Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> Ein Vorbild für exzellente Kundenorientierung

Zu Besuch bei HeidolphEin Vorbild für exzellente Kundenorientierung

Bei Heidolph Instruments steht der Kunde bereits seit Jahren im Mittelpunkt sämtlicher Unternehmensaktivitäten. Das belegt nun auch die Benchmarkanalyse der unabhängigen Unternehmensberatung HT-CON in der Branche Instrumentelle Analytik und Lifescience. Unter 113 Herstellern und Lieferanten für Geräte, Zubehör und Chemikalien wurde die Kundenfreundlichkeit im Bereich Informations- und Kommunikationsverhalten bei Anfragen untersucht. Heidolph belegt einen hervorragenden 2. Platz und gilt somit der gesamten Branche als Vorbild für exzellente Kundenorientierung. Der Leitsatz „Research made easy“ wird nicht zum reinen Bestandteil des Firmenlogos entwertet, sondern aktiv von den mehr als 100 Mitarbeitern am Standort Schwabach gelebt: Mit Heidolph haben Sie den Kopf frei zum Forschen!
Zu Besuch bei Heidolph: Ein Vorbild  für exzellente  Kundenorientierung

Jack Welch, ehemals CEO General Electric, stellte fest: „Damit Ihnen die Kunden die Treue halten, ist es unabdingbar, dass Sie ihre Erwartungen erfüllen und oder gar übertreffen.“ Qualitativ hochwertige Produkte mit drei Jahren Garantie werden heutzutage vom Kunden bereits als Standard erwartet und können ihn nur noch bedingt begeistern. Vor dem Hintergrund dieser veränderten Kundenanforderungen ist es Heidolph durch ein hohes Maß an Kundenorientierung gelungen, weltweit begeisterte Kunden an sich zu binden: „Ich habe noch nie einen so herausragenden Kundenservice erhalten wie bei Heidolph“ (Andrew Lund, Laborant bei Peakdale Molecular Ltd., UK).

Anzeige

Zur Steigerung und Sicherung der Kundenzufriedenheit setzt Heidolph auf ein 7-stufiges Modell, bei welchem die Bedürfnisse des Kunden klar fokussiert werden:

1. Garantierte Problemlösung innerhalb von 24 Stunden:

Anfragen werden in der Regel unverzüglich beantwortet. Sollte dies einmal nicht möglich sein, garantiert Heidolph eine Antwort binnen 24 Stunden. Kunden können sich somit auf eine schnelle Beantwortung aller Fragen verlassen. Auch in Reklamationsfällen haben Kunden die Gewissheit, dass Ihnen innerhalb weniger Stunden eine Lösung angeboten wird.

2. Kostenlose Probestellungen & individuelle Applikationsberatung:

Um sicherzustellen, dass die Heidolph Geräte tatsächlich für die individuelle Applikation eines Anwenders geeignet sind, bietet Heidolph kostenlose Probestellungen für sämtliche Geräte an. Die Kundenbetreuung erfolgt hier nicht nur durch Innen- und Außendienst, sondern auch durch einen Applikationsspezialisten, der die Kunden bei allen anwendungsspezifischen Fragen betreut.

3. Kurze Lieferzeiten:

Alle Standardartikel werden in der Regel innerhalb von 7 Tagen geliefert. Eine nahezu 100%ige Liefertermintreue hat bei Heidolph höchste Priorität und ermöglicht den Kunden Planungssicherheit.

4. Kostenlose Aufstellung und Einweisung:

Bei komplexen Systemen wie z.B. Großrotationsverdampfern oder Parallelsynthesegeräten bietet Heidolph seinen Kunden einen kostenlosen Aufstellungs- und Einweisungsservice der Geräte vor Ort an. Der Anwender kann somit ohne zeitliche Verzögerung direkt nach der Aufstellung mit dem Gerät arbeiten.

5. Kurze Reparaturzeiten & Leihgeräte:

Sollte ein Gerät doch einmal zur Reparatur eingeschickt werden müssen, garantiert Heidolph eine Durchlaufzeit von weniger als einer Woche. Bei Bedarf wird dem Kunden während dieser Zeit ein kostenloses Leihgerät zur Verfügung gestellt, so dass der Anwender sich ohne Unterbrechung weiter auf seine Forschung konzentrieren kann.

6. Wartungs- & Serviceverträge:

Um beim Kunden eine optimale Geräteauslastung zu gewährleisten, bietet Heidolph auch Wartungs- & Serviceverträge an. Beim Servicevertrag sind ein Funktionstest und die Überprüfung von Verschleißteilen enthalten. Bei einem Wartungsvertrag prüft Heidolph das Gerät einmal im Jahr vor Ort auf Funktion und Verschleiß und führt anfallende Wartungsarbeiten durch. In beiden Fällen entstehen dem Kunden keine weiteren Kosten für Verschleißteile, Arbeitszeit und gegebenenfalls Anreise.

7. Miet- & Leasingservice:

Bei vorübergehendem Bedarf bietet Heidolph für alle Geräte als Alternative zum Kauf auch einen kostengünstigen Miet- & Leasingservice an. Insbesondere bei einer kurzen Einsatzdauer der Geräte, z.B. bei zeitlich begrenzten Versuchsreihen, ist dieser Service lohnenswert, da sich die teilweise hohen Anschaffungskosten in diesem Fall nicht über eine lange Einsatzdauer amortisieren würden.

Nimmt man alle Punkte zusammen, wird das oben gemachte Versprechen Wirklichkeit: Mit Heidolph haben Sie den Kopf frei zum Forschen!

Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Effizienzsteigerung durch Automatisierung in der Mikrofluidik: IVAM-Symposium ΣYSTEMS INTEGRATION

Effizienzsteigerung durch Automatisierung...IVAM-Symposium ΣYSTEMS INTEGRATION

Rund 60 Mikrofluidik-Experten nutzten das IVAM-Symposium ΣYSTEMS INTEGRATION, um sich über Trends auszutauschen und ihr Netzwerk zu erweitern.

…mehr
Pyrrolizidinalkaloide: Zwischen Skandalisierung und Bagatellisierung

PyrrolizidinalkaloideZwischen Skandalisierung und Bagatellisierung

Sechzig Vertreterinnen und Vertreter aus privaten Untersuchungseinrichtungen, Laboratorien der obersten Bundes- und Landesbehörden, dem Bundesinstitut für Risikobewertung, Verbraucherzentralen, Universitätsinstituten und den Herstellern der im Seminar behandelten Produkte Tee und Honig waren der Einladung des Berliner Instituts Kirchhoff Berlin ins Berliner Seminaris Hotel gefolgt und wollten 'Wissen was drin ist'.

…mehr
Dialog auf Augenhöhe: 6. TOC-Anwendertreffen, März 2014

Dialog auf Augenhöhe6. TOC-Anwendertreffen, März 2014

Mit den TOC-Anwendertreffen gibt Shimadzu seit 2004 Fachleuten der TOC-Analytik ein regelmäßiges Forum. Es fördert den Austausch von Erfahrungen und Applikationen. Die TOC-Methodik kommt zumeist in der Umweltanalytik und in der pharmazeutischen Industrie zum Einsatz. 

…mehr
Newslettereditorial 08.01.2014: Carbondioxid as Chemical Feedstock – a Challenge for Sustainable Chemistry

Newslettereditorial 08.01.2014Carbondioxid as Chemical Feedstock – a Challenge for Sustainable Chemistry

Knapp 140 Experten trafen sich im Oktober letzten Jahres in Essen zur Konferenz "CO2 as Chemical Feedstock - a Challenge for Sustainable Chemistry". Ziel dieser Veranstaltung war es, den Status quo in Sachen CO2-Nutzung als Chemierohstoff zu beleuchten. Dahinter steckt die Idee, den Klimakiller Kohlendioxid aus den Rauchgasen von Kraftwerken und Hochöfen sowie Gärprozessen wie der Bioethanolgewinnung abzutrennen und für chemische Synthesen zu nutzen.

…mehr
Workshop im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR): Trennen sie schon Stereo?

Workshop im Helmholtz-Zentrum...Trennen sie schon Stereo?

Diese Frage und weitere HPLC-relevante Themen bewegten die 81 Teilnehmer beim 6. Workshop "Gut getrennt? HPLC in Theorie und Praxis", der am 26. März in Dresden-Rossendorf stattfand.…mehr

LABO – Online *** Neuheit***

Mediadaten 2017

LABO Marktübersichten

Produktkataloge zum Blättern

Produktkataloge bei LABO


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige
Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter