Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Arbeitsschutz> Richtig sterilisieren ohne Siedeverzug

Konstruktiver Explosionsschutz nach MaßWie lassen sich die Auswirkungen von Staubexplosionen vermindern?

Das System kann in jeder beliebigen Lage eingebaut werden und eignet sich auch für ungünstige Platzverhältnisse – hier an einer Hammermühle in der Pharmaproduktion.

Wenn es staubt, kann durch die mikroskopisch feinen Partikel in der Luft schnell eine zündfähige Atmosphäre entstehen. Anwendungsspezifisch ausgelegte, konstruktive Explosionsschutzkomponenten wie Druckentlastungen oder Unterdrückungssysteme schützen effektiv vor den Folgen einer möglichen Staubexplosion und sichern so Produktivität und Funktionalität von Laboranlagen.

…mehr

Dampfsterilisator HiClave HGRichtig sterilisieren ohne Siedeverzug

Wie man weiß, ist die Sterilisation eine Funktion von Temperatur und Zeit, d. h. erst die ausreichende Einwirkzeit der Abtötungstemperatur sichert den Sterilisationserfolg im mikrobiologischen Labor. Nur, wo wird diese Abtötungstemperatur gemessen und wie bringt man sie in Relation zum Öffnen des Deckels, damit kein Siedeverzug entsteht? Hier hilft der HiClave HG mit 80 l Kammerinhalt, 3 Körben und den platzsparenden Außenmaßen 455 x 691 x 1030 mm. Dieses Modell hat einen besonderen Temperaturfühler, der sowohl Medienfühler ist, als auch die Öffnungstemperatur des Verriegelungsdeckels steuert.

sep
sep
sep
sep
Dampfsterilisator HiClave HG: Richtig sterilisieren ohne Siedeverzug

Ein 2-l-Erlenmeyerkolben in der Kammer beispielweise hat sehr schnell die Abtötungstemperatur von 121 °C erreicht. Im Medium kommt diese Temperatur erst sehr viel später zum Tragen, d. h. ein zusätzlicher Fühler muss unbedingt ins Medium, damit hier die Abtötungsbedingungen verifiziert werden können. Dieser spezielle Temperaturfühler nach DIN 61010-2 ist aber auch kombinierbar mit der Öffnungstemperatur. So geht der Deckel erst auf, wenn die eingestellte Öffnungstemperatur unterschritten ist – bei einem normalen Erlenmeyerkolben sind das 90 °C. Das ist sehr wichtig, denn die Kammer kühlt ja relativ rasch ab – im Medium herrscht aber noch eine Temperatur von über 100 °C. Wird nun der Deckel geöffnet, dann ist der Behälter zwar drucklos, nicht aber das Medium im Erlenmeyerkolben, d. h. es kommt zum Siedeverzug und das Medium spritzt durch die Öffnung nach oben. Hier macht sich eben 80-jährige Sterilisationserfahrung mit Sicherheit bezahlbar.

Anzeige

Neben 3 vorbelegten Programmen läuft die Dokumentation und Verifizierungen über RS 232 mit der eigens entwickelten Sego®-Prozessdokumentation. Das Ergebnis sieht der Anwender in einer papierlosen automatischen Archivierung mit Datenausgabe als Grafik oder Chart in PDF und digitaler Signatur.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Das System kann in jeder beliebigen Lage eingebaut werden und eignet sich auch für ungünstige Platzverhältnisse – hier an einer Hammermühle in der Pharmaproduktion.

Konstruktiver Explosionsschutz nach MaßWie lassen sich die Auswirkungen von Staubexplosionen vermindern?

Wenn es staubt, kann durch die mikroskopisch feinen Partikel in der Luft schnell eine zündfähige Atmosphäre entstehen. Anwendungsspezifisch ausgelegte, konstruktive Explosionsschutzkomponenten wie Druckentlastungen oder Unterdrückungssysteme schützen effektiv vor den Folgen einer möglichen Staubexplosion und sichern so Produktivität und Funktionalität von Laboranlagen.

…mehr
Unterlage bei Umfüllarbeiten oder als saugstarkes Aufnahme-Vlies

Bindevliese für Labor und BetriebWenn mal etwas danebengeht ...

Denisorb-Bindemittel kommen immer da zum Einsatz, wo ausgelaufene Flüssigkeiten den Arbeitsplatz verunreinigen oder gar gefährden.

…mehr
Der neue Chemikalienschutzanzug Tychem® 6000 F FaceSeal von DuPont besitzt eine Kapuze mit Gummimanschette, die sich eng an die Atemschutzmaske anschmiegt und auch ohne Abkleben eine sehr hohe Dichtigkeit ermöglicht.

ChemikalienschutzanzugMit angearbeiteten Handschuhen

Der neue Chemikalienschutzanzug Tychem® 6000 F FaceSeal von DuPont besitzt eine Kapuze mit Gummimanschette, die sich eng an die Atemschutzmaske anschmiegt und auch ohne Abkleben eine sehr hohe Dichtigkeit ermöglicht. 

…mehr
Zur Reduzierung des Geräuschpegels während der Beschallung und damit Verbesserung der Arbeitsbedingungen im Labor hat Bandelin die neue Lärmschutzbox LS 20 entwickelt.

LärmschutzboxZubehör für Ultraschall-Homogenisatoren

Beim Einsatz von Ultraschall-Homogenisatoren entstehen intensive Geräuschemissionen im vom Menschen hörbaren Bereich. Diese werden als unangenehm empfunden und können bei dauerhafter Exposition zur Einschränkung des Hörvermögens führen. 

…mehr
Fasskarre

FasskarreErgonomischer als gefordert

Ein gefülltes Stahlfass kann schon mal 300 kg und mehr auf die Waage bringen. Um solche Lasten bewältigen zu können, sind spezielle Fasshandling-Geräte erforderlich.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung