Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Arbeitsschutz> Richtig sterilisieren ohne Siedeverzug

ChemikalienschutzanzugMit angearbeiteten Handschuhen

Der neue Chemikalienschutzanzug Tychem® 6000 F FaceSeal von DuPont besitzt eine Kapuze mit Gummimanschette, die sich eng an die Atemschutzmaske anschmiegt und auch ohne Abkleben eine sehr hohe Dichtigkeit ermöglicht.

Der neue Chemikalienschutzanzug Tychem® 6000 F FaceSeal von DuPont besitzt eine Kapuze mit Gummimanschette, die sich eng an die Atemschutzmaske anschmiegt und auch ohne Abkleben eine sehr hohe Dichtigkeit ermöglicht. 

…mehr

ArbeitsschutzRichtig sterilisieren ohne Siedeverzug

Wie man weiß, ist die Sterilisation eine Funktion von Temperatur und Zeit, d. h. erst die ausreichende Einwirkzeit der Abtötungstemperatur sichert den Sterilisationserfolg im mikrobiologischen Labor. Nur, wo wird diese Abtötungstemperatur gemessen und wie bringt man sie in Relation zum Öffnen des Deckels, damit kein Siedeverzug entsteht? Hier hilft der HiClave HG mit 80 l Kammerinhalt, 3 Körben und den platzsparenden Außenmaßen 455 x 691 x 1030 mm. Dieses Modell hat einen besonderen Temperaturfühler, der sowohl Medienfühler ist, als auch die Öffnungstemperatur des Verriegelungsdeckels steuert.

sep
sep
sep
sep
Arbeitsschutz: Richtig sterilisieren ohne Siedeverzug

Ein 2-l-Erlenmeyerkolben in der Kammer beispielweise hat sehr schnell die Abtötungstemperatur von 121 °C erreicht. Im Medium kommt diese Temperatur erst sehr viel später zum Tragen, d. h. ein zusätzlicher Fühler muss unbedingt ins Medium, damit hier die Abtötungsbedingungen verifiziert werden können. Dieser spezielle Temperaturfühler nach DIN 61010-2 ist aber auch kombinierbar mit der Öffnungstemperatur. So geht der Deckel erst auf, wenn die eingestellte Öffnungstemperatur unterschritten ist – bei einem normalen Erlenmeyerkolben sind das 90 °C. Das ist sehr wichtig, denn die Kammer kühlt ja relativ rasch ab – im Medium herrscht aber noch eine Temperatur von über 100 °C. Wird nun der Deckel geöffnet, dann ist der Behälter zwar drucklos, nicht aber das Medium im Erlenmeyerkolben, d. h. es kommt zum Siedeverzug und das Medium spritzt durch die Öffnung nach oben. Hier macht sich eben 80-jährige Sterilisationserfahrung mit Sicherheit bezahlbar.

Anzeige

Neben 3 vorbelegten Programmen läuft die Dokumentation und Verifizierungen über RS 232 mit der eigens entwickelten Sego®-Prozessdokumentation. Das Ergebnis sieht der Anwender in einer papierlosen automatischen Archivierung mit Datenausgabe als Grafik oder Chart in PDF und digitaler Signatur.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

RichtlinieRaumlufttechnik in Laboratorien

Die neue Richtlinie VDI 2051 zeigt, wie sich mit lufttechnischen Sicherheitseinrichtungen Gefahren reduzieren lassen. 

…mehr
Personenbezogene Eingas-Messgeräte: Für raues Industrieumfeld

Personenbezogene Eingas-MessgeräteFür raues Industrieumfeld

Schnelle und zuverlässige Gasmessung ist im industriellen Umfeld enorm wichtig. Die Geräte der neuen Pac-Serie sind einfach in der Handhabung und können insgesamt 33 verschiedene Gase detektieren. Mit der verwendeten Industriebatterie ist eine Laufzeit von bis zu zwei Jahren möglich.

…mehr
Direktabsaugung

DirektabsaugungFlüssigkeiten sicher absaugen

Die Direktabsaugvorrichtung Fastbiotec verhindert nach Händlerangaben die Risiken der klassischen Methode zur Zellkulturabsaugung mit Gasvakuumpumpen.

…mehr
Atemschutz: Maske mit verbessertem Tragekomfort

AtemschutzMaske mit verbessertem Tragekomfort

Moldex hat jetzt mit der Air Plus ProValve sein Produktprogramm im Bereich des Atemschutzes erweitert. Die neue Schutzmaske verfügt über mehrere Besonderheiten, die den Tragekomfort erhöhen. Dazu gehört u.a. ein innovatives Ausatemventil. Die Maske ist zudem wiederverwendbar.

 

 

 

…mehr
Hochkant-Gefahrstoffschrank

GefahrstoffschränkePlanen für die Sicherheit

Je nach Menge und Art der im Labor benötigten Gefahrstoffe, den räumlichen Gegebenheiten, den Arbeitsabläufen und dem individuellem Bedienverhalten sollte bei der Laborplanung vorab der Schutzbedarf ermittelt werden.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung