Arbeitsschutz

Konzentration an einem Punkt

Für alle Arbeitsbereiche, in denen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Unfallrisiken wie Verbrennung durch Feuer oder Kontamination mit gefährlichen Chemikalien bestehen, sind aufgrund verschiedener Regelwerke, wie beispielsweise der Richtlinie für Laboratorien, Notduscheinrichtungen zwingend vorgeschrieben. Diese Erste-Hilfe-Einrichtungen gewährleisten in jedem Labor oder Industriebetrieb im Fall des Falles die Möglichkeit zur Soforthilfe durch gezielten Einsatz von Wasser.

„Aus Erfahrung wissen wir, dass verletzte und in Panik befindliche Menschen instinktiv Richtung Tür flüchten“, erklärt Hartmut Stahl, langjähriger Leiter des Produktbereiches Spezialarmaturen bei AQUAROTTER. Vor diesem Hintergrund bot es sich an, Körper- und Augendusche zu einer Platz sparenden Einheit zusammenzufassen und an den Ausgängen gefährdeter Bereiche gut erreichbar zu installieren, erläutert Stahl weiter.

Die neue Notduschkombination zur Aufputzmontage stellte der Ludwigsfelder Hersteller jetzt erstmals zur A + A in Düsseldorf vor. Die Produktneuheit zeichnet sich durch leichte und verwechslungssichere Betätigung aus. Das Ziehen am Triangelgriff der Körperdusche löst einen geschlossenen, dichten Wasserschleier mit einem Volumenstrom von mindestens 30 l/min aus, der für ein gleichmäßiges Überfluten und Kühlen des ganzen Körpers sorgt.

Nach Druck auf die Auslösetaste spült die Augendusche gleichzeitig beide Augen mit einem Volumenstrom von 9 l/min und kann mit Hilfe des Spiralschlauches flexibel und stationär genutzt werden.

Anzeige

Entsprechend den einschlägigen Vorschriften wird die Wasserabgabe nur durch bewusstes nach oben Drücken der Zugstange der Körperdusche beziehungsweise durch Druck auf die rote Wasserstopp-Taste der Augendusche unterbrochen.

Die Notduschkombination als Körper- und Augendusche steht zur Aufputzmontage für die Wasserzuführungsvarianten aus der Wand oder aus der Decke zur Verfügung. Außerdem bietet AQUAROTTER für die Körperdusche zusätzlich einen Notduschkopf mit 7 Wasseraustrittsdüsen und einem Volumenstrom von 50 l/min an.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Laborhandschuhe korrekt einsetzen

Gut geschützt

Einen geeigneten Handschuh anziehen und fertig? Das genügt nicht, auch zum Handschuheinsatz muss der Anwender sich ausreichend informieren (ob über Tragedauer oder Materialbeständigkeit im Einsatz). Die Autorin von Ampri gibt einen Überblick zur...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite