalibrations-Server übertragen, um die Qualität der aktuell geladenen Kalibrationsmodelle überprüfen und wenn nötig aktualisieren zu lassen. Der Datentransfer findet über Eingangs- und Ausgangsverzeichnisse statt. Alle Aktionen werden in einer „Log-Datei“ protokolliert und sind je nach Zugriffsrechten für die Benutzer nachvollziehbar. Die ausgetauschten Daten werden zusätzlich in Archiv-Verzeichnissen abgelegt.

Anzeige

Die freie Konfiguration von Benutzern, Benutzer-Gruppen, Spektrometer-Systemen sowie den auszutauschenden Datenformaten ermöglicht eine bedarfsgerechte Anpassung und Skalierung für die unterschiedlichsten Organisationen. Insbesondere können auch heterogene Netzwerke betrieben werden, in denen Spektrometer-Typen und Kalibrationssoftware-Produkte verschiedener Hersteller zum Einsatz kommen.

Die Software kann sowohl unter Windows XP als auch unter Vista eingesetzt werden. Für Embedded-Systeme wird eine Variante unter XP Embedded angeboten.

Trotz seiner vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten bleibt das „SL Calibration Network“ in der täglichen Praxis übersichtlich und bedienungsfreundlich. Damit kann es sowohl für vielbeschäftigte Kalibrationsdienstleister als auch für kooperierende wissenschaftliche Einrichtungen oder Unternehmen mit verteilten Standorten und zentralisierter Kalibrationsverantwortung zu höherer Produktivität und Datensicherheit beitragen.

Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

RFA-Handgerät Spectro xSORT.

Flammschutzmittel-AnalytikBestimmung des HBCD-Gehalts in Dämmstoffen

Aufgrund der aktuellen Abfallproblematik um das in Dämmstoffen möglicherweise enthaltene Flammschutzmittel HBCD hat die Spectro Analytical Instruments GmbH einer neuen Analysemethode des Fraunhofer-Instituts einem Praxistest unterzogen und zehn Polystytrolproben mithilfe der ED-RFA-Spektroskopie erfolgreich analysiert.

…mehr
Juraj Darmo, Dominic Bachmann und Karl Unterrainer (von links) im Laserlabor des Photonik Instituts. (Copyright: TU Wien)

QuantenkaskadenlaserRekord bei Terahertzpuls-Erzeugung

Einer Gruppe von Forschern der TU Wien und der ETH Zürich gelang es, ultrakurze Terahertzlichtpulse zu erzeugen. Diese nur wenige Pikosekunden langen Pulse sind hervorragend für spektroskopische Anwendungen geeignet und ermöglichen ultragenaue Frequenzmessungen.

…mehr
Stokes-Strahlung

Gitter aus NanofallenLinienbreite in einem Raman-aktiven Gas verringern

Die Verringerung der Emissionslinienbreite eines Moleküls ist eines der Hauptziele der Präzisionsspektroskopie. Ein Ansatz dafür basiert auf der Kühlung von Molekülen bis in die Nähe des absoluten Nullpunkts.

…mehr
Screening-Methode deckt 23 Elemente ab: Verunreinigungen in Fertigarzneimitteln

Screening-Methode deckt 23 Elemente abVerunreinigungen in Fertigarzneimitteln

Bis Dezember 2017 muss gemäß der ICH Q3D Guideline für jedes Fertigarzneimittel eine Risikoanalyse vorliegen, die das mögliche Vorkommen von metallischen Verunreinigungen bewertet.

…mehr
Ocean Optics hat das innovative Angebot für multispektrale Messtechnik und Bildverarbeitung von Pixelteq in sein Produktangebot mit aufgenommen.

Multispektrale BildverarbeitungOcean Optics erweitert Produktangebot

Ocean Optics hat das innovative Angebot für multispektrale Messtechnik und Bildverarbeitung von Pixelteq in sein Produktangebot mit aufgenommen.

…mehr

Neue Stellenanzeigen