Einhaltung des neuen Staubgrenzwertes

Absaug- und Filtertechnik

Wie im April 2014 bekannt wurde, hat der Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS) den neuen Allgemeinen Staubgrenzwert für granulare biobeständige Stäube der A-Fraktion (lungengängig/alveolär) auf 1,25 mg/m³ heruntergesetzt. Festgelegt wurde der neue Arbeitsplatzgrenzwert in der TRGS (Technische Regel für Gefahrstoffe) 900 bezogen auf eine mittlere Dichte von 2,5 g/cm³.

Absaug- und Filtersysteme

Als bis dato gängige Lösung wurden H13-Filtermedien eingesetzt. Die neue Regelung erfordert, dass verstärkt H14-Filter verwendet werden müssen, die in der Vergangenheit nur bei Sonderanwendungen zum Einsatz kamen. Denn oftmals ist nur durch die Erhöhung des Abscheidegrades die Einhaltung des Grenzwertes möglich.

Von der ULT AG werden H14-Filter in ihren Absaug- und Filtersystemen schon seit längerer Zeit eingesetzt. Die Firma bietet ein umfangreiches Portfolio an Absaug- und Filtertechnik für Rauch und Stäube an, welche die neuen Grenzwerte problemlos einhalten. Da eine effiziente Schadstofferfassung erheblichen Einfluss auf die Filterleistung hat, stellt ULT auch eine breite Palette an entsprechenden Erfassungselementen zur Verfügung. Je nach Art und Ort kann ein hoher Erfassungsgrad gesichert werden. Die erfassten Stäube können mit einem Abscheidegrad von >99,995 % gefiltert werden.

Die Geräte zeichnen sich außerdem durch kompakten Aufbau und Modularität sowie einfache Bedienung und einen geringen Schallpegel aus.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite