Arbeitsschutz

2. Essener Gefahrstofftage

Fast jedes deutsche Unternehmen ist mit Gefahrstoffen tätig. Daraus ergeben sich Gefahren für Sicherheit, Gesundheit, Brandschutz und Umwelt, die einen häufig unterschätzten, aber existenziell wichtigen Bestandteil Ihres Unternehmens darstellen. Die meisten der knapp 100 000 gemeldeten Berufskrankheiten-Verdachtsmomente, aber auch ein Teil der 200 Großschadensereignisse jedes Jahr in deutschen Unternehmen sind auf Gefahrstoff-Tätigkeiten zurückzuführen.

Die 2. Essener Gefahrstofftage am 22. und 23. Mai 2012 im Essener Haus der Technik werden in Kooperation mit namhaften Partnern und renommierten Referenten (u.a. Praxisbeiträge von Behörden, Berufsgenossenschaften, Hochschule und Großunternehmen wie BASF, EVONIK und VW) durchgeführt. Auf zwei Tage konzipiert ist das Ziel der Essener Gefahrstofftage, zu den derzeit wichtigen Themen des Gefahrstoffmanagements umfassende Informationen und Anregungen für Fachleute und Interessenten anzubieten. Untermalt wird die Tagung von einer umfassenden begleitenden Fachausstellung, auf der Hersteller und Dienstleister ihre neuesten Produkte präsentieren.

Geplant sind dreizehn Vorträge mit anschließender Diskussion. Die Vorträge sollen Teilnehmern praxisnahe und nachvollziehbare Hilfen zur Umsetzung auch im eigenen Betrieb geben. In zwei zusätzlichen Praxisvorträgen werden auch die Gefahren, die sich bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen ergeben, mit Versuchen näher erläutert. Auf die aktuellen Geschehnisse und Industrieschadensfälle wird ebenfalls eingegangen. Weitere Informationen unter: www.gefahrstofftage.eu.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite