Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Spektroskopie> Kalibrationsnetzwerk für die spektroskopische Analytik

Software SL Calibration NetworkKalibrationsnetzwerk für die spektroskopische Analytik

Die neue Software „SL Calibration Network“ von SensoLogic ermöglicht Anwendern der Nahinfrarot-Spektroskopie (NIRS) oder anderer Techniken der chemometrischen Spektroskopie mit Messplätzen an verteilten Standorten die gemeinschaftliche Nutzung und Pflege der Kalibrationsmodelle – unabhängig von den jeweils verwendeten Spektrometer-Typen und Kalibrationssoftware-Produkten. Sie unterstützt den automatisierten Datentransfer zwischen mehreren Mess-Stationen (Clients) mit ihren jeweiligen Spektrometern (Devices) und einem Kalibrations-Server via Internet.

Software SL Calibration Network: Kalibrationsnetzwerk  für die spektroskopische Analytik

Die Kalibrationsmodelle werden zentral erstellt und verwaltet sowie auf dem Server für den Download bzw. Upload bereitgestellt. Das Clientprogramm loggt sich mit kontrollierten Zugangsdaten über eine beliebige Internetverbindung in den zugewiesenen Server-Bereich ein und initiiert den Datentransfer.
Neue Spektren- und Referenzdaten werden von einem Client auf den Kalibrations-Server übertragen, um die Qualität der aktuell geladenen Kalibrationsmodelle überprüfen und wenn nötig aktualisieren zu lassen. Der Datentransfer findet über Eingangs- und Ausgangsverzeichnisse statt. Alle Aktionen werden in einer „Log-Datei“ protokolliert und sind je nach Zugriffsrechten für die Benutzer nachvollziehbar. Die ausgetauschten Daten werden zusätzlich in Archiv-Verzeichnissen abgelegt.

Anzeige

Die freie Konfiguration von Benutzern, Benutzer-Gruppen, Spektrometer-Systemen sowie den auszutauschenden Datenformaten ermöglicht eine bedarfsgerechte Anpassung und Skalierung für die unterschiedlichsten Organisationen. Insbesondere können auch heterogene Netzwerke betrieben werden, in denen Spektrometer-Typen und Kalibrationssoftware-Produkte verschiedener Hersteller zum Einsatz kommen.

Die Software kann sowohl unter Windows XP als auch unter Vista eingesetzt werden. Für Embedded-Systeme wird eine Variante unter XP Embedded angeboten.

Trotz seiner vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten bleibt das „SL Calibration Network“ in der täglichen Praxis übersichtlich und bedienungsfreundlich. Damit kann es sowohl für vielbeschäftigte Kalibrationsdienstleister als auch für kooperierende wissenschaftliche Einrichtungen oder Unternehmen mit verteilten Standorten und zentralisierter Kalibrationsverantwortung zu höherer Produktivität und Datensicherheit beitragen.

Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Miniaturspektrometer

Spektrometer mit Ethernet-InterfaceBis zu 3000 Scans pro Sekunde

Das neueste Miniaturspektrometer von Ocean Optics setzt auf einen hochempfindlichen CMOS-Detektor, womit Aufnahmegeschwindigkeiten von bis zu 3000 Scans/s erreicht werden können.

…mehr
Das internationale Astronomen-Team entdeckte in dem Supernovarüberrest RCW 86 erstmals ein Doppelstern-System aus einem Neutronenstern und einem sonnenähnlichen Stern. (©  NASA/JPL-Caltech/UCLA)

Himmelskörper mit „Schmauchspuren“Calcium aus Supernova in einer Sonne entdeckt

Viele massereiche Sterne verglühen am Ende ihres Lebens als so genannte Supernova; sie leuchten dabei kurzzeitig so hell wie eine ganze Galaxie. Ein internationales Astronomen-Team hat einen Stern entdeckt, der durch die Supernova-Explosion seines Nachbarn mit großen Mengen Calcium angereichert wurde. 

…mehr
Profilometer

Optisches ProfilometerTopographisches Raman-Imaging

WITec präsentiert die nächste Generation seines patentierten, optischen Profilometers TrueSurface. Die Kombination aus Oberflächenanalyse und spektraler Raman-Aufnahme ermöglicht topographisches Raman-Imaging auf rauen und unebenen Proben. 

…mehr
Spektrometer

SpektrophotometerFür den UV/VIS- bzw. VIS/NIR-Bereich

Das neue Flame-Chem Spektrophotometer-System von Ocean Optics vereint ein Flame Spektrometer für den UV/VIS- bzw. VIS/NIR-Bereich mit einem direkt zu befestigendes Lichtquellen-Küvettenhalter-Modul in einem Gerät.

…mehr
Protonentransfer

ProtonentransferMolekularer Schutzmechanismus gegen lichtinduzierte Schäden

Ein internationales Team aus Forschenden des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) sowie aus Schweden und den USA hat einen Mechanismus untersucht, der Biomoleküle wie die Erbsubstanz DNA gegen Schädigung durch Licht schützt.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung