Arbeitsschutz

Umplatzieren leicht gemacht

Ändern sich Produktions- und Arbeitsabläufe, muss meist auch der Sicherheitsschrank umpositioniert werden, damit dieser dort aufgestellt werden kann, wo er benötigt wird. Dies ist kein leichtes Unterfangen. Denn ein gängiger Sicherheitsschrank wiegt schon ohne Inhalt über 400 Kilogramm. Um die Aufstellung und das Umplatzieren zu vereinfachen, bietet die Firma asecos jetzt einen unterfahrbaren Schranksockel. Für den Transport muss nicht mehr, wie häufig zuvor der Fall, ein spezielles Speditionsunternehmen beauftragt werden. Auch ist ein Kippen des gewichtigen Schranks nicht mehr notwendig.

Der einfache wie auch sichere Transport des Sicherheitsschrankes kann beispielsweise mit einem Hubwagen erfolgen. Positive Effekte: Die Arbeitsplatzeinrichtung wird flexibler und das trotz uneingeschränktem Schutz der gelagerten Gefahrstoffe. Dabei können die Möglichkeiten der wechselnden Raumgestaltung wie auch der flexiblen Arbeitsraumnutzung zu dynamischeren Arbeitsprozessen führen. Die heute in der Industrie und im Labor gängigen 600, 900 und 1200 mm breiten Schränke können jetzt schon beim Kauf mit den neuen asecos Schranksockel bestückt werden. Auch bereits platzierte Schränke lassen sich nachträglich mit dem Schranksockel ausstatten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

NEU: LABO Kompass
HPLC Anwenderwissen im August 2019

Kompakte Orientierung in Ihrem Laboralltag. Richten Sie sich richtig aus! Anwenderwissen, Produkt- und Firmenpräsentationen, Anbieterverzeichnis, Trends, Termine uvm.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite