Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences

ACHEMA

Neu von SIKA: magnetisch-induktiver Durchflusssensor induQ Kompakt und günstig

ACHEMA:

Der äußerst kompakte magnetisch-induktive Durchflusssensor induQ von SIKA ermöglicht durch seinen günstigen Preis den Einsatz des seit Jahrzehnten in der Verfahrenstechnik bewährten Messverfahrens nun auch für den Maschinen- und Anlagenbau.

Der induQ arbeitet nach dem Induktionsprinzip. Fließt eine elektrisch leitende Flüssigkeit durch das Messrohr und damit rechtwinklig zu einem Magnetfeld, so wird in diese Flüssigkeit eine Spannung induziert. Aus diesem von der Strömungsgeschwindigkeit abhängigen Spannungssignal wird letztlich ein durchflussproportionales Frequenzsignal erzeugt, welches als Ausgangssignal dient. Die Messbereiche des schnell ansprechenden Sensors liegen bei 1…20l/min, 2…40l/min und 10…180l/min, der Prozessanschluss erfolgt über ein Außengewinde G½ oder G1 (bei 10…180l/min).

Die Vorzüge des Sensors sind für Anwender überzeugend:

  • keine bewegten Teile, kein mechanischer Verschleiß
  • freier Rohrquerschnitt, kein zusätzlicher Druckverlust
  • unempfindlich bei verschmutzten Flüssigkeiten
  • wartungsfrei
Anzeige

Änderungen von Temperatur, Dichte, Viskosität, Konzentration oder elektrischer Leitfähigkeit des Mediums bleiben prinzipbedingt ohne Auswirkungen auf das Ausgangssignal. Der induQ ist da einsetzbar, wo Durchflusssensoren mit bewegten Teilen, z. B. Flügelradsensoren, auf Grund verschmutzter Medien nicht verwendet werden können. Er dient zur Messung des Volumenstroms oder für Dosieraufgaben. Der induQ I ist der ideale Durchflusssensor, wenn es auf Störunempfindlichkeit und Langlebigkeit ankommt.

SIKA Dr. Siebert & Kühn GmbH & Co. KG

D-34260 Kaufungen

Struthweg 7-9

www.sika.net

Halle 10.1

Stand D20 - E21

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Signet Achema 2018

Potenzielle Unternehmer und Start-up-GründerGroße Resonanz beim Achema-Gründerpreis 2018

21 potenzielle Unternehmer und Start-up-Gründer haben zum Stichtag ihre Businesspläne für den Achema-Gründerpreis eingereicht. Das Spektrum reicht von analytischen Verfahren für Produktion und Medizin über Rohstoffrückgewinnung aus Klärschlamm oder Solarzellen bis zu digitalen Lösungen für die Prozessindustrie. 

…mehr

Innovatoren gesuchtAchema-Gründerpreis 2018

Zum zweiten Mal sind unternehmungsfreudige Wissenschaftler, zukünftige Gründer und Inhaber von Start-Ups aufgerufen, sich um den Achema-Gründerpreis zu bewerben. Ab sofort können Ideen, Konzepte und Businesspläne aus den Bereichen Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie eingereicht werden.

…mehr
Schlauchverschraubung

Ohne Werkzeug schnell montierbarWellschlauch-Verschraubung

EM-Technik stellte auf der ACHEMA 2015 eine neue Spezialverschraubung für Wellschläuche vor. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass die Verschraubung 1W+ ohne Vorbereitung des Wellschlauches direkt montiert werden kann.

…mehr
Das next generation lab „nexygen“

Erfolgreicher Auftritt auf der ACHEMA 2015Das next generation lab „nexygen“

Auf der diesjährigen Messe ACHEMA feierte nexygen® erfolgreich seinen ersten öffentlichen Auftritt und präsentierte Ideen und Entwicklungen des Labors der Zukunft.

…mehr
Partikelgrößenverteilungen

Inline-Erfassung von...Spezialtechnologie ermöglicht online simultane Produktionsüberwachung

Um ein gleichbleibendes, qualitativ hochwertiges Produktionsergebnis gewährleisten zu können, sind ständige Überprüfungen und Kontrollen während des Prozesses nötig.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung