Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Spektroskopie> GPC/SEC: Neue Lichtstreutechnik

QuantenkaskadenlaserRekord bei Terahertzpuls-Erzeugung

Juraj Darmo, Dominic Bachmann und Karl Unterrainer (von links) im Laserlabor des Photonik Instituts. (Copyright: TU Wien)

Einer Gruppe von Forschern der TU Wien und der ETH Zürich gelang es, ultrakurze Terahertzlichtpulse zu erzeugen. Diese nur wenige Pikosekunden langen Pulse sind hervorragend für spektroskopische Anwendungen geeignet und ermöglichen ultragenaue Frequenzmessungen.

…mehr

solvent enhanced light scattering (SELS)GPC/SEC: Neue Lichtstreutechnik

Viscotek hat eine im Internet abrufbare Präsentation (http://www.viscotek.com/gpcsels.aspx) und eine Applikationsnote angekündigt, die eine neue Lichtstreutechnik für die Gelpermeationschromatographie (GPC/SEC) für den Fall beschreibt, dass das Lösungsmittel der Probe und die mobile Phase des GPC/SEC-Systems nicht identisch sind. Die lösungsmittelverstärkte Lichtstreuung (solvent enhanced light scattering (SELS)) in Kombination mit der Gelpermeationschromatographie ermöglicht es dem Anwender, den dn/dc-Wert der Messung zu erhöhen und somit deutlich bessere Signale in der Lichtstreuung zu erhalten.

solvent enhanced light scattering (SELS): GPC/SEC: Neue Lichtstreutechnik

In dem Applikationsbericht wird als Beispiel die Analyse eines fluorierten Polymers (Fluoropolymer) mit der Technik der SELS-GPC aufgeführt. Obwohl das Fluoropolymer hinreichend gut in Tetrahydrofuran (THF) gelöst werden kann, ist dieses Lösungsmittel nicht geeignet für die GPC/SEC-Analyse, da der dn/dc-Wert der Probe in THF sehr gering ist. Wird hingegen Aceton verwendet, dann ist der dn/dc-Wert der Probe deutlich höher. Allerdings löst sich die Probe nicht genügend gut in Aceton. Durch das Auflösen der Probe in THF und der Verwendung von Aceton als Laufmittel konnten die Wissenschaftler ein gutes Lichtstreusignal erzeugen und somit die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Analyse optimieren.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

RFA-Handgerät Spectro xSORT.

Flammschutzmittel-AnalytikBestimmung des HBCD-Gehalts in Dämmstoffen

Aufgrund der aktuellen Abfallproblematik um das in Dämmstoffen möglicherweise enthaltene Flammschutzmittel HBCD hat die Spectro Analytical Instruments GmbH einer neuen Analysemethode des Fraunhofer-Instituts einem Praxistest unterzogen und zehn Polystytrolproben mithilfe der ED-RFA-Spektroskopie erfolgreich analysiert.

…mehr
Juraj Darmo, Dominic Bachmann und Karl Unterrainer (von links) im Laserlabor des Photonik Instituts. (Copyright: TU Wien)

QuantenkaskadenlaserRekord bei Terahertzpuls-Erzeugung

Einer Gruppe von Forschern der TU Wien und der ETH Zürich gelang es, ultrakurze Terahertzlichtpulse zu erzeugen. Diese nur wenige Pikosekunden langen Pulse sind hervorragend für spektroskopische Anwendungen geeignet und ermöglichen ultragenaue Frequenzmessungen.

…mehr
Stokes-Strahlung

Gitter aus NanofallenLinienbreite in einem Raman-aktiven Gas verringern

Die Verringerung der Emissionslinienbreite eines Moleküls ist eines der Hauptziele der Präzisionsspektroskopie. Ein Ansatz dafür basiert auf der Kühlung von Molekülen bis in die Nähe des absoluten Nullpunkts.

…mehr
Screening-Methode deckt 23 Elemente ab: Verunreinigungen in Fertigarzneimitteln

Screening-Methode deckt 23 Elemente abVerunreinigungen in Fertigarzneimitteln

Bis Dezember 2017 muss gemäß der ICH Q3D Guideline für jedes Fertigarzneimittel eine Risikoanalyse vorliegen, die das mögliche Vorkommen von metallischen Verunreinigungen bewertet.

…mehr
Ocean Optics hat das innovative Angebot für multispektrale Messtechnik und Bildverarbeitung von Pixelteq in sein Produktangebot mit aufgenommen.

Multispektrale BildverarbeitungOcean Optics erweitert Produktangebot

Ocean Optics hat das innovative Angebot für multispektrale Messtechnik und Bildverarbeitung von Pixelteq in sein Produktangebot mit aufgenommen.

…mehr

Neue Stellenanzeigen